SIGNAL IDUNA PARK

Dortmund

Zuschauerkapazität Signal-Iduna-Park Dortmund

0
Kapazität
0
Zuschauerschnitt 2017/18
0
Stehplätze
0
Sitzplätze
0
Int. Kapazität
0
Gäste Stehplätze
0
Gäste Sitzplätze

Ausverkauft

Saison 2017/18

Auslastung

Saison 2017/18

VIP

0
Business Plätze
0
Logen

Barrierefreie Plätze

0
Rollstuhlfahrer
0
Sehbehindert

Bau – Eröffnung

Baubeginn 1971
Eröffnung 2. April 1974
Bauzeit ca. 3 Jahre
Kosten ca. 200 Mio (geschätzt)
Architekten 1971–1974:
Hochbauamt Dortmund
1. & 2. Ausbaustufe Ulrich Drahtler/GSP
Dortmund
3. Ausbaustufe Architekten Schröder
Schulte-Ladbeck
4. Ausbaustufe WM Planungsgruppe
Drahtler GmbH, Dortmund
Eigentümer Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
Betreiber Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA

Erstes Spiel

TBV Mengede – VfB Waltrop 
1 : 2

Sitzplan – Blöcke Signal-Iduna-Park Dortmund



Booking.com

Blöcke


Supporterfans
Heim Südtribüne
Gäste Blöcke 60+61
  Nordtribüne
 
Familientribüne (Rauchfrei) REWE-Familienblock 64+65

Barrierfrei


Rollstuhlfahrer West – Block 3
Ost – Block 6
  Eingang Süden – Schwimmbad /
Nord – Spielerbus Einfahrt
Sehbehindert Block 34 / Block 9
  Eingang Süd-Ost oder Nord-Ost
Hörbehindet Ost – Block 5
  Eingang Sitzplatz Nord Neben Fanwelt

Räumlichkeiten

Hospitality


Eventräume 45
Größe 14 – 9.000 qm
Kapazität 2 – 700 Personen

Toiletten


Behinderten 2

Ausmaße – Technik

Tribünen


Steigung
Unterer Rang 28 Grad
Obere Rang 26,8 Grad
 
Zuschauerabstand
Spielfeld min 6 m
Spielfeld max 35 m

Innenraum


Spielfläche 105×68 m
Rasen Naturrasen

Flutlicht


Anzahl 78 Leuchten
Leistung 2.100 Lux

Beschallung


Anzahl 120
Umlaufebenen 900
Gesamtleistung 50 KW

Videowände


Anzahl 3
Größe
  Innenraum 2 je 48 qm
  Stadionvorplatz 1 mit 28 qm

1971

Baubeginn des Westfalenstadions


Im Jahre 1971 begann der Bau des Stadions. Dieses sollte für die Fußball-Weltmeisterschaft 1974 errichtet werden und eine Zuschauerkapazität von 54.000 Zuschauern haben.
Die relativ günstigen Kosten von 31,7 Millionen DM, konnte man erreichen, weil man sich für ein Paletten Stadion in Fertigbauweise entscheiden hatte.
Der Bund und das Land Nordrhein-Westfalen übernahm den Großteil der Kosten

1974

Eröffnung des Westfalenstadions


Am 2. April 1974 wurde das Stadion mit einem Benefizspiel zwischen Borussia Dortmund und dem alten Rivalen Schalke 04 eröffnet (0:3). Schalke 04 trat der zu Gunsten des wirtschaftlich angeschlagenen BVB ohne Gage an.
Allerdings das erste Spiel, im neuen Westfalenstadion, bestritten vorher die Damenmannschaften des Dortmunder TBV Mengede 08 und des VfB Waltrop (1:2).
Margarethe Schäferhoff erzielte um 18:18 Uhr das erste Tor.

Erstes Punktspiel


Am 7. April 1974 fand das erste Punktspiel im neuen Stadion zwischen Borussia Dortmund und Bayer Uerdingen statt. Es endete torlos.

Fußball - Freundschaftspiel


17. April 1974
  Deutschland – Ungarn  
5 : 0 (1:0)
54.010 Zuschauer

Fußball - WM 1974


1. Hauptrunde 14. Juni 1974
    Schottland – Zaire  
  2 : 0 (2:0)
 
1. Hauptrunde 19. Juni 1974
    Niederlande – Schweden  
  0 : 0 (0:0)
 
1. Hauptrunde 23. Juni 1974
    Niederlande – Bulgarien  
  4 : 1 (2:0)
 
2. Hauptrunde 3. Juli 1974
  Niederlande – Brasilien  
2 : 0 (0:0)

1976

Erster Bundesligaspiel


Am 2. April 1976 fand das erste Bundesligaspiel im Westfalenstadion statt. Allerdings nicht von der Borussia, da diese zu dem Zeitpunkt in der 2. Bundesliga Nord spielt.
Da sich das Ruhrstadion in Bochum noch im Bau befand. Zog der VfL Bochum in das Westfalenstadion, wo dann vor 45000 Zuschauer, der VfL Bochum gegen den FC Schalke 04 (1:4) spielte. Der Erste Torschütze in einem Bundesligaspiel war in 35. Minute Erwin Kremers (Schalke).

Fußball - EM-1976-Qualifikation


28. Februar 1976
  Deutschland – Malta  
8 : 0 (4:0)
52.248 Zuschauer

1977

Fußball - Freundschaftspiel


14. Dezember 1977
  Deutschland – Wales  
1 : 1 (0:0)
57.000 Zuschauer

1978

Fußball - WM-1982-Qualifikation


18. November 1981
  Deutschland – Albanien  
8 : 0 (3:0)
40.000 Zuschauer

1982

Fußball - UEFA Pokal 1982/83


1. Runde 15. September 1982
Hinspiel (Rückspiel 0:2) Borussia Dortmund – Glasgow Rangers
0 : 0 (0:0)
54.000 Zuschauer

1986

Fußball - Freundschaftspiel


14. Mai 1986
  Deutschland – Niederlande  
3 : 1 (2:0)
36.000 Zuschauer

1986

Fußball - UEFA Pokal 1987/88


1. Runde 16. September 1987
Rückspiel (Hinspiel 1:2) Borussia Dortmund – Celtic Glasgow
0 : 0 (0:0)
2. Runde 20. Oktober 1987
Hinspiel (Rückspiel 1:2) Borussia Dortmund – FK Velez Mostar
2 : 0
3. Runde 25. November 1987
Hinspiel (Rückspiel 0:5) Borussia Dortmund – FC Brügge
3 : 0 (1:0)

1989

Fußball - DFB Pokal-Halbfinale


9. Mai 1989
Borussia Dortmund – VfB Stuttgart
2 : 0 (1:0)
50.100 Zuschauer

Fußball - UEFA Pokal der Pokalsieger 1989/90


1. Runde 26-. September 1989
Rückspiel (Hinspiel 1:0) Borussia Dortmund – Besiktas Istanbul
2 : 1 (1:0)

Fußball - WM-1990-Qualifikation

4. Oktober 1989
  Deutschland – Finnland  
6 : 1 (1:0)
40.000 Zuschauer

Fußball - UEFA Pokal der Pokalsieger 1989/90


2. Runde 17. Oktober 1989
Hinspiel (Rückspiel 0:2) Borussia Dortmund – Sampdoria Genua
1 : 1 (0:0)

1990

Fußball - UEFA Pokal 1989/90


1. Runde 18. September 1990
Hinspiel (Rückspiel 2:0) Borussia Dortmund – Chemnitzer FC
2 : 0 (1:0)
30.100 Zuschauer
 
2. Runde 7. November 1990
Rückspiel (Hinspiel 3:0) Borussia Dortmund – FK Universitatea Craiova
1 : 0 (1:0)
20.100 Zuschauer
3. Runde 12. Dezember 1990
Rückspiel (Hinspiel 0:1) Borussia Dortmund – RSC Anderlecht
2 : 1 (0:1)
40.100 Zuschauer

1992

Mehr Sitzplätze


1992 erfolgte die Umrüstung von Steh- zu Sitzplätzen durch das Hochbauamt der Stadt Dortmund. Die auf der Nordtribüne befindlichen Stehplätze wurden zu Sitzplätzen, wodurch sich das Fassungsvermögen auf 42.800 verringerte.

Fußball - UEFA Pokal 1992/93


1. Runde 30. September 1992
Rückspiel (Hinspiel 1:0) Borussia Dortmund – FC Floriana
7 : 2 (2:2)
11.800 Zuschauer
2. Runde 19. Oktober 1992
Hinspiel (Rückspiel 2:1) Borussia Dortmund – Celtic Glasgow
1 : 0 (0:0)
35.800 Zuschauer
Achtelfinale 24. November 1992
Hinspiel (Rückspiel 1:2) Borussia Dortmund – Real Saragossa
3 : 1 (3:0)
35.900 Zuschauer

1993

Fußball - UEFA Pokal 1992/93


Viertelfinale 1. März 1993
Rückspiel (Hinspiel 0:1) Borussia Dortmund – AS Rom
2 : 0 (1:0)
35.800 Zuschauer
Halbfinale 6. April 1993
Hinspiel (Rückspiel 7:6 i.E.) Borussia Dortmund – AJ Auxerre
2 : 0 (0:0)
35.800 Zuschauer
Finale 6. Mai 1993
Hinspiel (Rückspiel 0:3) Borussia Dortmund – Juventus Turin
1 : 3 (1:2)
37.000 Zuschauer

Fußball - UEFA Pokal 1993/94


1. Runde 15. September 1993
Hinspiel (Rückspiel 0:1) Borussia Dortmund – Spartak Wladikawkas
0 : 0 (0:0)
2. Runde 3. November 1993
Rückspiel (Hinspiel 0:0) Borussia Dortmund –  NK Maribor
2 : 1 (0:0)
Achtelfinale 8. Dezember 1993
Rückspiel (Hinspiel 1:1) Borussia Dortmund – Bröndby IF
1 : 0 (1:0)
37.800 Zuschauer

1994

Fußball - UEFA Pokal 1993/94


Viertelfinale 1. März 1994
Hinspiel (Rückspiel 1:2) Borussia Dortmund – Inter Mailand
1 : 3 (0:2)
36.000 Zuschauer

Fußball - UEFA Pokal 1994/95


1. Runde 13. September 1994
Hinspiel (Rückspiel 2:0) Borussia Dortmund – FC Motherwell
1 : 0 (0:0)
35.400 Zuschauer
2. Runde 3. November 1994
Rückspiel (Hinspiel 1:2) Borussia Dortmund – Slovan Bratislava
3 : 0 (1:0)
32.500 Zuschauer
Achtelfinale 6. Dezember 1994
Rückspiel (Hinspiel 0:1) Borussia Dortmund – Deportivo La Coruna
3 : 1 (0:0)
35.400 Zuschauer

1995

Fußball - UEFA Pokal 1994/95


Viertelfinale 28. Februar 1995
Rückspiel (Hinspiel 0:1) Borussia Dortmund – Lazio Rom
2 : 0 (1:0)
35.400 Zuschauer
Halbfinale 19. April 1995
Rückspiel (Hinspiel 2:2) Borussia Dortmund – Juventus Turin
1 : 2 (1:2)
35.400 Zuschauer

1. und 2. Ausbaustufe


In zwei Ausbaustufen begann die vierjährige Umbauphase. Ziel war die Aufstockung und Erweiterung durch Errichtung eines Oberrangs. Begonnen wurde mit West- und Osttribüne an den Längsseiten des Spielfeldes. Nach dem Ausbau der beiden Tribünen hatte das Westfalenstadion eine Kapazität von 55.000 Zuschauern. Auf der Westtribüne befindet sich seitdem die Ehrentribüne; zudem wurde dort ein VIP-Bereich eingerichtet.
In der zweiten Ausbaustufe wurden auch Nord- und Südtribüne erweitert. Auf der Nordtribüne wurde ein Oberrang mit Sitzplätzen errichtet, während die Südtribüne als traditionelle Stehplatztribüne mit einem Rang realisiert wurde. Als reine Stehplatztribüne fasst die Südtribüne seitdem fast 25.000 Zuschauer (exakt: 24.454) und ist damit die größte in Europa; insgesamt bot das Stadion nach diesem Ausbau 68.600 Besuchern Platz. Bei internationalen Spielen kann die Stehplatztribüne innerhalb kurzer Zeit mit Sitzplätzen bestückt werden. Die Zuschauerkapazität des Stadions verringert sich dabei um rund 15.000 Plätze.

Fußball - UEFA Champions League 1995/96


Gruppe C: 1.Spiel 13. September 1995
Hinspiel: Borussia Dortmund – Juventus Turin
5.Spiel: 2:1 1 : 3 (1:2)
35.800 Zuschauer
Gruppe C: 3.Spiel 18. Oktober 1995
Hinspiel: Borussia Dortmund – Steaua Bukarest
4.Spiel: 0:0 1 : 0 (0:0)
35.800 Zuschauer
Gruppe C: 6.Spiel 6. Dezember 1995
Hinspiel: Borussia Dortmund – Glasgow Rangers
2.Spiel: 2:2 2 : 2 (1:1)
35.800 Zuschauer

1996

Fußball - UEFA Champions League 1995/96


Viertelfinale 5. März 1996
Hinspiel (Rückspiel 0:1) Borussia Dortmund – Ajax Amsterdam
0 : 2 (0:1)
35.800 Zuschauer

Fußball - UEFA Champions League 1996/97


Gruppe B: 1.Spiel 11. September 1996
Rückspiel: Borussia Dortmund – Widzew Lodz
5.Spiel: 2:2 2 : 1 (1:0)
39.600 Zuschauer
Gruppe B: 4.Spiel 30. Oktober 1996
Rückspiel: Borussia Dortmund – Athleico Madrid
3.Spiel: 1:0 1 : 2 (1:2)
45.000 Zuschauer
Gruppe B: 6.Spiel 4. Dezember 1996
Hinspiel: Borussia Dortmund – Steaua Bukarest
2.Spiel: 3:0 5 : 3 (3:1)
37.000 Zuschauer

1997

Fußball - UEFA Champions League 1996/97


Viertelfinale 5. März 1997
Hinspiel (Rückspiel 1:0) Borussia Dortmund – AJ Auxerre
3 : 1 (1:0)
47.500 Zuschauer
Halbfinale 9. April 1997
Hinspiel (Rückspiel 1:0) Borussia Dortmund – Manchester United
1 : 0 (0:0)
48.500 Zuschauer

Fußball - WM-1998-Qualifikation


10. September 1997
  Deutschland – Armenien  
4 : 0 (0:0)
43.000 Zuschauer

Fußball - UEFA Champions League 1997/98


Gruppe A: 2.Spiel 1. Oktober 1997
Rückspiel: Borussia Dortmund – Sparta Prag
6.Spiel: 3:0 4 : 1 (1:0)
42.000 Zuschauer
Gruppe A: 4.Spiel 5. November 1997
Hinspiel: Borussia Dortmund – AC Parma
3.Spiel: 0:1 2 : 0 (0:0)
40.000 Zuschauer
Gruppe A: 5.Spiel 27. November 1997
Hinspiel: Borussia Dortmund – Galatasary Istanbul
1.Spiel: 1:0 4 : 1 (2:0)
45.000 Zuschauer

1998

Fußball - UEFA Champions League 1997/98


Viertelfinale 18. März 1998
Rückspiel (Hinspiel 0:0) Borussia Dortmund – FC Bayern München
1 : 0 (0:0)
48.500 Zuschauer
Halbfinale 15. April 1998
Rückspiel (Hinspiel 0:2) Borussia Dortmund – Real Madrid
0 : 0 (0:0)
48.500 Zuschauer

1999

Fertigstellung 1. und 2. Ausbaustufe


Neue Südtribüne – Gelbe Wand
Signal-Iduna-park_Dortmund_yellow wall
copyright: Christopher Neundorf / de-wikipedia

Fußball - UEFA Champions League 1999/2000


Qualifikationsrunde 25. August 1999
Rückspiel (Hinspiel 1:0) Borussia Dortmund -FK Teplitz
1 : 0 (0:0)
48.000 Zuschauer

Fußball - EM-2000-Qualifikation


8. September 1999
  Deutschland – Nordirland  
4 : 0 (4:0)

Fußball - UEFA Champions League 1999/2000


Gruppe C: 2.Spiel 22. September 1999
Rückspiel: Borussia Dortmund – Boavista Lissabon
6.Spiel: 0:1 3 : 1 (1:1)
38.000 Zuschauer
Gruppe C: 4.Spiel 19. Oktober 1999
Rückspiel: Borussia Dortmund – Rosenberg BK Trondheim
3.Spiel: 2:2 0 : 3 (0:1)
40.000 Zuschauer
Gruppe C: 5.Spiel 27. Oktober 1999
Hinspiel: Borussia Dortmund – Feyenoord Rotterdam
1.Spiel: 1:1 1 : 1 (1:0)
39.000 Zuschauer

Fußball - UEFA Pokal 1999/2000


3. Runde 7. Dezember 1999
Rückspiel (Hinspiel 0:2) Borussia Dortmund – Glasgow Rangers
2 : 0 i.E (0:0)
38.000 Zuschauer

2000

Fußball - UEFA Pokal 1999/2000


Achtelfinale 2. März 2000
Hinspiel (Rückspiel 0:0) Borussia Dortmund – Galatasary Istanbul
0 : 2 (0:2)
52.400 Zuschauer

2001

Fußball - UEFA Pokal Finale 2000/01


16. Mai 2001
FC Liverpool – Deportivo Alavés
5 : 4 (Golden Goal)

Fußball - UEFA Champions League 2001/2002


Qualifikationsrunde 22. August 2001
Rückspiel (Hinspiel 2:0) Borussia Dortmund – Schachtar Donezk
3 : 1 (0:1)
47.000 Zuschauer
Gruppe B: 2.Spiel 19. September 2001
Rückspiel: Borussia Dortmund – FC Liverpool
6.Spiel: 0:2 0 : 0 (0:0)
50.000 Zuschauer
Gruppe B: 4.Spiel 16. Oktober 2001
Rückspiel: Borussia Dortmund – Boavista Porto
3.Spiel: 1:2 2 : 1 (0:1)
42.000 Zuschauer
Gruppe B: 5.Spiel 24. Oktober 2001
Hinspiel: Borussia Dortmund –  Dynamo Kiew
2.Spiel: 2:2 1 : 0 (1:0)
41.500 Zuschauer

Fußball - WM-2002-Qualifikation


14. November 2001
  Deutschland – Ukraine  
4 : 1 (3:0)
52.000 Zuschauer (ausverkauft)

Fußball - UEFA Pokal 2001/02


3. Runde 4. Dezember 2001
Rückspiel (Hinspiel 0:1) Borussia Dortmund – FC Kopenhagen
1 : 0 (0:0)
42.500 Zuschauer

2002

Fußball - UEFA Pokal 2001/02


Achtelfinale 28. Februar 2002
Rückspiel (Hinspiel 1:1) Borussia Dortmund – OSC Lille
0 : 0 (0:0)
43.000 Zuschauer
Viertelfinale 21. März 2002
Rückspiel (Hinspiel 0:0) Borussia Dortmund – Slovan Liberec
4 : 0 (0:0)
33.000 Zuschauer
Halbfinale 4. April 2002
Hinspiel (Rückspiel 1:3) Borussia Dortmund – AC Mailand
4 : 0 (3:0)
52.000 Zuschauer

3. Ausbaustufe


In den nächsten knapp zwei Jahren, wurde die dritte Ausbaustufe durchgeführt. Ziel war es, die bislang offenen Stadionecken zu schließen und damit die Kapazität des Stadions weiter zu erhöhen.
Nach der dritten Ausbaustufe belief sich die Kapazität des Stadions auf knapp 83.000 Zuschauer. Die Außenseite der Nordtribüne wurde verglast, im Inneren finden sich Gastronomiebereiche. Auffälliges bauliches Merkmal sind die außengeführten, leuchtend gelben Stahlpylonen, die weit über das Dach hinausragen und von vielen Punkten der Stadt sichtbar sind.
signal_iduna_park_dortmund_pylone
copyright: Mbdortmund / en-wikipedia

UEFA Champions League 2002/2003


Gruppe A: 2.Spiel 25. September 2002
Rückspiel: Borussia Dortmund – AJ Auxerre
6.Spiel: 0:1 2 : 1 (1:0)
48.000 Zuschauer
Gruppe A: 4.Spiel 22. Oktober 2002
Rückspiel: Borussia Dortmund – PSV Eindhoven
3.Spiel: 3:1 1 : 1 (1:0)
52.000 Zuschauer
Gruppe A: 5.Spiel 30. Oktober 2002
Rückspiel: Borussia Dortmund –  Arsenal London
1.Spiel: 0:2 2 : 1 (1:1)
52.000 Zuschauer
Gruppe C: 2.Spiel 11. Dezember 2002
Rückspiel: Borussia Dortmund – AC Mailand
6.Spiel: 1:0 0 : 1 (0:0)
52.000 Zuschauer

2003

Fußball - UEFA Champions League 2002/2003


Gruppe C: 4.Spiel 25. Februar 2003
Rückspiel: Borussia Dortmund – Real Madrid
3.Spiel: 1:2 1 : 1 (1:0)
52.000 Zuschauer
Gruppe C: 5.Spiel 12. März 2003
Rückspiel: Borussia Dortmund – Lokomotive Moskau
1.Spiel: 2:1 2 : 0 (1:0)
48.000 Zuschauer

Fußball - UEFA Champions League 2003/2004


3. Qualifikationsrunde 27. August 2003
Rückspiel (Hinspiel 1:2) Borussia Dortmund – FC Brügge
2 : 4 i.E (2:1,n.V.)
52.000 Zuschauer

Fußball - EM-2004-Qualifikation


10. September 2003
  Deutschland – Schottland  
2 : 1 (1:0)
66.000 Zuschauer

UEFA Champions League 2003/2004


Gruppe A: 5.Spiel 12. Februar 2003
Rückspiel: Galatasaray Istanbul – Juventus Turin
2.Spiel: 1:2 2 : 0 (0:0)
66.000 Zuschauer
Wegen Terrorgefahr in Istanbul, wurde das Spiel nach Dortmund verlegt

2005

Umbau für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006


Ein letzter Umbau zur Vorbereitung des Stadions auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 fand in der Sommerpause 2005 statt. Es erfolgte die Installation eines elektronischen Zugangssystems, die Aufwertung der Plätze für Behinderte, der Umbau der VIP-Bereiche, der Spielerkabinen und der sanitären Einrichtungen. Aufgrund der Umbaumaßnahmen der Tribünen fielen 1.500 Zuschauerplätze weg und das Stadion bot nun Platz für 81.264 Zuschauer.
FIFA_WM-Stadion_Dortmund_2006
copyright: Urby2004 /es-wikipedia

Signal-Iduna-Park Dortmund


Am 1. Dezember 2005 erwarb die Signal Iduna Gruppe die Namensrechts (bis 2026) für das Stadion.

2006

Fußball - Freundschaftspiel


22. März 2006
  Deutschland – USA  
4 : 1 (0:0)
64.500 Zuschauer

Fußball - WM 2006


Gruppe B 10. Juni 2006
    Trinidad und Tobago – Schweden  
  0 : 0 (0:0)
  62.969 Zuschauer
Gruppe A 14. Juni 2006
    Deutschland – Polen  
  1 : 0 (0:0)
  65.000 Zuschauer (ausverkauft)
 
Gruppe G 19. Juni 2006
    Togo – Schweiz  
  0 : 2 (0:2)
  65.000 Zuschauer (ausverkauft)
 
Gruppe F 22. Juni 2006
    Japan – Brasilien  
  1 : 4 (1:1)
  65.000 Zuschauer (ausverkauft)
 
Achtelfinale 27. Juni 2006
    Brasilien – Ghana  
  3 : 0 (2:0)
  65.000 Zuschauer (ausverkauft)
Halbfinale 4. Juli 2006
    Deutschland – Italien  
0 : 2 n.V. (0:0)
65.000 Zuschauer (ausverkauft)

2007

Kino im Stadion


Seit 2007 finden unter der Bezeichnung Kino im Stadion Filmvorführungen während der Sommerpause statt.[37]

August-Lenz-Haus


2007 erfolgte eine weitere Baumaßnahme an der vor der Nordostecke gelegenen ehemaligen Geschäftsstelle von Borussia Dortmund, dem August-Lenz-Haus. Neben einem zweigeschossigen Fanshop wurde mit dem Strobels eine gastronomische Einrichtung mit Biergarten angelegt. Während der Fußball-WM 2006 wurde das August-Lenz-Haus vorübergehend als Standort des FIFA-WM-Organisationskomitees Dortmund genutzt.

2008

Fußball - DFB Pokal-Halbfinale


18. März 2008
Borussia Dortmund – FC Carl Zeis Jena
3 : 0 (1:0)
80.700 Zuschauer

Nordtribüne


Auf der Nordtribüne des Signal-Iduna-Park Dortmund gab es eine komplette Sitzplatz Reihe mit sehr eingeschränkten Sicht. Da die Sitze zur Saison 2008/09 nicht mehr verkauft wurden, sang die die Kapazität um 156 Plätze auf 80.552.

Fußball - WM-2010-Qualifikation


11. Oktober 2008
  Deutschland – Russland  
2 : 1 (2:0)
65.607 Zuschauer

Museum


Seit dem 19. Dezember 2008, dem 99. Geburtstag des Vereins, existiert in der Nordostecke des Stadions das »Borusseum«, ein Museum rund um die Geschichte von Borussia Dortmund. Maßgeblich geplant wurde das Borusseum von der Fan- und Förderabteilung des BVB sowie von Reinhold Lunow, dem derzeit amtierenden Schatzmeister der Borussia.
Signal-Iduna-Park Dortmund_museum
copyright: Tbachner / de-wikipedia

2010

Neue Stehplätze


Aufgrund von Besucherbeschwerden wegen beeinträchtigter Sicht wurde im Sommer 2010 der direkt vor dem Gäste-Stehplatzblock liegende Block 8, ebenfalls zu einen Stehplatzblock umgewandelt. Dadurch erhöhte sich die Kapazität des Signal-Iduna-Park Dortmund auf 80.720 Zuschauer. [38]

Fußball - UEFA Europe League 2010/2011


Play off 19. August 2010
Hinspiel (Rückspiel 1:0) Borussia Dortmund – FK Karabakh Agdam
4 : 0 (4:0)
47.800 Zuschauer
Gruppe J: 2.Spiel 30. September 2010
Rückspiel: Borussia Dortmund – FC Sevilla
6.Spiel: 2:2 0 : 1 (0:1)
49.100 Zuschauer
Gruppe J: 3.Spiel 21. Oktober 2010
Rückspiel: Borussia Dortmund – Paris St. Germain
4.Spiel: 0:0 1 : 1 (0:0)
50.200 Zuschauer
Gruppe J: 5.Spiel 2. Dezember 2010
Hinspiel: Borussia Dortmund – FK Karpaty Lwiw
1.Spiel: 4:3 3 : 0 (1:0)
40.100 Zuschauer

2011

Fußball - Freundschaftspiel


9. Februar 2011
  Deutschland – Italien  
1 : 1 (1:0)
60.196 Zuschauer

Neue Videowände


Im Sommer 2011 wurden neue 41 m² große LED-Videowände (16:9-Format) im Stadion sowie die Videowand an der Fassade der Nordtribüne installiert.

Photovoltaikanlage


Im Jahr 2011 wurde auf dem Dach des Signal-Iduna-Park Dortmund,  eine Photovoltaikanlage errichtet, die über der Nordtribüne die Form des BVB-Logos darstellt. Die Anlage hat eine Leistung von 924 kW und wurde durch die Solarfirma Q-Cells errichtet, die ab der Saison 2011/12 Sponsor des BVB für fünf Jahre ist. [39]

Fußball - UEFA Europe League 2011/2012


Gruppe A: 1.Spiel 13. September 2011
Rückspiel: Borussia Dortmund – Arsenal London
5.Spiel: 1:2 1 : 1 (0:1)
65.600 Zuschauer
Gruppe A: 4.Spiel 22. Oktober 2002
Hinspiel: Borussia Dortmund – Olympiakos Piräus
3.Spiel: 1:3 1 : 0 (1:0)
65600 Zuschauer
Gruppe A: 6.Spiel 30. Oktober 2002
Hinspiel: Borussia Dortmund –  Olympique Marseille
2.Spiel: 0:3 2 : 3 (2:1)
65.600 Zuschauer

2012

Renovierung 2012


Der Rasen wurde komplett modernisiert und ein Neuaufbau der Rasentragschicht durchgeführt. Der Rasen bekam eine neue Heizung. Der Außenbereich des Platzes, Seiten- und Torauslinien sowie Schiedsrichterlaufbahn und Aufwärmbereich sind nun auf Kunstrasen umgerüstet. Die Osttribüne erhielt sieben neue Logen. Der Unterrang der Südtribüne wurde mit zusätzlichen Stützen gegen starke Schwingungen verstärkt. Die Videoüberwachung des Stadions wurde verbessert und die Bandenwerbung auf LED-Elemente umgerüstet.

Fußball - UEFA Europe League 2012/2013


Gruppe D: 1.Spiel 18. September 2012
Rückspiel: Borussia Dortmund – Ajax Amsterdam
5.Spiel: 4:1 1 : 0 (0:0)
65.800 Zuschauer
Gruppe D: 3.Spiel 24. Oktober 2012
Rückspiel: Borussia Dortmund – Real Madrid
4.Spiel: 2:2 2 : 1 (1:1)
65.800 Zuschauer
Gruppe D: 6.Spiel 4. Dezember 2012
Rückspiel: Borussia Dortmund – Manchester City
2.Spiel: 1:1 1 : 0 (0:0)
65.800 Zuschauer

2013

Fußball - UEFA Europe League 2012/2013


Achtelfinale 5. März 2013
Rückspiel (Hinspiel 2:2) Borussia Dortmund – Schachtar Donezk
3 : 0 (2:0)
65.400 Zuschauer
Viertelfinale 9. April 2013
Rückspiel (Hinspiel 0:0) Borussia Dortmund – FC Malaga
3 : 2 (1:1)
65.800 Zuschauer
Halbfinale 24. April 2013
Hinspiel (Rückspiel 0:2) Borussia Dortmund – Real Madrid
4 : 1 (1:1)
65.800 Zuschauer

WLAN


Im September 2013 wurde bekannt, dass der neue „Champion Partner“ Huawei in Zusammenarbeit mit dem BVB-Sponsor Unitymedia im Signal-Iduna-Park Dortmund ein kostenloses WLAN bis zur Fußball-Bundesligasaison 2014/15 aufbauen wird. Es werden dafür 900 Access-Points installiert, um so für etwa 46.000 Zuschauer gleichzeitig einen Online-Zugang zu gewährleisten. Dadurch sollen auch exklusive Inhalte an alle Stadionbesucher zur Verfügung gestellt werden, wie zum Beispiel die Mannschaftsaufstellung kurz vor Spielbeginn. Dieser Service startete am 29. Spieltag der Fußball-Bundesligasaison 2014/15 beim Heimspiel gegen den SC Paderborn.[40]

Fußball - UEFA Europe League 2013/2014


Gruppe F: 2.Spiel 1. Oktober 2013
Rückspiel: Borussia Dortmund –  Olympique Marseille
6.Spiel: 2:1 3 : 0 (1:0)
65.600 Zuschauer
Gruppe F: 4.Spiel 6. November 2013
Hinspiel: Borussia Dortmund – Arsenal London
3.Spiel: 2:1 0 : 1 (0:0)
65.800 Zuschauer
Gruppe F: 5.Spiel 26. November 2013
Rückspiel: Borussia Dortmund – SSC Neapel
1.Spiel: 1:2 3 : 1 (1:0)
65.800 Zuschauer

2014

Fußball - UEFA Europe League 2013/2014


Achtelfinale 19. März 2014
Rückspiel (Hinspiel 4:2) Borussia Dortmund – Zenit St. Petersburg
1 : 2 (1:1)
65.800 Zuschauer
Viertelfinale 8. April 2014
Rückspiel (Hinspiel 0:3) Borussia Dortmund – Real Madrid
2 : 0 (2:0)
65.800 Zuschauer

Fußball - DFB Pokal-Halbfinale


15. April 2014
Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg
2 : 0 (2:0)
80.600 Zuschauer

Fußball - EM-2016-Qualifikation

7. September 2014
  Deutschland – Schottland  
2 : 1 (1:0)
60.209 Zuschauer

Fußball - UEFA Europe League 2014/2015


Gruppe D: 1.Spiel 16. September 2014
Rückspiel: Borussia Dortmund – Arsenal London
5.Spiel: 0:2 2 : 0 (1:0)
65.900 Zuschauer
Gruppe D: 4.Spiel 4. November 2014
Hinspiel: Borussia Dortmund – Galatasary Istenbul
3.Spiel: 4:0 4 : 1 (1:0)
65.900 Zuschauer
Gruppe D: 6.Spiel 9. Dezember 2014
Rückspiel: Borussia Dortmund – RSC Anderlecht
2.Spiel: 3:0 1 : 1 (0:0)
65.900 Zuschauer

2015

Fußball - UEFA Europe League 2014/2015


Achtelfinale 18. März 2015
Rückspiel (Hinspiel 1:2) Borussia Dortmund – Juventus Turin
0 : 3 (0:1)
65.800 Zuschauer

Neuer Stehplatzblock


Im Juli 2015 wurde bekannt gegeben, dass Block 63 auf dem Unterrang der Nordtribüne zur Saison 2015/16 als Stehplatzblock genutzt werden soll. Somit erhöhte sich die maximale Zuschauerzahl um 692 auf nunmehr 81.359 Plätze.[41]

Fußball - UEFA Europe League 2015/2016


3. Qualifikationsrunde 6. August 2015
Rückspiel (Hinspiel 1:0) Borussia Dortmund – Wolfsberger AC
5 : 0 (0:0)
65.200 Zuschauer
Play off 27. August 2015
Rückspiel (Hinspiel 4:3) Borussia Dortmund – ODD Grenland
7 : 2 (4:1)
64.200 Zuschauer
Gruppe C: 1.Spiel 17. September 2015
Rückspiel: Borussia Dortmund – FK Krasnodar
5.Spiel: 0:1 2 : 1 (1:1)
Gruppe C: 4.Spiel 5. November 2015
Rückspiel: Borussia Dortmund – FK Qäbälä
3.Spiel: 3:1 4 : 0 (2:0)
Gruppe C: 6.Spiel 10. Dezember 2015
Hinspiel: Borussia Dortmund – PAOK Saloniki
2.Spiel: 1:1 0 : 1 (0:1)

2016

Fußball - UEFA Europe League 2015/2016


1/16 Finale 18. Februar 2016
Hinspiel (Rückspiel 1:0) Borussia Dortmund – FC Porto
2 : 0 (1:0)
Achtelfinale 10. März 2016
Rückspiel (Hinspiel 1:2) Borussia Dortmund – Tottenham Hotspur
3 : 0 (1:0)
65.848 Zuschauer
Viertelfinale 7. April 2016
Hinspiel (Rückspiel 3:4) Borussia Dortmund – FC Liverpool
1 : 1 (0:1)
65.848 Zuschauer

Erhöhung der Zuschauerkapazität


In der Saison 2016/17 änderte sich die maximale Zuschauerzahl des Signal-Iduna-Park Dortmund um einen Platz auf 81.360 Plätze.

Fußball - UEFA Europe League 2016/2017


Gruppe F: 2.Spiel 27. September 2016
Rückspiel: Borussia Dortmund – Real Madrid
5.Spiel: 2:2 2 : 2 (1:1)
65.849 Zuschauer
Gruppe F: 4.Spiel 2. November 2016
Rückspiel: Borussia Dortmund – Sporting Lissabon
3.Spiel: 2:1 1 : 0 (1:0)
65.849 Zuschauer
Gruppe F: 6.Spiel 22. November 2016
Hinspiel: Borussia Dortmund – Ledia Warschau
2.Spiel: 6:0 8 : 4 (5:2)
55.094 Zuschauer

2017

Fußball - UEFA Europe League 2016/2017


1/16 Finale 8. März 2017
Hinspiel (Rückspiel 0:1) Borussia Dortmund – Benfica Lissabon
4 : 0 (1:0)
65.849 Zuschauer
Achtelfinale 12. April 2017
Rückspiel (Hinspiel 1:3) Borussia Dortmund – AS Monaco
2 : 3 (0:2)
65.849 Zuschauer

Fußball - Freundschaftspiel


22. März 2017
  Deutschland – England  
1 : 0 (0:0)
60.109 Zuschauer

Fußball - UEFA Champions League 2017/2018


Gruppe F: 2.Spiel 26. September 2017
Rückspiel: Borussia Dortmund – Real Madrid
6.Spiel: 2:3 1 : 3 (0:1)
65.849 Zuschauer
Gruppe F: 4.Spiel 1. November 2017
Rückspiel: Borussia Dortmund – Apoel Nikosia
3.Spiel: 1:1 1 : 1 (1:0)
64.509 Zuschauer
Gruppe F: 5.Spiel 21. November 2017
Hinspiel: Borussia Dortmund – Tottenham Hotspur
1.Spiel: 1:3 1 : 2 (1:0)
65.849 Zuschauer

2018

Fußball - UEFA Europe League 2017/2018


1/16 Finale 15. Februar 2018
Hinspiel (Rückspiel 0:1) Borussia Dortmund – Atalanta Bergamo
3 : 2 (1:0)
62.500 Zuschauer
Achtelfinale 15. Februar 2018
Hinspiel (Rückspiel 0:0) Borussia Dortmund – RB Salzburg
1 : 2 (0:0)
53.700 Zuschauer

Trivia

Am Westfalenstadion


Die Bezirksvertretung Stadtbezirk Innenstadt-West beschloss Anfang 2006, eine Straße in Stadionnähe Am Westfalenstadion zu nennen. Der Verein wertete diese Entscheidung als unsensibel gegenüber dem Sponsor, während viele BVB-Fans und Dortmunder erfreut waren, dass der traditionsreiche Name nun mit der Straße erhalten bleibt.

Zuschauerschnitt Rekord


In der Saison 2015/16 verbesserte Borussia Dortmund bei seinen 17 Heimspielen den selbst gehaltenen europäischen Rekord für eine einzelne Liga-Spielzeit aus der Saison 2012/13 (80.543 Zuschauer pro Spiel).[43]

Alternative Namen


Fußball-WM 2006 FIFA WM-Stadion Dortmund
Champions League Finale BVB Stadion Dortmund

Erstsemesterbegrüßung


Ebenfalls wird regelmäßig die Erstsemesterbegrüßung der TU Dortmund im Signal-Iduna-Park Dortmund ausgetragen, bei der 2011 über 4.000 Personen teilnahmen.[44]

Zuschauerrekord DFB Pokal


Im März 2008 stellten der gastgebende BVB und FC Carl Zeiss Jena im Halbfinale des DFB-Pokals (3:0) einen Zuschauerrekord für diesen Wettbewerb auf. Anwesend waren im ausverkauften Signal-Iduna-Park Dortmund 80.708 Zuschauer.

Boxverband


Unter der Südtribüne des Westfalenstadions befand sich zudem bis 2015 ein Landesleistungszentrum für den Boxsport des Westdeutschen Amateur-Box-Verbandes, welcshes hauptsächlich von lokalen Dortmunder Boxvereinen zum Training genutzt wurde.  Heute sind in den Räumlichkeiten das Lernzentrum des BVB und die Volunteers untergebracht.

Musikvideo


2002 war das Stadion Drehort für den Videoclip zu dem Popsong „This is my time“ von Sasha.[42]

Stromverbrauch


Der Stromverbrauch in dem Signal-Iduna-Park Dortmund pro Spiel beträgt etwa 10.000 Kilowattstunden, bei einem Abendspiel mit Flutlicht beträgt die Leistungsaufnahme rund 3,5 MW.[45]

Freies WLAN


Im September 2013 wurde bekannt, dass der neue „Champion Partner“ Huawei in Zusammenarbeit mit dem BVB-Sponsor Unitymedia im Signal-Iduna-Park Dortmund ein kostenloses WLAN bis zur Fußball-Bundesligasaison 2014/15 aufbauen wird. Es werden dafür 900 Access-Points installiert, um so für etwa 46.000 Zuschauer gleichzeitig einen Online-Zugang zu gewährleisten. Dadurch sollen auch exklusive Inhalte an alle Stadionbesucher zur Verfügung gestellt werden, wie zum Beispiel die Mannschaftsaufstellung kurz vor Spielbeginn. Dieser Service startete am 29. Spieltag der Fußball-Bundesligasaison 2014/15 beim Heimspiel gegen den SC Paderborn.[40]

Literatur

Westfalenstadion – Die Geschichte einer Fußball-Bühne
 
Gerd Kolbe, Dietrich Schulze-Marmeling
Verlag Die Werkstatt, Göttingen 2004
ISBN 3-89533-445-6

Heimteam

Heimmannschaft Borussia Dortmund
Offiziell Ballspielverein Borussia 09 e. V. Dortmund
Vereinsfarben Schwarz, Gelb
 
Gründung 19. Dezember 1909
Mitglieder (26. November 2017)[46] 153.787
 
Liga 1. Bundesliga
Platzierung 2017/18 4
Marktwert 404,95 Mio. €
Erfolge
Deutscher Meister 1956, 1957, 1963, 1995, 1996,
2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger 1965, 1989, 2012, 2017
Champions-League 1997
Europapokals der Pokalsieger 1966
Weltpokal 1997
Website bvb.de
borussia_dortmund_flag_klein

copyright: RonnyK / pixabay.com

Atmosphäre Signal-Iduna-Park Dortmund

Heimspiele im Signal-Iduna-Park Dortmund

Stadionsprecher


Norbert Dickel

Online Tickets
Stadionbier


Brinkhoff´s No. 1

Vereinsmaskottchen


EMMA (Biene)

Bezahlsystem im Stadion
Stadion Zeitung

Fanbetreung

Fanbeautragter


Daniel Löcher
0231 / 9020 – 4639
daniel.loercher@bvb.de

Behindertenfanbeauftragte


Uwe Pieß
231590966
uwe.pless@bvb.de

Kinder Club

Fanshops

BVB-FanWelt


BVB Fanshop Artrion


BVB-FanShop Krone


BVB FanShop


CentrO Oberhausen

Museum

Borusseum


Öffnungszeiten
  Mo-Fr 10 – 18 Uhr – Letzter Einlass 17:30 Uhr
  Sa-So 9.30 – 18 Uhr – Letzer Einlass 17:30 Uhr
  Heimspiel bis 30 min vor Anpfiff
Preise Einzelpersonen
  Erwachsene 4 – 6 €
  Familienkarte 15,00 €
  Kinder unter 6 frei
Audioguide
  Optional pro Person 2.00 €

Signal-Iduna-Park Dortmund_museum

copyright: Tbachner / de-wikipedia

Stadiontouren im Signal-Iduna-Park Dortmund

BVB Tour


Dauer ca. 90 Minuten
Sprachen Englisch / Polnisch
Preis 12 €

BVB Tour Plus


Dauer ca.120 Minuten
Preis 15 €

BVB Klassenfahrt


Dauer ca. 90 Minuten
Teilnehmer 20 Schüler
Preis 120 €
  bis 3 Lehrer frei
  Zusatzperson je 6 €

BVB Tour Barrierefrei


Dauer ca.90 Minuten
Preis 10 €
  ermäßigt 7 €
  Begleitperson „B“ Ausweis frei

Private Stadiontour Gruppe


Dauer
Preis 150 €
  ermäsígt 105 €
  ab 16 Person 10 € pro Person / 7 € erm

BVB Stadionerlebnis für Kinder


Dauer ca. 120 Minuten
Teilnehmer 5-15 Kinder / 3 Erwachsene
Preis 119 €
  Zusatzkind / Begleitperson je 9 €
  Kinder 7 bis 12 Jahre

Maskottchen


Bei privaten Touren hinzubuchbar BVB Maskottchen Emma

Fremdsprachige Touren


Bei privaten Touren englisch, französisch, spanisch, japanisch,
chinesisch, niederländisch, polnisch, russisch

mit Öffentlichen Verkehrsmitteln

Fahrplanauskunft Dortmunder Stadtwerke DSW21
Abfahrtsort Hauptbahnhof
U-Bahn U45 – Stadion/Westfalenhallen
Fahrzeit 15 min
Stadionhaltestelle Stadion oder/und Westfalenhallen
Dortmund Hauptbahnhof

copyright: hpgruesen / pixabay.com

mit dem eigenem Fahrzeug

Adresse Signal-Iduna-Park Dortmund


Strobelallee 50
44139 Dortmund

Umweltzone Dortmund


Schadstoffplakette grün

Aus Norden


A1 bis Kreuz Dortmund-Unna
A44/B1 Richtung Dormund

Aus Süden


A45 bis Kreuz Dortmund Süd
B54 Richtung Dortmund

Aus Osten


A2 bis Kreuz Dortmund-Nordost
B236 Richtugn Schwerte
B1 Richtung Dortmund

Aus Westen


A40/B1 Richtung Dortmund

Parken

Parken


Parkplätze Gesamt 10000 Stellplätze
 
Behindertenparkplätze C1 + C2
150 Plätze

Park + Ride


Megastore (Dortmund Hörde,
Felicitasstraße, B54 Ausfahrt Rombergpark)
Shuttleservice
Uni-Gelände vom Parkplatz Otto-Hahn-Straße
(A45 Ausfahrt Eichlinghofen bzw. B1 Ausfahrt Barop)
Shuttleservice

 mit dem Taxi zum Signal-Iduna-Park Dortmund

taxi_sign

copyright: emkanicepic / pixabay.com

Fahrpreis taxi-rechner.de
vom Hauptbahnhof Dortmund ca. 12 €
vom Flughafen Dortmund ca. 30 €
Taxi Taxi Dortmund e.G.
0231 144444
Taxi Schepers
0231 – 413333
Behindertenfahrdienst Krankenfahrdienst Caspers
0231-791600
Am Wochende nur bis 19 Uhr
info@krankenfahrdienst-caspers.de

 mit dem Wohnmobil

Campingplatz Camping Hohensyburg
Syburger Dorfstraße 69
44265 Dortmund
Entfernung
Signal-Iduna-Park Dortmund ca. 12 km
Fahrzeit mit Fahrrad 50 min
Fahrzeit mit Auto 21 min
zelten

copyright: MemoryCatcher / pixabay.com

Wohnmobilstellplatz Dortmund
Wischlinger Weg 50
44369 Dortmund
Entfernung
Signal-Iduna-Park Dortmund ca. 7 km
Fahrzeit mit Fahrrad 25 min
Fahrzeit mit Auto 12 min
caravane

copyright: 3081124 / pixabay.com

mit dem Fahrrad

bicycle

copyright: StockSnap / pixabay.com

Fahrrad-Leih-Station Radstation am Hbf Dortmund
Königswall 15
44137 Dortmund
Entfernung
Signal-Iduna-Park Dortmund 3,6 km
Route B54 und Hohe Str.
Fahrzeit 12 min

mit dem Flugzeug

Flughafen  Dortmund
IATA-Code DTM
Auto
Entfernung
Signal-Iduna-Park Dortmund 13,7 km
Route via B1
Fahrzeit 14 min
ÖPNV
Transportmittel Airport – Hbf Schnellbus und U-Bahn
Fahrzeit 45 min
dortmund_airport_terminal

copyright: Kai Brinker /de-wikipedia

zu Fuß

walk_shoes

copyright: DanielReche / pixabay.com

Start Hauptbahnhof Dortmund
 
Entfernung
Signal-Iduna-Park Dortmund 3,6 km
Route B54 und Hohe Str.
Fahrzeit 45 min

Alternative Anreise

mit dem Fernbus


nach Dortmund
Flixbus
Eurolines

mit der Mitfahrzentrale


nach Dortmund
blablacar

mit Carsharing

Stadtporträt Dortmund

Im Jahre 88 wurde Dortmund das erste Mal als Throtmanni erwähnt [48] . Die Dortmunder Marktrechte (Ersterwähnung), stammt aus dem Jahre 990. Laut Legende wurde Reinoldus im 11. Jahrhundert der Schutzpatron der Stadt.

Die vermutlich auf eine karolingische Reichshofgründung zurückgehende, einst wichtige Reichs- und Hansestadt entlang des Hellwegs entwickelt sich heute von einer Industriemetropole zu einem bedeutenden Dienstleistungs- und Technologiestandort: Früher vor allem bekannt durch Stahl, Kohle und Bier, ist Dortmund heute nach langjährigem Strukturwandel ein Zentrum der Versicherungswirtschaft und des Einzelhandels.

Dortmund ist mit seinem Hauptbahnhof und Flughafen wichtiger Verkehrsknoten und Anziehungspunkt für das vor allem östlich der Stadt ländlich geprägte Umland.

Stadt Dortmund
Bundesland Nordrhein-Westfalen
 
Bevölkerung (30.06.2017) (47) 585 535 Einwohner
Bevölkerungdichte 2.087 Einwohner je km2
Größte Stadt
Ruhrgebiets Platz 1
NRWs Platz 3
Deutschlands Platz 8
 
Fläche 280,71 km2
Höhe 86 m ü. NHN
Höchstes Gebäude Florianturm (209m)
 
Website dortmund.de
Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD)
dortmund_hoerder_burg

copyright: Reisefreiheit_eu / pixabay.com

Dortmund Hörder Burg

dortmunder_u

copyright: sxss / pixabay.com

Dortmunder U

Veranstaltungen in Dortmund (Auswahl)

 
März
Motorad Messe
 
August
Dortmund Ole
 
Dezember – Januar
Winterleuchten in Dortmund

Umgebung vom Signal-Iduna-Park (Auswahl)

Booking.com
Signal-Iduna-Park

Zuschauerkapazität Signal-Iduna-Park Dortmund

0
Kapazität
0
Zuschauerschnitt 2017/18
0
Stehplätze
0
Sitzplätze
0
Int. Kapazität
0
Gäste Stehplätze
0
Gäste Sitzplätze

Ausverkauft

Saison 2017/18

Auslastung

Saison 2017/18

VIP

0
Business Plätze
0
Logen

Barrierefreie Plätze

0
Rollstuhlfahrer
0
Sehbehindert

Bau – Eröffnung

Baubeginn 1971
Eröffnung 2. April 1974
Bauzeit ca. 3 Jahre
Kosten ca. 200 Mio (geschätzt)
Architekten 1971–1974:
Hochbauamt Dortmund
1. & 2. Ausbaustufe Ulrich Drahtler/GSP
Dortmund
3. Ausbaustufe Architekten Schröder
Schulte-Ladbeck
4. Ausbaustufe WM Planungsgruppe
Drahtler GmbH, Dortmund
Eigentümer Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
Betreiber Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA

Erstes Spiel

TBV Mengede – VfB Waltrop 
1 : 2

Sitzplan – Blöcke Signal-Iduna-Park Dortmund



Booking.com

Blöcke


Supporterfans
Heim Südtribüne
Gäste Blöcke 60+61
  Nordtribüne
 
Familientribüne (Rauchfrei) REWE-Familienblock 64+65

Barrierfrei


Rollstuhlfahrer West – Block 3
Ost – Block 6
  Eingang Süden – Schwimmbad /
Nord – Spielerbus Einfahrt
Sehbehindert Block 34 / Block 9
  Eingang Süd-Ost oder Nord-Ost
Hörbehindet Ost – Block 5
  Eingang Sitzplatz Nord Neben Fanwelt

Räumlichkeiten

Hospitality


Eventräume 45
Größe 14 – 9.000 qm
Kapazität 2 – 700 Personen

Toiletten


Behinderten 2

Ausmaße – Technik

Tribünen


Steigung
Unterer Rang 28 Grad
Obere Rang 26,8 Grad
 
Zuschauerabstand
Spielfeld min 6 m
Spielfeld max 35 m

Innenraum


Spielfläche 105×68 m
Rasen Naturrasen

Flutlicht


Anzahl 78 Leuchten
Leistung 2.100 Lux

Beschallung


Anzahl 120
Umlaufebenen 900
Gesamtleistung 50 KW

Videowände


Anzahl 3
Größe
  Innenraum 2 je 48 qm
  Stadionvorplatz 1 mit 28 qm

Geschichte
1971

Baubeginn des Westfalenstadions


Im Jahre 1971 begann der Bau des Stadions. Dieses sollte für die Fußball-Weltmeisterschaft 1974 errichtet werden und eine Zuschauerkapazität von 54.000 Zuschauern haben.
Die relativ günstigen Kosten von 31,7 Millionen DM, konnte man erreichen, weil man sich für ein Paletten Stadion in Fertigbauweise entscheiden hatte.
Der Bund und das Land Nordrhein-Westfalen übernahm den Großteil der Kosten

1974

Eröffnung des Westfalenstadions


Am 2. April 1974 wurde das Stadion mit einem Benefizspiel zwischen Borussia Dortmund und dem alten Rivalen Schalke 04 eröffnet (0:3). Schalke 04 trat der zu Gunsten des wirtschaftlich angeschlagenen BVB ohne Gage an.
Allerdings das erste Spiel, im neuen Westfalenstadion, bestritten vorher die Damenmannschaften des Dortmunder TBV Mengede 08 und des VfB Waltrop (1:2).
Margarethe Schäferhoff erzielte um 18:18 Uhr das erste Tor.

Erstes Punktspiel


Am 7. April 1974 fand das erste Punktspiel im neuen Stadion zwischen Borussia Dortmund und Bayer Uerdingen statt. Es endete torlos.

Fußball - Freundschaftspiel


17. April 1974
  Deutschland – Ungarn  
5 : 0 (1:0)
54.010 Zuschauer

Fußball - WM 1974


1. Hauptrunde 14. Juni 1974
    Schottland – Zaire  
  2 : 0 (2:0)
 
1. Hauptrunde 19. Juni 1974
    Niederlande – Schweden  
  0 : 0 (0:0)
 
1. Hauptrunde 23. Juni 1974
    Niederlande – Bulgarien  
  4 : 1 (2:0)
 
2. Hauptrunde 3. Juli 1974
  Niederlande – Brasilien  
2 : 0 (0:0)

1976

Erster Bundesligaspiel


Am 2. April 1976 fand das erste Bundesligaspiel im Westfalenstadion statt. Allerdings nicht von der Borussia, da diese zu dem Zeitpunkt in der 2. Bundesliga Nord spielt.
Da sich das Ruhrstadion in Bochum noch im Bau befand. Zog der VfL Bochum in das Westfalenstadion, wo dann vor 45000 Zuschauer, der VfL Bochum gegen den FC Schalke 04 (1:4) spielte. Der Erste Torschütze in einem Bundesligaspiel war in 35. Minute Erwin Kremers (Schalke).

Fußball - EM-1976-Qualifikation


28. Februar 1976
  Deutschland – Malta  
8 : 0 (4:0)
52.248 Zuschauer

1977

Fußball - Freundschaftspiel


14. Dezember 1977
  Deutschland – Wales  
1 : 1 (0:0)
57.000 Zuschauer

1978

Fußball - WM-1982-Qualifikation


18. November 1981
  Deutschland – Albanien  
8 : 0 (3:0)
40.000 Zuschauer

1982

Fußball - UEFA Pokal 1982/83


1. Runde 15. September 1982
Hinspiel (Rückspiel 0:2) Borussia Dortmund – Glasgow Rangers
0 : 0 (0:0)
54.000 Zuschauer

1986

Fußball - Freundschaftspiel


14. Mai 1986
  Deutschland – Niederlande  
3 : 1 (2:0)
36.000 Zuschauer

1986

Fußball - UEFA Pokal 1987/88


1. Runde 16. September 1987
Rückspiel (Hinspiel 1:2) Borussia Dortmund – Celtic Glasgow
0 : 0 (0:0)
2. Runde 20. Oktober 1987
Hinspiel (Rückspiel 1:2) Borussia Dortmund – FK Velez Mostar
2 : 0
3. Runde 25. November 1987
Hinspiel (Rückspiel 0:5) Borussia Dortmund – FC Brügge
3 : 0 (1:0)

1989

Fußball - DFB Pokal-Halbfinale


9. Mai 1989
Borussia Dortmund – VfB Stuttgart
2 : 0 (1:0)
50.100 Zuschauer

Fußball - UEFA Pokal der Pokalsieger 1989/90


1. Runde 26-. September 1989
Rückspiel (Hinspiel 1:0) Borussia Dortmund – Besiktas Istanbul
2 : 1 (1:0)

Fußball - WM-1990-Qualifikation

4. Oktober 1989
  Deutschland – Finnland  
6 : 1 (1:0)
40.000 Zuschauer

Fußball - UEFA Pokal der Pokalsieger 1989/90


2. Runde 17. Oktober 1989
Hinspiel (Rückspiel 0:2) Borussia Dortmund – Sampdoria Genua
1 : 1 (0:0)

1990

Fußball - UEFA Pokal 1989/90


1. Runde 18. September 1990
Hinspiel (Rückspiel 2:0) Borussia Dortmund – Chemnitzer FC
2 : 0 (1:0)
30.100 Zuschauer
 
2. Runde 7. November 1990
Rückspiel (Hinspiel 3:0) Borussia Dortmund – FK Universitatea Craiova
1 : 0 (1:0)
20.100 Zuschauer
3. Runde 12. Dezember 1990
Rückspiel (Hinspiel 0:1) Borussia Dortmund – RSC Anderlecht
2 : 1 (0:1)
40.100 Zuschauer

1992

Mehr Sitzplätze


1992 erfolgte die Umrüstung von Steh- zu Sitzplätzen durch das Hochbauamt der Stadt Dortmund. Die auf der Nordtribüne befindlichen Stehplätze wurden zu Sitzplätzen, wodurch sich das Fassungsvermögen auf 42.800 verringerte.

Fußball - UEFA Pokal 1992/93


1. Runde 30. September 1992
Rückspiel (Hinspiel 1:0) Borussia Dortmund – FC Floriana
7 : 2 (2:2)
11.800 Zuschauer
2. Runde 19. Oktober 1992
Hinspiel (Rückspiel 2:1) Borussia Dortmund – Celtic Glasgow
1 : 0 (0:0)
35.800 Zuschauer
Achtelfinale 24. November 1992
Hinspiel (Rückspiel 1:2) Borussia Dortmund – Real Saragossa
3 : 1 (3:0)
35.900 Zuschauer

1993

Fußball - UEFA Pokal 1992/93


Viertelfinale 1. März 1993
Rückspiel (Hinspiel 0:1) Borussia Dortmund – AS Rom
2 : 0 (1:0)
35.800 Zuschauer
Halbfinale 6. April 1993
Hinspiel (Rückspiel 7:6 i.E.) Borussia Dortmund – AJ Auxerre
2 : 0 (0:0)
35.800 Zuschauer
Finale 6. Mai 1993
Hinspiel (Rückspiel 0:3) Borussia Dortmund – Juventus Turin
1 : 3 (1:2)
37.000 Zuschauer

Fußball - UEFA Pokal 1993/94


1. Runde 15. September 1993
Hinspiel (Rückspiel 0:1) Borussia Dortmund – Spartak Wladikawkas
0 : 0 (0:0)
2. Runde 3. November 1993
Rückspiel (Hinspiel 0:0) Borussia Dortmund –  NK Maribor
2 : 1 (0:0)
Achtelfinale 8. Dezember 1993
Rückspiel (Hinspiel 1:1) Borussia Dortmund – Bröndby IF
1 : 0 (1:0)
37.800 Zuschauer

1994

Fußball - UEFA Pokal 1993/94


Viertelfinale 1. März 1994
Hinspiel (Rückspiel 1:2) Borussia Dortmund – Inter Mailand
1 : 3 (0:2)
36.000 Zuschauer

Fußball - UEFA Pokal 1994/95


1. Runde 13. September 1994
Hinspiel (Rückspiel 2:0) Borussia Dortmund – FC Motherwell
1 : 0 (0:0)
35.400 Zuschauer
2. Runde 3. November 1994
Rückspiel (Hinspiel 1:2) Borussia Dortmund – Slovan Bratislava
3 : 0 (1:0)
32.500 Zuschauer
Achtelfinale 6. Dezember 1994
Rückspiel (Hinspiel 0:1) Borussia Dortmund – Deportivo La Coruna
3 : 1 (0:0)
35.400 Zuschauer

1995

Fußball - UEFA Pokal 1994/95


Viertelfinale 28. Februar 1995
Rückspiel (Hinspiel 0:1) Borussia Dortmund – Lazio Rom
2 : 0 (1:0)
35.400 Zuschauer
Halbfinale 19. April 1995
Rückspiel (Hinspiel 2:2) Borussia Dortmund – Juventus Turin
1 : 2 (1:2)
35.400 Zuschauer

1. und 2. Ausbaustufe


In zwei Ausbaustufen begann die vierjährige Umbauphase. Ziel war die Aufstockung und Erweiterung durch Errichtung eines Oberrangs. Begonnen wurde mit West- und Osttribüne an den Längsseiten des Spielfeldes. Nach dem Ausbau der beiden Tribünen hatte das Westfalenstadion eine Kapazität von 55.000 Zuschauern. Auf der Westtribüne befindet sich seitdem die Ehrentribüne; zudem wurde dort ein VIP-Bereich eingerichtet.
In der zweiten Ausbaustufe wurden auch Nord- und Südtribüne erweitert. Auf der Nordtribüne wurde ein Oberrang mit Sitzplätzen errichtet, während die Südtribüne als traditionelle Stehplatztribüne mit einem Rang realisiert wurde. Als reine Stehplatztribüne fasst die Südtribüne seitdem fast 25.000 Zuschauer (exakt: 24.454) und ist damit die größte in Europa; insgesamt bot das Stadion nach diesem Ausbau 68.600 Besuchern Platz. Bei internationalen Spielen kann die Stehplatztribüne innerhalb kurzer Zeit mit Sitzplätzen bestückt werden. Die Zuschauerkapazität des Stadions verringert sich dabei um rund 15.000 Plätze.

Fußball - UEFA Champions League 1995/96


Gruppe C: 1.Spiel 13. September 1995
Hinspiel: Borussia Dortmund – Juventus Turin
5.Spiel: 2:1 1 : 3 (1:2)
35.800 Zuschauer
Gruppe C: 3.Spiel 18. Oktober 1995
Hinspiel: Borussia Dortmund – Steaua Bukarest
4.Spiel: 0:0 1 : 0 (0:0)
35.800 Zuschauer
Gruppe C: 6.Spiel 6. Dezember 1995
Hinspiel: Borussia Dortmund – Glasgow Rangers
2.Spiel: 2:2 2 : 2 (1:1)
35.800 Zuschauer

1996

Fußball - UEFA Champions League 1995/96


Viertelfinale 5. März 1996
Hinspiel (Rückspiel 0:1) Borussia Dortmund – Ajax Amsterdam
0 : 2 (0:1)
35.800 Zuschauer

Fußball - UEFA Champions League 1996/97


Gruppe B: 1.Spiel 11. September 1996
Rückspiel: Borussia Dortmund – Widzew Lodz
5.Spiel: 2:2 2 : 1 (1:0)
39.600 Zuschauer
Gruppe B: 4.Spiel 30. Oktober 1996
Rückspiel: Borussia Dortmund – Athleico Madrid
3.Spiel: 1:0 1 : 2 (1:2)
45.000 Zuschauer
Gruppe B: 6.Spiel 4. Dezember 1996
Hinspiel: Borussia Dortmund – Steaua Bukarest
2.Spiel: 3:0 5 : 3 (3:1)
37.000 Zuschauer

1997

Fußball - UEFA Champions League 1996/97


Viertelfinale 5. März 1997
Hinspiel (Rückspiel 1:0) Borussia Dortmund – AJ Auxerre
3 : 1 (1:0)
47.500 Zuschauer
Halbfinale 9. April 1997
Hinspiel (Rückspiel 1:0) Borussia Dortmund – Manchester United
1 : 0 (0:0)
48.500 Zuschauer

Fußball - WM-1998-Qualifikation


10. September 1997
  Deutschland – Armenien  
4 : 0 (0:0)
43.000 Zuschauer

Fußball - UEFA Champions League 1997/98


Gruppe A: 2.Spiel 1. Oktober 1997
Rückspiel: Borussia Dortmund – Sparta Prag
6.Spiel: 3:0 4 : 1 (1:0)
42.000 Zuschauer
Gruppe A: 4.Spiel 5. November 1997
Hinspiel: Borussia Dortmund – AC Parma
3.Spiel: 0:1 2 : 0 (0:0)
40.000 Zuschauer
Gruppe A: 5.Spiel 27. November 1997
Hinspiel: Borussia Dortmund – Galatasary Istanbul
1.Spiel: 1:0 4 : 1 (2:0)
45.000 Zuschauer

1998

Fußball - UEFA Champions League 1997/98


Viertelfinale 18. März 1998
Rückspiel (Hinspiel 0:0) Borussia Dortmund – FC Bayern München
1 : 0 (0:0)
48.500 Zuschauer
Halbfinale 15. April 1998
Rückspiel (Hinspiel 0:2) Borussia Dortmund – Real Madrid
0 : 0 (0:0)
48.500 Zuschauer

1999

Fertigstellung 1. und 2. Ausbaustufe


Neue Südtribüne – Gelbe Wand
Signal-Iduna-park_Dortmund_yellow wall
copyright: Christopher Neundorf / de-wikipedia

Fußball - UEFA Champions League 1999/2000


Qualifikationsrunde 25. August 1999
Rückspiel (Hinspiel 1:0) Borussia Dortmund -FK Teplitz
1 : 0 (0:0)
48.000 Zuschauer

Fußball - EM-2000-Qualifikation


8. September 1999
  Deutschland – Nordirland  
4 : 0 (4:0)

Fußball - UEFA Champions League 1999/2000


Gruppe C: 2.Spiel 22. September 1999
Rückspiel: Borussia Dortmund – Boavista Lissabon
6.Spiel: 0:1 3 : 1 (1:1)
38.000 Zuschauer
Gruppe C: 4.Spiel 19. Oktober 1999
Rückspiel: Borussia Dortmund – Rosenberg BK Trondheim
3.Spiel: 2:2 0 : 3 (0:1)
40.000 Zuschauer
Gruppe C: 5.Spiel 27. Oktober 1999
Hinspiel: Borussia Dortmund – Feyenoord Rotterdam
1.Spiel: 1:1 1 : 1 (1:0)
39.000 Zuschauer

Fußball - UEFA Pokal 1999/2000


3. Runde 7. Dezember 1999
Rückspiel (Hinspiel 0:2) Borussia Dortmund – Glasgow Rangers
2 : 0 i.E (0:0)
38.000 Zuschauer

2000

Fußball - UEFA Pokal 1999/2000


Achtelfinale 2. März 2000
Hinspiel (Rückspiel 0:0) Borussia Dortmund – Galatasary Istanbul
0 : 2 (0:2)
52.400 Zuschauer

2001

Fußball - UEFA Pokal Finale 2000/01


16. Mai 2001
FC Liverpool – Deportivo Alavés
5 : 4 (Golden Goal)

Fußball - UEFA Champions League 2001/2002


Qualifikationsrunde 22. August 2001
Rückspiel (Hinspiel 2:0) Borussia Dortmund – Schachtar Donezk
3 : 1 (0:1)
47.000 Zuschauer
Gruppe B: 2.Spiel 19. September 2001
Rückspiel: Borussia Dortmund – FC Liverpool
6.Spiel: 0:2 0 : 0 (0:0)
50.000 Zuschauer
Gruppe B: 4.Spiel 16. Oktober 2001
Rückspiel: Borussia Dortmund – Boavista Porto
3.Spiel: 1:2 2 : 1 (0:1)
42.000 Zuschauer
Gruppe B: 5.Spiel 24. Oktober 2001
Hinspiel: Borussia Dortmund –  Dynamo Kiew
2.Spiel: 2:2 1 : 0 (1:0)
41.500 Zuschauer

Fußball - WM-2002-Qualifikation


14. November 2001
  Deutschland – Ukraine  
4 : 1 (3:0)
52.000 Zuschauer (ausverkauft)

Fußball - UEFA Pokal 2001/02


3. Runde 4. Dezember 2001
Rückspiel (Hinspiel 0:1) Borussia Dortmund – FC Kopenhagen
1 : 0 (0:0)
42.500 Zuschauer

2002

Fußball - UEFA Pokal 2001/02


Achtelfinale 28. Februar 2002
Rückspiel (Hinspiel 1:1) Borussia Dortmund – OSC Lille
0 : 0 (0:0)
43.000 Zuschauer
Viertelfinale 21. März 2002
Rückspiel (Hinspiel 0:0) Borussia Dortmund – Slovan Liberec
4 : 0 (0:0)
33.000 Zuschauer
Halbfinale 4. April 2002
Hinspiel (Rückspiel 1:3) Borussia Dortmund – AC Mailand
4 : 0 (3:0)
52.000 Zuschauer

3. Ausbaustufe


In den nächsten knapp zwei Jahren, wurde die dritte Ausbaustufe durchgeführt. Ziel war es, die bislang offenen Stadionecken zu schließen und damit die Kapazität des Stadions weiter zu erhöhen.
Nach der dritten Ausbaustufe belief sich die Kapazität des Stadions auf knapp 83.000 Zuschauer. Die Außenseite der Nordtribüne wurde verglast, im Inneren finden sich Gastronomiebereiche. Auffälliges bauliches Merkmal sind die außengeführten, leuchtend gelben Stahlpylonen, die weit über das Dach hinausragen und von vielen Punkten der Stadt sichtbar sind.
signal_iduna_park_dortmund_pylone
copyright: Mbdortmund / en-wikipedia

UEFA Champions League 2002/2003


Gruppe A: 2.Spiel 25. September 2002
Rückspiel: Borussia Dortmund – AJ Auxerre
6.Spiel: 0:1 2 : 1 (1:0)
48.000 Zuschauer
Gruppe A: 4.Spiel 22. Oktober 2002
Rückspiel: Borussia Dortmund – PSV Eindhoven
3.Spiel: 3:1 1 : 1 (1:0)
52.000 Zuschauer
Gruppe A: 5.Spiel 30. Oktober 2002
Rückspiel: Borussia Dortmund –  Arsenal London
1.Spiel: 0:2 2 : 1 (1:1)
52.000 Zuschauer
Gruppe C: 2.Spiel 11. Dezember 2002
Rückspiel: Borussia Dortmund – AC Mailand
6.Spiel: 1:0 0 : 1 (0:0)
52.000 Zuschauer

2003

Fußball - UEFA Champions League 2002/2003


Gruppe C: 4.Spiel 25. Februar 2003
Rückspiel: Borussia Dortmund – Real Madrid
3.Spiel: 1:2 1 : 1 (1:0)
52.000 Zuschauer
Gruppe C: 5.Spiel 12. März 2003
Rückspiel: Borussia Dortmund – Lokomotive Moskau
1.Spiel: 2:1 2 : 0 (1:0)
48.000 Zuschauer

Fußball - UEFA Champions League 2003/2004


3. Qualifikationsrunde 27. August 2003
Rückspiel (Hinspiel 1:2) Borussia Dortmund – FC Brügge
2 : 4 i.E (2:1,n.V.)
52.000 Zuschauer

Fußball - EM-2004-Qualifikation


10. September 2003
  Deutschland – Schottland  
2 : 1 (1:0)
66.000 Zuschauer

UEFA Champions League 2003/2004


Gruppe A: 5.Spiel 12. Februar 2003
Rückspiel: Galatasaray Istanbul – Juventus Turin
2.Spiel: 1:2 2 : 0 (0:0)
66.000 Zuschauer
Wegen Terrorgefahr in Istanbul, wurde das Spiel nach Dortmund verlegt

2005

Umbau für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006


Ein letzter Umbau zur Vorbereitung des Stadions auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 fand in der Sommerpause 2005 statt. Es erfolgte die Installation eines elektronischen Zugangssystems, die Aufwertung der Plätze für Behinderte, der Umbau der VIP-Bereiche, der Spielerkabinen und der sanitären Einrichtungen. Aufgrund der Umbaumaßnahmen der Tribünen fielen 1.500 Zuschauerplätze weg und das Stadion bot nun Platz für 81.264 Zuschauer.
FIFA_WM-Stadion_Dortmund_2006
copyright: Urby2004 /es-wikipedia

Signal-Iduna-Park Dortmund


Am 1. Dezember 2005 erwarb die Signal Iduna Gruppe die Namensrechts (bis 2026) für das Stadion.

2006

Fußball - Freundschaftspiel


22. März 2006
  Deutschland – USA  
4 : 1 (0:0)
64.500 Zuschauer

Fußball - WM 2006


Gruppe B 10. Juni 2006
    Trinidad und Tobago – Schweden  
  0 : 0 (0:0)
  62.969 Zuschauer
Gruppe A 14. Juni 2006
    Deutschland – Polen  
  1 : 0 (0:0)
  65.000 Zuschauer (ausverkauft)
 
Gruppe G 19. Juni 2006
    Togo – Schweiz  
  0 : 2 (0:2)
  65.000 Zuschauer (ausverkauft)
 
Gruppe F 22. Juni 2006
    Japan – Brasilien  
  1 : 4 (1:1)
  65.000 Zuschauer (ausverkauft)
 
Achtelfinale 27. Juni 2006
    Brasilien – Ghana  
  3 : 0 (2:0)
  65.000 Zuschauer (ausverkauft)
Halbfinale 4. Juli 2006
    Deutschland – Italien  
0 : 2 n.V. (0:0)
65.000 Zuschauer (ausverkauft)

2007

Kino im Stadion


Seit 2007 finden unter der Bezeichnung Kino im Stadion Filmvorführungen während der Sommerpause statt.[37]

August-Lenz-Haus


2007 erfolgte eine weitere Baumaßnahme an der vor der Nordostecke gelegenen ehemaligen Geschäftsstelle von Borussia Dortmund, dem August-Lenz-Haus. Neben einem zweigeschossigen Fanshop wurde mit dem Strobels eine gastronomische Einrichtung mit Biergarten angelegt. Während der Fußball-WM 2006 wurde das August-Lenz-Haus vorübergehend als Standort des FIFA-WM-Organisationskomitees Dortmund genutzt.

2008

Fußball - DFB Pokal-Halbfinale


18. März 2008
Borussia Dortmund – FC Carl Zeis Jena
3 : 0 (1:0)
80.700 Zuschauer

Nordtribüne


Auf der Nordtribüne des Signal-Iduna-Park Dortmund gab es eine komplette Sitzplatz Reihe mit sehr eingeschränkten Sicht. Da die Sitze zur Saison 2008/09 nicht mehr verkauft wurden, sang die die Kapazität um 156 Plätze auf 80.552.

Fußball - WM-2010-Qualifikation


11. Oktober 2008
  Deutschland – Russland  
2 : 1 (2:0)
65.607 Zuschauer

Museum


Seit dem 19. Dezember 2008, dem 99. Geburtstag des Vereins, existiert in der Nordostecke des Stadions das »Borusseum«, ein Museum rund um die Geschichte von Borussia Dortmund. Maßgeblich geplant wurde das Borusseum von der Fan- und Förderabteilung des BVB sowie von Reinhold Lunow, dem derzeit amtierenden Schatzmeister der Borussia.
Signal-Iduna-Park Dortmund_museum
copyright: Tbachner / de-wikipedia

2010

Neue Stehplätze


Aufgrund von Besucherbeschwerden wegen beeinträchtigter Sicht wurde im Sommer 2010 der direkt vor dem Gäste-Stehplatzblock liegende Block 8, ebenfalls zu einen Stehplatzblock umgewandelt. Dadurch erhöhte sich die Kapazität des Signal-Iduna-Park Dortmund auf 80.720 Zuschauer. [38]

Fußball - UEFA Europe League 2010/2011


Play off 19. August 2010
Hinspiel (Rückspiel 1:0) Borussia Dortmund – FK Karabakh Agdam
4 : 0 (4:0)
47.800 Zuschauer
Gruppe J: 2.Spiel 30. September 2010
Rückspiel: Borussia Dortmund – FC Sevilla
6.Spiel: 2:2 0 : 1 (0:1)
49.100 Zuschauer
Gruppe J: 3.Spiel 21. Oktober 2010
Rückspiel: Borussia Dortmund – Paris St. Germain
4.Spiel: 0:0 1 : 1 (0:0)
50.200 Zuschauer
Gruppe J: 5.Spiel 2. Dezember 2010
Hinspiel: Borussia Dortmund – FK Karpaty Lwiw
1.Spiel: 4:3 3 : 0 (1:0)
40.100 Zuschauer

2011

Fußball - Freundschaftspiel


9. Februar 2011
  Deutschland – Italien  
1 : 1 (1:0)
60.196 Zuschauer

Neue Videowände


Im Sommer 2011 wurden neue 41 m² große LED-Videowände (16:9-Format) im Stadion sowie die Videowand an der Fassade der Nordtribüne installiert.

Photovoltaikanlage


Im Jahr 2011 wurde auf dem Dach des Signal-Iduna-Park Dortmund,  eine Photovoltaikanlage errichtet, die über der Nordtribüne die Form des BVB-Logos darstellt. Die Anlage hat eine Leistung von 924 kW und wurde durch die Solarfirma Q-Cells errichtet, die ab der Saison 2011/12 Sponsor des BVB für fünf Jahre ist. [39]

Fußball - UEFA Europe League 2011/2012


Gruppe A: 1.Spiel 13. September 2011
Rückspiel: Borussia Dortmund – Arsenal London
5.Spiel: 1:2 1 : 1 (0:1)
65.600 Zuschauer
Gruppe A: 4.Spiel 22. Oktober 2002
Hinspiel: Borussia Dortmund – Olympiakos Piräus
3.Spiel: 1:3 1 : 0 (1:0)
65600 Zuschauer
Gruppe A: 6.Spiel 30. Oktober 2002
Hinspiel: Borussia Dortmund –  Olympique Marseille
2.Spiel: 0:3 2 : 3 (2:1)
65.600 Zuschauer

2012

Renovierung 2012


Der Rasen wurde komplett modernisiert und ein Neuaufbau der Rasentragschicht durchgeführt. Der Rasen bekam eine neue Heizung. Der Außenbereich des Platzes, Seiten- und Torauslinien sowie Schiedsrichterlaufbahn und Aufwärmbereich sind nun auf Kunstrasen umgerüstet. Die Osttribüne erhielt sieben neue Logen. Der Unterrang der Südtribüne wurde mit zusätzlichen Stützen gegen starke Schwingungen verstärkt. Die Videoüberwachung des Stadions wurde verbessert und die Bandenwerbung auf LED-Elemente umgerüstet.

Fußball - UEFA Europe League 2012/2013


Gruppe D: 1.Spiel 18. September 2012
Rückspiel: Borussia Dortmund – Ajax Amsterdam
5.Spiel: 4:1 1 : 0 (0:0)
65.800 Zuschauer
Gruppe D: 3.Spiel 24. Oktober 2012
Rückspiel: Borussia Dortmund – Real Madrid
4.Spiel: 2:2 2 : 1 (1:1)
65.800 Zuschauer
Gruppe D: 6.Spiel 4. Dezember 2012
Rückspiel: Borussia Dortmund – Manchester City
2.Spiel: 1:1 1 : 0 (0:0)
65.800 Zuschauer

2013

Fußball - UEFA Europe League 2012/2013


Achtelfinale 5. März 2013
Rückspiel (Hinspiel 2:2) Borussia Dortmund – Schachtar Donezk
3 : 0 (2:0)
65.400 Zuschauer
Viertelfinale 9. April 2013
Rückspiel (Hinspiel 0:0) Borussia Dortmund – FC Malaga
3 : 2 (1:1)
65.800 Zuschauer
Halbfinale 24. April 2013
Hinspiel (Rückspiel 0:2) Borussia Dortmund – Real Madrid
4 : 1 (1:1)
65.800 Zuschauer

WLAN


Im September 2013 wurde bekannt, dass der neue „Champion Partner“ Huawei in Zusammenarbeit mit dem BVB-Sponsor Unitymedia im Signal-Iduna-Park Dortmund ein kostenloses WLAN bis zur Fußball-Bundesligasaison 2014/15 aufbauen wird. Es werden dafür 900 Access-Points installiert, um so für etwa 46.000 Zuschauer gleichzeitig einen Online-Zugang zu gewährleisten. Dadurch sollen auch exklusive Inhalte an alle Stadionbesucher zur Verfügung gestellt werden, wie zum Beispiel die Mannschaftsaufstellung kurz vor Spielbeginn. Dieser Service startete am 29. Spieltag der Fußball-Bundesligasaison 2014/15 beim Heimspiel gegen den SC Paderborn.[40]

Fußball - UEFA Europe League 2013/2014


Gruppe F: 2.Spiel 1. Oktober 2013
Rückspiel: Borussia Dortmund –  Olympique Marseille
6.Spiel: 2:1 3 : 0 (1:0)
65.600 Zuschauer
Gruppe F: 4.Spiel 6. November 2013
Hinspiel: Borussia Dortmund – Arsenal London
3.Spiel: 2:1 0 : 1 (0:0)
65.800 Zuschauer
Gruppe F: 5.Spiel 26. November 2013
Rückspiel: Borussia Dortmund – SSC Neapel
1.Spiel: 1:2 3 : 1 (1:0)
65.800 Zuschauer

2014

Fußball - UEFA Europe League 2013/2014


Achtelfinale 19. März 2014
Rückspiel (Hinspiel 4:2) Borussia Dortmund – Zenit St. Petersburg
1 : 2 (1:1)
65.800 Zuschauer
Viertelfinale 8. April 2014
Rückspiel (Hinspiel 0:3) Borussia Dortmund – Real Madrid
2 : 0 (2:0)
65.800 Zuschauer

Fußball - DFB Pokal-Halbfinale


15. April 2014
Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg
2 : 0 (2:0)
80.600 Zuschauer

Fußball - EM-2016-Qualifikation

7. September 2014
  Deutschland – Schottland  
2 : 1 (1:0)
60.209 Zuschauer

Fußball - UEFA Europe League 2014/2015


Gruppe D: 1.Spiel 16. September 2014
Rückspiel: Borussia Dortmund – Arsenal London
5.Spiel: 0:2 2 : 0 (1:0)
65.900 Zuschauer
Gruppe D: 4.Spiel 4. November 2014
Hinspiel: Borussia Dortmund – Galatasary Istenbul
3.Spiel: 4:0 4 : 1 (1:0)
65.900 Zuschauer
Gruppe D: 6.Spiel 9. Dezember 2014
Rückspiel: Borussia Dortmund – RSC Anderlecht
2.Spiel: 3:0 1 : 1 (0:0)
65.900 Zuschauer

2015

Fußball - UEFA Europe League 2014/2015


Achtelfinale 18. März 2015
Rückspiel (Hinspiel 1:2) Borussia Dortmund – Juventus Turin
0 : 3 (0:1)
65.800 Zuschauer

Neuer Stehplatzblock


Im Juli 2015 wurde bekannt gegeben, dass Block 63 auf dem Unterrang der Nordtribüne zur Saison 2015/16 als Stehplatzblock genutzt werden soll. Somit erhöhte sich die maximale Zuschauerzahl um 692 auf nunmehr 81.359 Plätze.[41]

Fußball - UEFA Europe League 2015/2016


3. Qualifikationsrunde 6. August 2015
Rückspiel (Hinspiel 1:0) Borussia Dortmund – Wolfsberger AC
5 : 0 (0:0)
65.200 Zuschauer
Play off 27. August 2015
Rückspiel (Hinspiel 4:3) Borussia Dortmund – ODD Grenland
7 : 2 (4:1)
64.200 Zuschauer
Gruppe C: 1.Spiel 17. September 2015
Rückspiel: Borussia Dortmund – FK Krasnodar
5.Spiel: 0:1 2 : 1 (1:1)
Gruppe C: 4.Spiel 5. November 2015
Rückspiel: Borussia Dortmund – FK Qäbälä
3.Spiel: 3:1 4 : 0 (2:0)
Gruppe C: 6.Spiel 10. Dezember 2015
Hinspiel: Borussia Dortmund – PAOK Saloniki
2.Spiel: 1:1 0 : 1 (0:1)

2016

Fußball - UEFA Europe League 2015/2016


1/16 Finale 18. Februar 2016
Hinspiel (Rückspiel 1:0) Borussia Dortmund – FC Porto
2 : 0 (1:0)
Achtelfinale 10. März 2016
Rückspiel (Hinspiel 1:2) Borussia Dortmund – Tottenham Hotspur
3 : 0 (1:0)
65.848 Zuschauer
Viertelfinale 7. April 2016
Hinspiel (Rückspiel 3:4) Borussia Dortmund – FC Liverpool
1 : 1 (0:1)
65.848 Zuschauer

Erhöhung der Zuschauerkapazität


In der Saison 2016/17 änderte sich die maximale Zuschauerzahl des Signal-Iduna-Park Dortmund um einen Platz auf 81.360 Plätze.

Fußball - UEFA Europe League 2016/2017


Gruppe F: 2.Spiel 27. September 2016
Rückspiel: Borussia Dortmund – Real Madrid
5.Spiel: 2:2 2 : 2 (1:1)
65.849 Zuschauer
Gruppe F: 4.Spiel 2. November 2016
Rückspiel: Borussia Dortmund – Sporting Lissabon
3.Spiel: 2:1 1 : 0 (1:0)
65.849 Zuschauer
Gruppe F: 6.Spiel 22. November 2016
Hinspiel: Borussia Dortmund – Ledia Warschau
2.Spiel: 6:0 8 : 4 (5:2)
55.094 Zuschauer

2017

Fußball - UEFA Europe League 2016/2017


1/16 Finale 8. März 2017
Hinspiel (Rückspiel 0:1) Borussia Dortmund – Benfica Lissabon
4 : 0 (1:0)
65.849 Zuschauer
Achtelfinale 12. April 2017
Rückspiel (Hinspiel 1:3) Borussia Dortmund – AS Monaco
2 : 3 (0:2)
65.849 Zuschauer

Fußball - Freundschaftspiel


22. März 2017
  Deutschland – England  
1 : 0 (0:0)
60.109 Zuschauer

Fußball - UEFA Champions League 2017/2018


Gruppe F: 2.Spiel 26. September 2017
Rückspiel: Borussia Dortmund – Real Madrid
6.Spiel: 2:3 1 : 3 (0:1)
65.849 Zuschauer
Gruppe F: 4.Spiel 1. November 2017
Rückspiel: Borussia Dortmund – Apoel Nikosia
3.Spiel: 1:1 1 : 1 (1:0)
64.509 Zuschauer
Gruppe F: 5.Spiel 21. November 2017
Hinspiel: Borussia Dortmund – Tottenham Hotspur
1.Spiel: 1:3 1 : 2 (1:0)
65.849 Zuschauer

2018

Fußball - UEFA Europe League 2017/2018


1/16 Finale 15. Februar 2018
Hinspiel (Rückspiel 0:1) Borussia Dortmund – Atalanta Bergamo
3 : 2 (1:0)
62.500 Zuschauer
Achtelfinale 15. Februar 2018
Hinspiel (Rückspiel 0:0) Borussia Dortmund – RB Salzburg
1 : 2 (0:0)
53.700 Zuschauer

Wissenwertes

Trivia

Am Westfalenstadion


Die Bezirksvertretung Stadtbezirk Innenstadt-West beschloss Anfang 2006, eine Straße in Stadionnähe Am Westfalenstadion zu nennen. Der Verein wertete diese Entscheidung als unsensibel gegenüber dem Sponsor, während viele BVB-Fans und Dortmunder erfreut waren, dass der traditionsreiche Name nun mit der Straße erhalten bleibt.

Zuschauerschnitt Rekord


In der Saison 2015/16 verbesserte Borussia Dortmund bei seinen 17 Heimspielen den selbst gehaltenen europäischen Rekord für eine einzelne Liga-Spielzeit aus der Saison 2012/13 (80.543 Zuschauer pro Spiel).[43]

Alternative Namen


Fußball-WM 2006 FIFA WM-Stadion Dortmund
Champions League Finale BVB Stadion Dortmund

Erstsemesterbegrüßung


Ebenfalls wird regelmäßig die Erstsemesterbegrüßung der TU Dortmund im Signal-Iduna-Park Dortmund ausgetragen, bei der 2011 über 4.000 Personen teilnahmen.[44]

Zuschauerrekord DFB Pokal


Im März 2008 stellten der gastgebende BVB und FC Carl Zeiss Jena im Halbfinale des DFB-Pokals (3:0) einen Zuschauerrekord für diesen Wettbewerb auf. Anwesend waren im ausverkauften Signal-Iduna-Park Dortmund 80.708 Zuschauer.

Boxverband


Unter der Südtribüne des Westfalenstadions befand sich zudem bis 2015 ein Landesleistungszentrum für den Boxsport des Westdeutschen Amateur-Box-Verbandes, welcshes hauptsächlich von lokalen Dortmunder Boxvereinen zum Training genutzt wurde.  Heute sind in den Räumlichkeiten das Lernzentrum des BVB und die Volunteers untergebracht.

Musikvideo


2002 war das Stadion Drehort für den Videoclip zu dem Popsong „This is my time“ von Sasha.[42]

Stromverbrauch


Der Stromverbrauch in dem Signal-Iduna-Park Dortmund pro Spiel beträgt etwa 10.000 Kilowattstunden, bei einem Abendspiel mit Flutlicht beträgt die Leistungsaufnahme rund 3,5 MW.[45]

Freies WLAN


Im September 2013 wurde bekannt, dass der neue „Champion Partner“ Huawei in Zusammenarbeit mit dem BVB-Sponsor Unitymedia im Signal-Iduna-Park Dortmund ein kostenloses WLAN bis zur Fußball-Bundesligasaison 2014/15 aufbauen wird. Es werden dafür 900 Access-Points installiert, um so für etwa 46.000 Zuschauer gleichzeitig einen Online-Zugang zu gewährleisten. Dadurch sollen auch exklusive Inhalte an alle Stadionbesucher zur Verfügung gestellt werden, wie zum Beispiel die Mannschaftsaufstellung kurz vor Spielbeginn. Dieser Service startete am 29. Spieltag der Fußball-Bundesligasaison 2014/15 beim Heimspiel gegen den SC Paderborn.[40]

Literatur

Westfalenstadion – Die Geschichte einer Fußball-Bühne
 
Gerd Kolbe, Dietrich Schulze-Marmeling
Verlag Die Werkstatt, Göttingen 2004
ISBN 3-89533-445-6
Borussia Dortmund

Heimteam

Heimmannschaft Borussia Dortmund
Offiziell Ballspielverein Borussia 09 e. V. Dortmund
Vereinsfarben Schwarz, Gelb
 
Gründung 19. Dezember 1909
Mitglieder (26. November 2017)[46] 153.787
 
Liga 1. Bundesliga
Platzierung 2017/18 4
Marktwert 404,95 Mio. €
Erfolge
Deutscher Meister 1956, 1957, 1963, 1995, 1996,
2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger 1965, 1989, 2012, 2017
Champions-League 1997
Europapokals der Pokalsieger 1966
Weltpokal 1997
Website bvb.de
borussia_dortmund_flag_klein

copyright: RonnyK / pixabay.com

Atmosphäre Signal-Iduna-Park Dortmund

Heimspiele im Signal-Iduna-Park Dortmund

Stadionsprecher


Norbert Dickel

Online Tickets
Stadionbier


Brinkhoff´s No. 1

Vereinsmaskottchen


EMMA (Biene)

Bezahlsystem im Stadion
Stadion Zeitung

Fanbetreung

Fanbeautragter


Daniel Löcher
0231 / 9020 – 4639
daniel.loercher@bvb.de

Behindertenfanbeauftragte


Uwe Pieß
231590966
uwe.pless@bvb.de

Kinder Club

Fanshops

BVB-FanWelt


BVB Fanshop Artrion


BVB-FanShop Krone


BVB FanShop


CentrO Oberhausen

Museum

Borusseum


Öffnungszeiten
  Mo-Fr 10 – 18 Uhr – Letzter Einlass 17:30 Uhr
  Sa-So 9.30 – 18 Uhr – Letzer Einlass 17:30 Uhr
  Heimspiel bis 30 min vor Anpfiff
Preise Einzelpersonen
  Erwachsene 4 – 6 €
  Familienkarte 15,00 €
  Kinder unter 6 frei
Audioguide
  Optional pro Person 2.00 €

Signal-Iduna-Park Dortmund_museum

copyright: Tbachner / de-wikipedia

Stadiontouren im Signal-Iduna-Park Dortmund

BVB Tour


Dauer ca. 90 Minuten
Sprachen Englisch / Polnisch
Preis 12 €

BVB Tour Plus


Dauer ca.120 Minuten
Preis 15 €

BVB Klassenfahrt


Dauer ca. 90 Minuten
Teilnehmer 20 Schüler
Preis 120 €
  bis 3 Lehrer frei
  Zusatzperson je 6 €

BVB Tour Barrierefrei


Dauer ca.90 Minuten
Preis 10 €
  ermäßigt 7 €
  Begleitperson „B“ Ausweis frei

Private Stadiontour Gruppe


Dauer
Preis 150 €
  ermäsígt 105 €
  ab 16 Person 10 € pro Person / 7 € erm

BVB Stadionerlebnis für Kinder


Dauer ca. 120 Minuten
Teilnehmer 5-15 Kinder / 3 Erwachsene
Preis 119 €
  Zusatzkind / Begleitperson je 9 €
  Kinder 7 bis 12 Jahre

Maskottchen


Bei privaten Touren hinzubuchbar BVB Maskottchen Emma

Fremdsprachige Touren


Bei privaten Touren englisch, französisch, spanisch, japanisch,
chinesisch, niederländisch, polnisch, russisch

Anreise

mit Öffentlichen Verkehrsmitteln

Fahrplanauskunft Dortmunder Stadtwerke DSW21
Abfahrtsort Hauptbahnhof
U-Bahn U45 – Stadion/Westfalenhallen
Fahrzeit 15 min
Stadionhaltestelle Stadion oder/und Westfalenhallen
Dortmund Hauptbahnhof

copyright: hpgruesen / pixabay.com

mit dem eigenem Fahrzeug

Adresse Signal-Iduna-Park Dortmund


Strobelallee 50
44139 Dortmund

Umweltzone Dortmund


Schadstoffplakette grün

Aus Norden


A1 bis Kreuz Dortmund-Unna
A44/B1 Richtung Dormund

Aus Süden


A45 bis Kreuz Dortmund Süd
B54 Richtung Dortmund

Aus Osten


A2 bis Kreuz Dortmund-Nordost
B236 Richtugn Schwerte
B1 Richtung Dortmund

Aus Westen


A40/B1 Richtung Dortmund

Parken

Parken


Parkplätze Gesamt 10000 Stellplätze
 
Behindertenparkplätze C1 + C2
150 Plätze

Park + Ride


Megastore (Dortmund Hörde,
Felicitasstraße, B54 Ausfahrt Rombergpark)
Shuttleservice
Uni-Gelände vom Parkplatz Otto-Hahn-Straße
(A45 Ausfahrt Eichlinghofen bzw. B1 Ausfahrt Barop)
Shuttleservice

 mit dem Taxi zum Signal-Iduna-Park Dortmund

taxi_sign

copyright: emkanicepic / pixabay.com

Fahrpreis taxi-rechner.de
vom Hauptbahnhof Dortmund ca. 12 €
vom Flughafen Dortmund ca. 30 €
Taxi Taxi Dortmund e.G.
0231 144444
Taxi Schepers
0231 – 413333
Behindertenfahrdienst Krankenfahrdienst Caspers
0231-791600
Am Wochende nur bis 19 Uhr
info@krankenfahrdienst-caspers.de

 mit dem Wohnmobil

Campingplatz Camping Hohensyburg
Syburger Dorfstraße 69
44265 Dortmund
Entfernung
Signal-Iduna-Park Dortmund ca. 12 km
Fahrzeit mit Fahrrad 50 min
Fahrzeit mit Auto 21 min
zelten

copyright: MemoryCatcher / pixabay.com

Wohnmobilstellplatz Dortmund
Wischlinger Weg 50
44369 Dortmund
Entfernung
Signal-Iduna-Park Dortmund ca. 7 km
Fahrzeit mit Fahrrad 25 min
Fahrzeit mit Auto 12 min
caravane

copyright: 3081124 / pixabay.com

mit dem Fahrrad

bicycle

copyright: StockSnap / pixabay.com

Fahrrad-Leih-Station Radstation am Hbf Dortmund
Königswall 15
44137 Dortmund
Entfernung
Signal-Iduna-Park Dortmund 3,6 km
Route B54 und Hohe Str.
Fahrzeit 12 min

mit dem Flugzeug

Flughafen  Dortmund
IATA-Code DTM
Auto
Entfernung
Signal-Iduna-Park Dortmund 13,7 km
Route via B1
Fahrzeit 14 min
ÖPNV
Transportmittel Airport – Hbf Schnellbus und U-Bahn
Fahrzeit 45 min
dortmund_airport_terminal

copyright: Kai Brinker /de-wikipedia

zu Fuß

walk_shoes

copyright: DanielReche / pixabay.com

Start Hauptbahnhof Dortmund
 
Entfernung
Signal-Iduna-Park Dortmund 3,6 km
Route B54 und Hohe Str.
Fahrzeit 45 min

Alternative Anreise

mit dem Fernbus


nach Dortmund
Flixbus
Eurolines

mit der Mitfahrzentrale


nach Dortmund
blablacar

mit Carsharing
Dortmund

Stadtporträt Dortmund

Im Jahre 88 wurde Dortmund das erste Mal als Throtmanni erwähnt [48] . Die Dortmunder Marktrechte (Ersterwähnung), stammt aus dem Jahre 990. Laut Legende wurde Reinoldus im 11. Jahrhundert der Schutzpatron der Stadt.

Die vermutlich auf eine karolingische Reichshofgründung zurückgehende, einst wichtige Reichs- und Hansestadt entlang des Hellwegs entwickelt sich heute von einer Industriemetropole zu einem bedeutenden Dienstleistungs- und Technologiestandort: Früher vor allem bekannt durch Stahl, Kohle und Bier, ist Dortmund heute nach langjährigem Strukturwandel ein Zentrum der Versicherungswirtschaft und des Einzelhandels.

Dortmund ist mit seinem Hauptbahnhof und Flughafen wichtiger Verkehrsknoten und Anziehungspunkt für das vor allem östlich der Stadt ländlich geprägte Umland.

Stadt Dortmund
Bundesland Nordrhein-Westfalen
 
Bevölkerung (30.06.2017) (47) 585 535 Einwohner
Bevölkerungdichte 2.087 Einwohner je km2
Größte Stadt
Ruhrgebiets Platz 1
NRWs Platz 3
Deutschlands Platz 8
 
Fläche 280,71 km2
Höhe 86 m ü. NHN
Höchstes Gebäude Florianturm (209m)
 
Website dortmund.de
Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD)
dortmund_hoerder_burg

copyright: Reisefreiheit_eu / pixabay.com

Dortmund Hörder Burg

dortmunder_u

copyright: sxss / pixabay.com

Dortmunder U

Veranstaltungen in Dortmund (Auswahl)

 
März
Motorad Messe
 
August
Dortmund Ole
 
Dezember – Januar
Winterleuchten in Dortmund

Umgebung vom Signal-Iduna-Park (Auswahl)

Booking.com