OLYMPIASTADION

Berlin

Zuschauerkapazität Olympiastadion Berlin

0
Kapazität
0
Zuschauerschnitt 2017/18
0
Stehplätze
0
Sitzplätze
0
Int. Kapazität
0
Gäste Stehplätze
0
Gäste Sitzplätze

Ausverkauft

Saison 2017/18

Auslastung

Saison 2017/18

VIP / Presse

0
Business Plätze
0
Logen
0
Presse Plätze

Barrierefreie Plätze

0
Rollstuhlfahrer
0
Sehbehindert

Bau – Eröffnung

Baubegin 1934
Einweihung 1. August 1936
Bauzeit ca. 2 Jahre
Kosten 242 Mio €
(Umbau 2000-2004)
Architekt Albert Speer (Entwurf)
Werner March (Bau)
gmp (Umbau)
Finanzierung 196 Mio € kamen von
der Bundesrepublik
Deutschland
Eigentümer Land Berlin
Betreiber Olympiastadion Berlin GmbH

Erstes Spiel

1. August 1936
Olympische Spiele 1936 
Eröffnungsfeier

Sitzplan – Blöcke Olympiastadion Berlin



Booking.com

Blöcke


Supporterfanblocks
Heim Blöcke  Q-T
Ostkurve
Gäste Blöcke H und G
Blocke 15 bis 17
Familientribüne Block A – DKB

Barrierfrei


Rollstuhlfahrer
Ostkurve 94 Plätze (T bis Q)
Block N
(keine Tageskarten) 8 Plätze
Marathontor (nur TK) 30 (J bis K)
Gäst 30 (G bis H)
  Eingänge Südeingang (Gäste) links,
am Osteingang (VIP) links,
zusätzliche Nullebenen
Blöcke G,K,T und Q
Sehbehindert Block P4
  Eingang Osttor VIP-Eingang
linke Seite
Behinderte Block L1
Blöcken B und E (komplett)
und Blöcke L, M, N und O
in den Reihen 4 bis 15
  Eingänge Normale Drehkreuze Süd
und Osttor Bereich

Räumlichkeiten

Leichtathletik Halle


Quadratmeter 2000qm
Kapazität 400 Personen
Features 100 m Laufbahn
  Sprunggrube
Technik Traversensystem für
  die Licht-Installation

Hospitality


Eventräume 78
Größe 22 – 3500 qm
Kapazität 2 – 2500 Personen
Kinderbetreuung vorhanden

Verpflegung


Kioske 38
Restaurant 1

Kapelle


Größe 155 qm
Kapazität 70 Personen

Toiletten


Herren Kabinen 86
Herren Urinale 456
Damen 237
Behinderten 4

Ausmaße – Technik

Stadion


Umfang ca. 803 m
Höhe 16,37 m
  mit Attika Dachkante 21,26 m
 
Tiefe unter Bodenniveau 15 m Spielfeld
  (Ebene-E-4 Attrium 17,4m)
Öffnung Marathorntor 24,65 m schmalste Stellle
Breite Nord-Süd 230,73 m
Länge Ost West 304,26 m
 
Stadionkörper
  Aussenkante 56.616 qm
Vorplatz
  Osttor 7.729 qm
  Südtor 3.238 qm
Schwimmbadplatz 2.797 qm
Platz 
Übergang Maifeld 4.326 qm
Pflasterweg 3.727 qm
  (innere Stadion Umfahrt)
Südtorparkplatz
  PO Süd 4.533 qm

Dach


Dachmenbram
Overseite 27.000 qm
  verteilt auf 77 Felder
Unterseite 28.000 qm
Material PTSE beschichtete Glasfase
  unterseitig offenmaschig
Glasfläche 6.006 qm
Dachbreite ca. 68 qm
Dachfläche Gesamt ca. 42.000qm
Abstand
Dachspitze – Spielfeld 39,99 m
Gesamtgewicht
Dachstützen ca. 3.500 t
Anzahl der
Dachstützen 20 Stück
   Abstand 32-40m

Beschallung


System Electrovoice
Leistung ca. 112dB
  maximaler Schallpegel
  150.000 Watt
Anzahl 19 Lautsprecherampeln
  mit je 180 Lautsprechern
  (EV XLCLinearray)
  84 Endstufen (Electrovoice)

Innenraum


Spielfläche 105 x 68 m
   Innenraum 116,11 x 189,97 m
Rasen Naturasen

Videowände


Anzahl  2
Ostkurve
Maße 137,5 m²
Format 15,72 m x 8,76 m
Auflösung 688 x 384 Pixel
Leistung 150.580 Watt
Pixel 1.032 Pixelelemente
(43×24 Elemente)
Gegengerade
Maße 57,75 m²
Format (10,22 m x 5,65 m)
Auflösung 448 x 248 Pixel
Leistung 65.375 Watt
Pixel 434 Pixelelemente
(28×15,5 Elemente)

Beleuchtung


Membram ca. 4.200 Leuchten und
304 Notleuchten im Dach
ca. 300 kW Leistung
Ring of Fire 610 Leuchten
Flutlichanlage 155 Doppel-Strahler
(Halogen-Metalldampflampen)
mit je 2000 W
min. 1500 Lux Leistung

Stützen


Anzahl Pfeiler 136
Anzahl der kleinen
Außenstützen 132
Material Stahl St 52 und St 37

copyright: scholty1970 / pixabay.com

Olympiastadion berlin_inside_night_fire_ring

copyright: Frank Zeidler  / pixelio.de

1912 - 1924

Olympischen Spiele 1916


1912 erhielt Berlin den zuschlag zur Ausrichtunge der Olympischen Spiele 1916. Bis zur Eröffnung 8. Juni 1913 entand im Inneren der 1909 erbauten Rennbahn Grunewald das Deutsche Stadion. Der Architekt hieß Otto March. Auf Grund des Ersten Weltkrieges fanden die Olympischen Sommerspiele 1916 nicht statt. 1920 und 1924 wurde Deutschland ausgeschlossen.

1931

Erste Pläne


Am 13. Mai 1931 entschied das Internationale Olympische Komitee nach Berlin vergeben. Die Pläne sahen vor das Werner March (Sohn von Otto March), das Deutsche Stadion umzubauen.

1933

Erste Entwürfe für ein Großstadion


Der neue Reichskanzler ordnete aber im Oktober 1933 eine neuen Großstadion an der gleichen Stelle, wegen den erwarteneden propagandistischen Effektes für Deutschland, an. Die Pläne vom Archtikten Werner March sahen eine Stahlbeton oval mit verglassten Zwischenwände vor, die Gefiel aber Hitler nicht.

1934

Baubeginn


Der Partei Architekt Albert Speer entwarf im Herbst 1934 über Nacht eine Imperial anmutende Alternative ohne Verglassung. Das Stahlbeton-Skelett verblendete er mit Werksteinplatten. Die imschließende Rennbahn wurde aufgeben und der Pächter des Union-Klub wurde enteignet. Dadurch konnte der Westliche Raum für große Aufmärsche und Versammlung genutzt werden, dem heutigen „Maifeld“. Aus den ursprünglich kalkulierten 5,5 Millionen wurden 42 Millionen Reichsmak (kaufkraftbereinigt 184 Millionen Euro).

1936

Eröffnung zur Sommer Olympiade 1936


Das Olympiastadion Stadion wurde nach 2 jähriger Bauzeit am 1. August 1936 anlässlich der XI. Olympischen Sommerspiele mit einem Fassungs-
vermögen von 100.000 Zuschauer eröffnet.
jesse_owens_olympia 1936_berlin
copyright: wikiImages / pixabay

Baseball - Demonstrationssportart bei Olympia


12. August 1936
  U.S. Olympics – World Champions
5 : 4
ca. 100.000 Zuschauer

Fußball - Freundschaftspiel


15. November 1936
  Deutschland – Italien  
2 : 2 (2:1)
83.000 Zuschauer

1937

Leichtathletik - Internationale Stadionfest Berlin (ISTAF)


Seit 1937 wird das ISTAF regelmäßig ausgetragen. Während des Zweiten Weltkriegs und auch noch danach gab es 1940 und 1943–48 mehrere ISTAF-lose Jahre. Danach fiel es nur noch 1951/52 und, nach dem Attentat auf israelische Sportler bei den Olympischen Spielen in München, 1972/73 aus.[14]

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekorde


100 m 1. August 1937
Stanisława Walasiewicz 
11,6 s
80m Hürden 1. August 1937
Barbara Burke (Südafrikanische Union)
11,6 s

Fußball - Freundschaftspiel


24. Oktober 1937
  Deutschland – Norwegen  
3 : 0 (2:0)
95.000 Zuschauer

1938

Fußball - Freundschaftspiel


  Deutschland – England  
3 : 6 (2:1)
120.000 Zuschauer

1939 - 1945

Zweiter Weltkrieg


Die Firma Blaupunkt betrieb im Zweiten Weltkrieg in den Katakomeben eine Zünder Produktionanlage. Zum Teil wurde die Katabomben auch als Luftschutzbunker genutzt. Am 28. April befahl Adolf Hitler der HJ-Division mit dem Reichjugendführer Arthur Axmann die Verteidigung des Reichtssportfeld von den aus Westen anrückenden Sowjets. Die Aktion war zum scheitern verurteilt und es kam zu großen Verlusten. Die Opferzahlen schwankten allerdings stark.

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: Weitsprung


30. Juli 1939
Christel Schulz (Deutsches Reich)  
6,12 m

Fußball - Länderspiele


Freundschaftspiel 26. Februar 1939
    Deutschland – Jugoslawien  
  3 : 2 (1:2)
  65.000 Zuschauer
 
Freundschaftspiel 26. November 1939
    Deutschland – Italien  
  5 : 2 (2:2)
  70.000 Zuschauer
 
Freundschaftspiel 7. April 1940
   Deutschland – Ungarn  
  2 : 2 (2:2)
  90.000 Zuschauer
 
Freundschaftspiel 12. April 1942
    Deutschland – Spanien  
  1 : 1 (0:0)
 
Freundschaftspiel 20. September 1942
    Deutschland – Schweden  
  2 : 3 (2:3)
  90.000 Zuschauer

1945

Kriegsende


Auf dem Gelände des Olympiastadion Berlin befanden sich am Ende des Krieges Bombenkrater. Der Glockenturm wurde dabei durch Brandeinwirkung zerstört.[15]
Eine der letzten Anordnungen der britischen Militärverwaltung war es, die Führerloge auf der Südseite zu entfernen, um mögliche neonazistischen Kultstätte vorzubeugen.

1947 - 1962

Glockenturm


1947 wurde der Glocktenturm gesprengt. 1962 wurder er wieder aufgebaut.
view_to_the_clock_tower_olympiastadion berlin
copyright: Tüti / pixelio.de

Fußball - Freundschaftspiele


17. Juni 1951
  Deutschland – Türkei  
1 : 2 (0:1)
90.000 Zuschauer
26. Mai 1956
  Deutschland – England  
1 : 3 (0:1)
95.000 Zuschauer
19. November 1958
  Deutschland – Österreich  
2 : 2 (1:1)
85.000 Zuschauer

Fußball - WM-1962-Qualifikation


10. Mai 1961
  Deutschland – Nordirland  
2 : 1 (1:0)
94.600 Zuschauer

1963

Fußball - Inter-Cities Fairs Cup 1963/64


1. Runde 16. Oktober 1963
Hinspiel (Rückspiel 0:2) Hertha BSC – AS Rom
1 : 3 (1:1)
7.300 Zuschauer

1964

Fußball - Inter-Cities Fairs Cup 1964//65


1. Runde 3. Oktober 1964
Hinspiel (Rückspiel 0:2) Hertha BSC – Royal Antwerpen
2 : 1 (2:0)
9.200 Zuschauer

Fußball - WM-1966-Qualifikation


4. November 1964
  Deutschland – Schweden  
1 : 1 (1:0)
70.229 Zuschauer

1967

Fußball - Freundschaftspiel


27. September 1967
Deutschland – Frankreich
5 : 1 (1:0)
80000 Zuschauer

1969

Fußball - Inter-Cities Fairs Cup 1969/70


1. Runde 1. Oktober 1969
Rückspiel (Hinspiel 0:0) Hertha BSC – UD Las Palmas
1 : 0 (0:0)
2. Runde 12. November 1969
Hinspiel (Rückspiel 0:0) Hertha BSC – Juventus Turin
3 : 1 (2:1)
40.000 Zuschauer

1970

Fußball - Inter-Cities Fairs Cup 1969/70


Achtelfinale 7. Januar 1970
Rückspiel (Hinspiel 1:1) Hertha BSC – Vitoria Setubal
1 : 0 (0:0)
15.000 Zuschauer
Viertelfinale 4. März 1970
Hinspiel (Rückspiel 0:2) Hertha BSC – Inter Mailand
1 : 0 (1:0)
40.000 Zuschauer

Fußball - Freundschaftspiel


6. Mai 1970
  Deutschland – Irland  
2 : 1 (1:0)
70.000 Zuschauer

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: 3000m Hindernis


4. Juli 1970
Kerry O´Brien (AUS) 
8:22,0 min

Fußball - Inter-Cities Fairs Cup 1970/71


2. Runde 21. Oktober 1970
Hinspiel (Rückspiel 1:3) Hertha BSC – Spartak Trnava
1 : 0 (1:0)

1971

Fußball - UEFA Cup 1971/72


1. Runde 15. September 1971
Hinspiel (Rückspiel 4:1) Hertha BSC – IF Elfsborg
3 : 1 (2:0)
8.000 Zuschauer
2. Runde 3. November 1971
Rückspiel (Hinspiel 2:4) Hertha BSC – Juventus Turin
2 : 1 (1:1)
18.000 Zuschauer

1972

Fußball - EM-1972-Qualifikation


Viertelfinale 13. Mai 1972
Rückspiel (Hinspiel 3:1)   Deutschland – England  
0 : 0 (0:0)
76.122 Zuschauer

1973

Fußball - Freundschaftspiel

16. Juni 1973
  Deutschland – Brasilien  
0 : 1 (0:0)
74.000 Zuschauer

1974

Teilüberdachung


1974 zur Fußball-Weltmeisterschaft bekam das Olympiastadion Berlin eine Teilüberdachung.

Fußball - WM 1974


Erste Runde 14. Juni 1974
Gruppe 1   Deutschland – Chile  
  1 : 0 (1:0)
  81.100 Zuschauer
 
Erste Runde 18. Juni 1974
Gruppe 1   Chile – DDR  
  1 : 1 (0:0)
  28.300 Zuschauer
 
Erste Runde 22. Juni 1974
Gruppe 1   Australien – Chile  
  0 : 0 (0:0)
  17.400 Zuschauer

1975

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekorde


100m 22. August 1975
  Steve Williams (USA) 
  9,9 s
 
110m Hürden 22. August 1975
  Guy Drut (FRA) 
13,0 s

UEFA Cup 1975/76


1. Runde 17. September 1975
Hinspiel (Rückspiel 2:1) Hertha BSC – HjK Helsinki
4 : 1 (3:1)
8.000 Zuschauer
2. Runde 22. Oktober 1975
Rückspiel (Hinspiel 1:4) Hertha BSC – Ajax Amsterdam
1 : 0 (0:0)
60.000 Zuschauer

1977

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: Hochsprung


26. August 1977
Rosemarie Ackermann (DDR)  
2,00 m

Fußball - Freundschaftspiel


8. Oktober 1977
    Deutschland – Italien  
2 : 1 (1:0)
74.000 Zuschauer

1978

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekorde


1.000 m 18. August 1978
Ulrike Bruns (DDR)  
2:32,0 min
400 m Hürden 18. August 1978
Krystyna Kacperczyk (POL)  
55,44 s

Fußball - UEFA Cup 1978/79


2. Runde 18. Oktober 1978
Hinspiel (Rückspiel 0:1) Hertha BSC – FC Dinamo Tiflis
2 : 0 (1:0)
15.000 Zuschauer
Achtelfinale 6. Dezember 1978
Rückspiel (Hinspiel 1:2) Hertha BSC – Esbjerg FB
4 : 0 (3:0)
3.300 Zuschauer

1979

Fußball - UEFA Cup 1978/79


Viertelfinale 7. Januar 1979
Hinspiel (Rückspiel 2:1) Hertha BSC – Dukla Prag
1 : 1 (0:1)
23.300 Zuschauer
Halbfinale 4. März 1979
Rückspiel (Hinspiel 0:1) Hertha BSC – Roter Stern Belgrad
2 : 1 (2:0)
75.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalhalbfinale


6. Juni 1979
Hertha BSC – Eintracht Frankfurt
2 : 1 (0:0)
30.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalhalbfinale


6. Juni 1979
Hertha BSC – Eintracht Frankfurt
2 : 1 (0:0)
30.000 Zuschauer

Fußball - Freundschaftspiel


12. September 1979
  Deutschland – Argentinien  
2 : 1 (0:0)
45.000 Zuschauer

1983

Fußball - EM-1984-Qualikation


26. Oktober 1983
  Deutschland – Türkei  
5 : 1 (1:0)
35.000 Zuschauer

1985

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


26. Mai 1985
FSV Frankfurt – KBC Duisburg
1 : 2 (1:1)
25.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


26. Mai 1985
FC Bayern München – Bayer 05 Uerdingen
1 : 2 (1:1)
70.398 Zuschauer

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: 1500m


23. August 1985
Said Aouita (MAR)  
3:29,46 min

1986

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


3. August 1986
TSV Siegen – SSG 09 Bergisch Gladbach
2 : 0 (1:0)
10.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


3. Mai 1986
FC  Bayern München – VfB Stuttgart
5 : 2 (2:0)
76.000 Zuschauer

1987

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


20. Juni 1987
TSV Siegen – STV Lövenich
5 : 2 (2:0)
30.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


20. Juni 1987
Hamburger SV – Stuttgarter Kickers
3 : 1 (1:1)
76.000 Zuschauer

Fußball - Freundschaftspiel


12. August 1987
  Deutschland – Frankreich  
2 : 1 (2:0)
31.000 Zuschauer

1988

Vier-Länder-Turnier 1988


Halbfinale 31. März 1988
    Deutschland – Schweden  
  2 : 4 i.E.(1:1)
  23.709 Zuschauer
 
Halbfinale 31. März 1988
    Sowjetunion – Argentinien  
  4 : 2
 
Spiel um Platz 3 2. April 1988
    Deutschland – Argentinien  
  1 : 0 (1:0)
  25.000 Zuschauer
Finale 2. April 1988
  Schweden – Sowjetunion  
2 : 0
25.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


28. Mai 1988
TSV Siegen – FC Bayern München
4 : 0 (2:0)
10.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


28. Mai 1988
Eintracht Frankfurt – VfL Bochum
1 : 0 (0:0)
76.000 Zuschauer (ausverkauf)

1989

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


24. Juni 1989
TSV Siegen – FSV Frankfurt
5 : 1 (3:0)
10.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


24. Juni 1989
Borussia Dortmund – Werder Bremen
4 : 1 (1:1)
76.000 Zuschauer (ausverkauft)

1990

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


19. Mai 1990
FSV Frankfurt – FC Bayern München
1 : 0 (1:0)
15.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


19. Mai 1990
Werder Bremen – 1. FC Kaiserslautern
2 : 3 (0:3)
76.391 Zuschauer

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: 10.000 m


18. August 1989
Arturo Barrios (MEX)  
27:08,23 min

Konzert


6. Juni 1990
The Rollings Stones
Steel Wheel/Urban Jungle Tour
60.000 Zuschauer

American Football - NFL Pre-Season - Game 1


11. August 1990
Los Angeles Rams @ Kansas City
19 : 3

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: 1.000 m


17. August 1990
Christian Wachtel (DDR) 
2:30,57 min

1991

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


22. Juni 1991
Grün-Weiß Brauweiler – TSV Siegen
1 : 0 (1:0)
5.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


22. Juni 1991
Werder Bremen – 1. FC Köln
4 : 3 i.E. (1:1,0:0)
73.000 Zuschauer

American Football - NFL Pre-Season - Game 2


3. August 1991
Chicago Bears @ San Francisco 49ers
7 : 21

1992

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


23. Mai 1992
FSV Frankfurt – TSV Siegen
1 : 0 (0:0)
30.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


23. Mai 1992
Borussia Mönchengladbach – Hannover 96
3 : 4 i.E. (0:0)
76.200 Zuschauer

Konzert


26. Mai 1992
Gun N´ Roses
Use Your Illusion Tour
30.000 Zuschauer

American Football - NFL Pre-Season - Game 3


15. August 1992
Denver Broncos @ Miami Dolphins
27 : 31

1993

Fußball - DFB Pokalhalbfinale


31. März 1993
Hertha BSC Amateure – Chemnitzer FC
2 : 1 (2:1)
56.500 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen

12. Juni 1993
TSV Siegen – Grün-Weiß Brauweiler
6 : 5 i.E. (1:1, 0:1)
10.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


12. Juni 1993
Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC (Amateure)
1 : 0 (0:0)
76.391 Zuschauer

Konzert


15. Juni 1993
U2
Use Your Illusion Tour
40.000 Zuschauer

American Football - NFL Pre-Season - Game 2


7. August 1993
Buffalo Bills @ Minnesota Vikings
6 : 20

1994

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


14. Mai 1994
Grün-Weiß Brauweiler – TSV Siegen
2 : 1 (0:0)
30.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


14. Mai 1994
Werder Bremen – Rot-Weiss Essen
3 : 1 (2:0)
76.391 Zuschauer

Leichtathletik - 1. IPC WM der Behinderten


22. – 31. Juli 1994
Sportler 1.154
Nationen 63

American Football - NFL Pre-Season - Game 3


13. August 1994
New York Giants @ San Diego Chargers
28 : 20

1995

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


24. Juni 1995
FSV Frankfurt – TSV Siegen
3 : 1 (1:1)
25.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


24. Juni 1995
Borussia Mönchengladbach – VfL Wolfsburg
3 : 0 (1:0)
75.700 Zuschauer

Konzert


17. August 1995
The Rollings Stones
Voodoo Lounge
76689 Zuschauer

Fußball - EM-1996-Qualifikation

15. November 1995
  Deutschland – Bulgarien  
3 : 1 (0:0)
75.841 Zuschauer

1996

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


25. Mai 1996
FSV Frankfurt – SC Klinge Seckach
2 : 1 (1:1)
40.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


25. Mai 1996
Karlsruher SC – 1. FC Kaiserlsautern
0 : 1 (0:1)
75.800 Zuschauer

1997

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


14. Juni 1997
Grün-Weiß Brauweiler – FC Eintracht Rheine
3 : 1 (1:0)
30.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


14. Juni 1997
VfB Stuttgart – FC Energie Cottbus
2 : 0 (1:0)
76.400 Zuschauer

Konzert


1. August 1997
Michael Jackson
HIStory World Tour
77000 Zuschauer

Fußball - WM-1998-Qualifikation


6. September 1997
  Deutschland – Portugal  
1 : 1 (0:0)
75.841 Zuschauer

1998

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


16. Mai 1988
FCR Duisburg FSV Frankfurt
6 : 2 (4:1)
35.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


16. Mai 1998
FC  Bayern München – MSV Duisburg
2 : 1 (0:1)
75.800 Zuschauer

Konzert


26. August 1998
The Rollings Stones
Bridge to Babylon
70.000 Zuschauer

1999

American Football - NFL Europe


1999 – 2007
Heimat von Berlin Thunder

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


12. Juni 1999
FCR Duisburg – 1. FFC Frankfurt
0 : 1 (0:1)
20.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


12. Juni 1999
Werder Bremen – FC Bayern München
5 : 4 i.E.(1:1)
75.841 Zuschauer

Konzert


19. Juni 1999
Marius Müller-Westernhagen
Radio Maria Tour
75.000 Zuschauer

Konzert


12. Juli 1999
Wolfgang Petry
Einfach Geil Tournee
60.000 Zuschauer

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: 2.000 m


7. September 1999
Hicham El Guerrouj (MAR)
4:44,79 min

Champions League 1999/00


3. Qualifikationrunde 11. August 1999
Hinspiel (Rückspiel 0:0) Herha BSC – Aborthosis Famagusta
2 : 0 (1:0)
42.500 Zuschauer
Gruppe H: 2.Spiel 21. September 1999
Rückspiel: Herha BSC – FC Chelsea
6.Spiel: 0:2 2 : 1 (1:0)
51.000 Zuschauer
Gruppe H: 4.Spiel 20. Oktober 1999
Hin: Herha BSC – AC Mailand
3.Spiel: 1:1 1: 0 (1:0)
75.000 Zuschauer
Gruppe H: 6.Spiel 26. Oktober 1999
Hinspiel: Herha BSC – Galatasary Istanbul
1.Spiel: 2:2 1 : 4 (1:0)
71.500 Zuschauer
Gruppe A: 1.Spiel 23. November 1999
Rückspiel: Herha BSC – FC Barcelona
5.Spiel: 0:2 2 : 1 (1:0)
60.500 Zuschauer
Gruppe A: 3.Spiel 20. Oktober 1999
Hinspiel: Herha BSC – Sparta Prag
4.Spiel: 0:1 1: 0 (1:0)
30.300 Zuschauer
Gruppe A: 6.Spiel 26. Oktober 1999
Hinspiel: Herha BSC – FC Porto
2.Spiel: 2:2 1 : 1 (0:0)
30.500 Zuschauer

2000

Umbau und Moderniesierung


Ab dem Jahr 2000 wurde das Olympiastadion Berlin im laufenden Betrieb grundlegend modesiert. Bei den Umbauten mußte auch auf den Denkmalschutz geachtet werden. So wurden die alten Natursteine einzeln sandgestrahlt, dadurch konnte von der historischen Bausubstanz 70 Prozent erhalten werden. Es wurde die Wettkampffläche abgesenkt. Das Stadion wurde komplettt überdacht. Am Dach befindet sich auch der sogenannter „Feuerring“. Die durchgängige Flutlichtbeleuchtung sorgt dafür, dass keine Schatten oder Halbschatten entstehen. Auf Kosten des Fußball-Bundesligisten Hertha BSC wurde eine blaue Tartanbahn verlegt. Als Vorgabe vom Denkmalschutz, wurden alle Ein- und Umbauten mit zusätzlichen Decken und Wandverkleidung wiederentfernbar gestaltet. Theoretisch kann der Zustand vor 2000 wieder hergestellt werden. Die Umgänge des Stadion wurde mit neuen Feuerhaltern installiert.

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


6. Mai 2000
1. FFC Frankfurt – Sportfreunde Siegen
2 : 1 (0:0)
20.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


6. Mai 2000
Werder Bremen – FC Bayern München
0 : 3 (0:0)
76.000 Zuschauer

Konzert


21. Juli 2000
Tina Turner
Twenty Four Seven Tour
50.000 Zuschauer

UEFA Cup 2000/01


1. Runde 21. September 2000
Rückspiel (Hinspiel 2:1) Hertha BSC – FC Zimbru Chisinau
2 : 0 (0:0)
23.600 Zuschauer
2. Runde 26. Oktober 2000
Hinspiel (Rückspiel 1:1) Hertha BSC – Amica Wronki
3 : 1 (1:0)
13.500 Zuschauer
3. Runde 26. Oktober 2000
Hinspiel (Rückspiel 1:2) Hertha BSC – Inter Mailand
0 : 0 (0:0)
39.100 Zuschauer

2001

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


26. Mai 2001
1. FFC Frankfurt – FFC Flaesheim-Hillen
2 : 1 (0:1)
30.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


26. Mai 2001
1. FC Union Berlin – FC Schalke 04
0 : 2 (0:0)
73.011 Zuschauer

Fußball - UEFA Cup 2001/02


1. Runde 25. September 2001
Rückspiel (Hinspiel 2:0) Hertha BSC – FC Venlo
1 : 0 (0:0)
9.000 Zuschauer
2. Runde 1. November 2001
Rückspiel (Hinspiel 1:0) Hertha BSC – Viking Stavanger
2 : 0 (2:0)
19.000 Zuschauer
3. Runde 6. Dezember 2001
Rückspiel (Hinspiel 0:0) Hertha BSC – Servette FC
0 : 3 (0:1)
10.000 Zuschauer

2002

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


11. Mai 2002
1. FFC Frankfurt – Hamburger SV
5 : 0 (2:0)
20.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


11. Mai 2002
FC Schalke 04 – Bayern 04 Leverkusen
4 : 2 (1:1)
70.000 Zuschauer

Fußball - UEFA Cup 2002/03


1. Runde 1. Oktober 2002
Rückspiel (Hinspiel 0:0) Hertha BSC – FC Aberdeen
1 : 0 (0:0)
37.700 Zuschauer
2. Runde 7. November 2002
Rückspiel (Hinspiel 1:0) Hertha BSC – Apoel Nikosia
4 : 0 (2:0)
10.100 Zuschauer
3. Runde 26. November 2002
Hinspiel (Rückspiel 0:0) Hertha BSC – FC Fulham
2 : 1 (1:0)
18.000 Zuschauer

2003

Fußball - UEFA Cup 2002/03


Achtelfinale 20. Februar 2003
Hinspiel (Rückspiel 0:1) Hertha BSC – Boavista Porto
3 : 2 (2:1)
15.600 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


31. Mai 2003
1. FFC Frankfurt – FCR 2001 Duisburg
1 : 0 (0:0)
30.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


31. Mai 2003
FC  Bayern München – 1. FC Kaiserslautern
3 : 1 (2:0)
70.490 Zuschauer

Konzert


15. Juni 2003
The Rollings Stones
Licks Tour
60.000 Zuschauer

Fußball - UEFA Cup 2003/04


1. Runde 24. September 2003
Hinspiel (Rückspiel 0:1) Hertha BSC – Groclin Grodzisk
0 : 0 (0:0)
37.700 Zuschauer

2004

Ende der Umbau- und Moderniesiersmaßnahmen


Auszeichnung


Deutscher Stahlbaupreis 2004

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


29. Mai 2004
1. FFC Frankfurt – 1. FFC Turbine Potsdam
0 : 3  (0:1)
30.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


29. Mai 2004
Werder Bremen – Alemannia Aachen
3 : 2 (2:0)
71.682 Zuschauer

Fußball - Freundschaftspiel


8. September 2004
  Deutschland – Brasilien  
1 : 1 (1:1)
74.315 Zuschauer

2005

Auszeichnung


Licht-Architektur-Preis 2005

Insolvente Baufirma


Die Firma Walter Bau AG, die für den Umbau des Olympiastadion Berlin verantwortich war, mußte am 1. Februar 2005 Insolvenz anmelden. Die Firma befand sich allerdings schon vor Beginn der  Bauabeiten in wirtschaftlichen Schwierigkeiten.

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


28. Mai 2005
1. FFC Frankfurt – 1. FFC Turbine Potsdam
3 : 0 (2:0)
30.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


28. Mai 2005
FC Schalke 04 – FC Bayern München
1 : 2 (1:1)
74.349 Zuschauer

Konzert


7. Juli 2005
U2
Zoo TV Tour
70.000 Zuschauer

UEFA Europa League 2005/06


1. Runde 29. September 2005
Rückspiel (Hinspiel 1:0) Herha BSC– Apoel Nikosia
3 : 1 (2:0)
22.600 Zuschauer
Gruppe H: 2.Spiel 21. September 2005
Herha BSC – RC Lens
0 : 0 (0:0)
18.500 Zuschauer
Gruppe H: 4.Spiel 20. Oktober 2005
Herha BSC – Steaua Bukarest
0 : 0 (0:0)
15.000 Zuschauer

2006

Auszeichnung


Architekturpreis Berlin 2006

UEFA Europa League 2005/06


Achtelfinale 15. Februar 2006
Hinspiel (Rückspiel 0:2) Herha BSC – Rapid Bukarest
0 : 1 (0:0)
13.400 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


29. April 2006
1. FFC Frankfurt – 1. FFC Turbine Potsdam
2 : 0 (0:0)
20.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


29: April 2006
FC Schalke 04 – FC Bayern München
0 : 1 (0:0)
74.349 Zuschauer

Fußball WM 2006


Gruppe A 20. Juni 2006
    Ecuador – Deutschland  
  0 : 3 (0:2)
  72.000 Zuschauer (ausverkauft)
 
Gruppe B 15. Juni 2006
    Schweden – Paraguay  
  1 : 0 (0:0)
  72.000 Zuschauer (ausverkauft)
 
Gruppe F 13. Juni 2006
    Brasilien – Kroatien  
  1 : 0 (1:0)
  72000 Zuschauer (ausverkauft)
 
Gruppe H 23. Juni 2006
    Ukraine – Tunesien  
  1 : 0 (0:0)
  72.000 Zuschauer (ausverkauft)
 
Viertelfinale 30. Juni 2006
    Deutschland – Argentinien  
  4 : 2 n.E. (1:1;0:0)
  72.000 Zuschauer (ausverkauft)
Finale 9. Juli 2006
    Italien – Frankreich  
  5 : 3 n.E. (1:1;1:1)
  69.000 Zuschauer (ausverkauft)

Konzert


21. Juli  2006
The Rollings Stones
A Bigger Bang Tour
60.000 Zuschauer

Konzert


27. und 28.07.2006
Robbie Williams
The Close Encounters Tour
120.000 Zuschauer (beider Tage)

Ui Cup 2006/07


3. Runde 16. Juli 2006
Hinspiel (Rückspiel 2:2) Herha BSC – FK Moskau
0 : 0 (0:0)
8.400 Zuschauer

UEFA Europa League 2006/07


2. Qualifikationrunde 10. August 2006
Hinspiel (Rückspiel 2:2) Herha BSC – FC Ameri Tiflis
1 : 0 (0:0)
7.400 Zuschauer
1. Runde 14. September 2006
Hinspiel (Rückspiel 0:1) Herha BSC – Odense BK
2 : 2 (1:1)
12.800 Zuschauer

2007

Auszeichnungen


BDA-Architekturpreis Nike 2007 in der Kategorie beste Raumwirkung
IOC/IAKS Award in Gold 2007
IPC/IAKS Sonderpreis 2007
iF Gold Award 2007: Kapelle im Olympiastadion Berlin
red dot award 2007: Kapelle im Olympiastadion Berlin

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


26. Mai 2007
1. FFC Frankfurt – FCR 2001 Duisburg
4 : 1 i.E. (1:1, 1:1)
20.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


26. Mai 2007
VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg
2 : 3 n.V. (2:2, 1:1)
74.400 Zuschauer

Konzert


13. Juni 2007
Herbert Grönemeyer
12 Tour

Konzert


3. Juli 2007
Genesis
Turn it on again: The Tour
60.000 Zuschauer

2008

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


19. April 2008
1.FC Saarbrücken – 1. FFC Frankfurt
1 : 5 (1:1)
20.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


19. April 2008
Borussia Dortmund – FC Bayern München
1 : 2 n.V. (1:1, 0:1)
74244 Zuschauer

Konzert


12. Juli 2008
Mario Barth
Stadion Tour
70.000 Zuschauer

Konzert


28. August 2008
Madonna
Sticky & Sweet Tour
50.000 Zuschauer

UEFA Europa League 2008/09


3. Qualifikationrunde 16. September 2008
Hinspiel (Rückspiel 0:0) Herha BSC – St. Patrick`s Athletic
  2 : 0 (0:0)
  13.000 Zuschauer
 
Gruppe B: 2.Spiel 23. Oktober 2008
  Herha BSC – Benefica Lissabon
  1 : 1 (0:0)
  25.000 Zuschauer
 
Gruppe B: 4.Spiel 3. Dezember 2008
  Herha BSC – Galatasaray Istanbul
  0 : 1 (0:0)
  62.000 Zuschauer

Fußball - Freundschaftspiel


19. November 2008
  Deutschland – England  
1 : 2 (0:1)
74.244 Zuschauer

2009

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


30. Mai 2009
1. FFC Turbine Potsdam – FCR 2001 Duisburg
0 : 1 (0:0)
20.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


30. Mai 2009
Bayer 04 Leverkusen – Werder Bremen
0 : 1 (0:0)
72.954 Zuschauer

Konzert


10. Juni 2009
Depeche Mode
Tour of the Universe
60.000 Zuschauer

Konzert


18. August 2009
U2
360° Tour
88.265 Zuschauer

Leichtathletik - 12. Weltmeisterschaften


5. – 23. August 2009
Athleten 2013
Länder 201
Wettbewerbe 47
Weltrekorde WM 2009
100 m 16. August 2009
  Usain Bolt (JAM)   
  9,58 s
 
200 m 16. August 2009
  Usain Bolt (JAM)  
  19,19 s
 
Hammerwurf 16. August 2009
  Anita Włodarczyk (POL)  
  77,96 m

UEFA Europa League 2009/10


Qualifikationrunde 27. August 2009
Rückspiel (Hinspiel 1:2) Herha BSC – Bröndby IF
3 : 1 (0:0)
14.700 Zuschauer
Gruppe D: 1.Spiel 17. September 2009
Rückspiel: Herha BSC – FK Ventspils
5.Spiel: 1:0 1 : 1 (1:0)
13.500 Zuschauer
Gruppe D: 3.Spiel 22. Oktober 2009
Rückspiel: Herha BSC – SC Heerenveen
4.Spiel: 3:2 0 : 1 (0:1)
13.100 Zuschauer
Gruppe D: 6.Spiel 16. Dezember 2009
Hinspiel: Herha BSC – Sporting Lissabon
2.Spiel: 0:1 1 : 0 (0:0)
14400 Zuschauer

2010

UEFA Europa League 2009/10


Sechzehntelfinale 18. Februar 2010
Hinspiel (Rückspiel 0:4) Herha BSC – Benfica Lissabon
1 : 1 (1:1)
13.700 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


15. Mai 2010
Werder Bremen – FC Bayern München
0 : 4 (0:1)
75.420 Zuschauer

Konzert


22. Juni 2010
AC/DC
Black Ice World Tour
65.958 Zuschauer

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: 800 m


22. August 2010
David Rudisha (KEN)  
1:41,09 min

Fußball - EM-2012-Qualifikation


8. Oktober 2010
  Deutschland – Türkei  
3 : 0 (1:0)
74.244 Zuschauer

2011

Fußball - DFB Pokalfinale


21. Mai 2011
MSV Duisburg – FC Schalke 04
0 : 5 (0:3)
75.708 Zuschauer

Konzert


5. Juni 2011
Herbert Grönemeyer
Schiffsverkehr Tour
55.000 Zuschauer

Kirche


22. September 2011
Heilige Messe mit Papst Benedikt XVI
60.000 Zuschauer

Fußball - Frauen WM 2011


Gruppe A 26. Juni 2011
Eröffnungspiel Deutschland – Kanada
2 : 1 (2:0)
73.680 Zuschauer (ausverkauft)

2012

Fußball - DFB Pokalfinale


12. Mai 2012
Borussia Dortmund – FC Bayern München
5 : 2 (3:1)
75.708 Zuschauer

Konzert


30. Mai 2012
Bruce Springsteen
Wrecking Ball World Tour
58.000 Zuschauer

Fußball - WM-2014-Qualifikation


16. Oktober 2012
  Deutschland – Schweden  
4 : 4 (3:0)
72.369 Zuschauer

2013

Fußball - DFB Pokalfinale


1. Juni 2013
FC  Bayern München – VfB Stuttgart
3 : 2 (1:0)
74.220 Zuschauer

Konzert


9. Juni 2013
Depeche Mode
Delta Machine Tour
66.000  Zuschauer

2014

Fußball - DFB Pokalfinale


17. Mai 2014
Borussia Dortmund – FC Bayern München
0 : 2 (0:0)
76.197 Zuschauer

Konzert


7. und 8. Juni 2014
Mario Barth
Stadion Tour
100.000 Zuschauer (beide Tage)

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: Hammerwurf


31. August 2014
Anita Włodarczyk (POL)  
79,58 m

2015

Auszeichnung


AKS All-Time-Award 2015[25][26]

Fußball - DFB Pokalfinale


30. Mai 2015
Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg
1 : 3 (1:3)
75.815 Zuschauer

UEFA Champions League Finale 2015


6. Juni 2015
Juventus Turin – FC Barcelona
1 : 3 (0:1)
70.442 Zuschauer

Konzert


25. Juni 2015
AC/DC
Rock or Bust World Tour
70.000 Zuschauer

Konzert


4. und 5. Juli 2015
Helene Fischer
Stadion Tour 2015
120.000 Zuschauer (beide Tage)

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: 2.000 m Hindernis


6. September 2015
Virginia Nyambura Nganga  (KEN)  
6:02,16 min

2016

Fußball - Freundschaftspiel


26. März 2016
Deutschland – England
2 : 3 (1:0)
72.000 Zuschauer

Fußball - DFB Halbfinale


20. April 2016
Hertha BSC – Borussia Dortmund
0 : 3 (0:1)
76.233 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


21. Mai 2016
FC  Bayern München – Borussia Dortmund
4 : 3 i.E. (0:0)
74.322 Zuschauer

Konzert


19. Juni 2016
Bruce Springsteen
The River Tour
68.000 Zuschauer

Konzert


29. Juni 2016
Coldplay
A head full of Dreams Tour
68.047 Zuschauer

2017

UEFA Europa League 2017/18


Gruppe J: 1.Spiel 14. September 2017
Rückspiel: Herha BSC – Athletico Bilbao
5.Spiel: 2:3 0 : 0 (0:0)
28.832 Zuschauer
Gruppe J: 4.Spiel 2. November 2017
Hinspiel: Herha BSC – Zorya Lugansk
3.Spiel: 1:2 2 : 0 (1:0)
20.358 Zuschauer
Gruppe J: 6.Spiel 7. Dezember 2017
Hinspiel: Herha BSC – Östersunds FK
2.Spiel: 0:1 1 :1 (0:0)
15.686 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


27. Mai 2017
Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund
1 : 2 (1:1)
74.322 Zuschauer (ausverkauft)

Konzert


12. Juli 2017
U2
The Joshua Tree Tour
71.039 Zuschauer

2018

Fußball - Länderspiel


27. März 2018
Deutschland – Brasilien
0 : 1 (0:1)
72.717 Zuschauer

Zukunft

Umbau oder Neubau zum reinen Fußballstadion?


Auf Wunsch von Hertha BSC und der Berliner SPD, sollte im Olympiastadion Berlin die Rundbahn entfernt werden. Damit man ein reines Fussballstadion bekommen. Deswegen kam es im Mai 2017 zu vielen Protesten von Leichtahtletikfunktionären, deutschen und Internationalen Spitzensporter. Zu den zählte z.B. Usain Bolt (Jamaika), der sich für den Erhalt „seiner Weltrekordbahn“ (100m, 200m) ausgesprochen hat. Es scheint aber immer unwahrscheinlicher zu werden, da der Berliner Senat im Investionsplan bis 2021 vom September 2017, keine Mittel vorgesehen sind. Hertha BSC überlegt den Bau eines selbst finanzierten neue Stadion.[17][18][19][20] [21]

Trivia

Die sechs Türme


Der Eingangsbereich des Olympiastadion Berlin am Osttor wird durch zwei 35 Meter hohe Türme, den Preußenturm im Norden und den Bayernturm im Süden hervorgehoben. Dazwischen hängen die Olympischen Ringe. Am Übergang zum Maifeld stehen weitere vier derartige Türme, symmetrisch zur Ost-West-Achse angeordnet. Friesen- und Sachsenturm nördlich und Franken- und Schwabenturm südlich der Achse.

Zuschauerrekord


Am 26. September 1969 wurde im Spiel Hertha BSC gegen den 1. FC Köln im Olympiastadion Berlin mit 88.075 Zuschauern die bis dahin höchste Zuschauerzahl in einem Bundesligaspiel erreicht.

Kapelle


Seit 2004 besitzt das Olympiastadion Berlin eine christliche Kapelle, deren Wände mit Blattgold belegt sind. Die Glockengeläut-Tonbandaufnahme, wurde in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche aufgenommen.

Absage WM Eröffnungsfeier


Am 13. Januar 2006 hat die FIFA, eine geplante Fußball-Weltmeisterschaft Eröffnungsfeier im Olympiastadion Berlin absagt. Als Grund wurde mögliche Rasenschäden genannt. Der österreichische Künstler André Hell sollte diese gestalten.

Mario Barth


Am 12. Juli 2008 stellte Mario Barth den Weltrekord als „Live-Comedian mit den meisten Zuschauern“ auf, indem er vor 70.000 Zuschauern im Olympiastadion Berlin auftrat

Depeche Mode


Ein Teil des Depeche Modes Song „Should Be Higher“ wurde für das Musikvideo verwendet. Der Ton stammt komplett vom Konzert aus dem  Olympiastadion Berlin. Das Video wurde 2013 veröffentlicht.

Literatur über Olympiastadion Berlin

Olympiastadion Berlin und Olympisches Dorf
 
Stephan Brandt
Sutton Verlag, Erfurt 2015
ISBN 978-3-95400-494-2
Olympiastadion Berlin und Olympisches Dorf Elstal
 
Martin Kaule
Ch. Links Verlag, Berlin 2014
ISBN 978-3-86153-766-3
Olympiastadion Berlin –
Steine beginnen zu reden
 
Volker Kluge
Parthos-Verlag, Berlin 1999
ISBN 3-932529-28-6

Heimteam Olympiastadion Berlin

Heimmannschaft Hertha BSC Berlin
Offiziell Hertha, Berliner Sport-Club e.V.
Vereinsfarben Blau, Weiß
Liga 1. Bundesliga
Platzierung 2017/18 10
Marktwert 114,63 Mio. €
 
Gründung 25. Juli 1892
Mitglieder (23. November 2017) 35.800
 
125 Jahre Hertha BSC
Club-Link herthabsc.de
hertha_bsc_berlin_flag_klein

copyright: RonnyK / pixabay.com

Atmosphäre Olympiastadion Berlin

Heimspiel

Stadionsprecher


Fabian von Wachsmann

Stadionbier


Carlsberg

Vereinsmaskottchen


Herthinho (Bär)

Stadion Zeitung
Online Tickets
Ticketbörse
Bezahlsystem im Stadion
Fanhaus

Fanbetreung

Fanbeautragter


Donato Melillo (Abteilungsleiter)
Julia Reimann
Stefano Bazzano
Phone: 030 – 300 928 532
fanbetreuung@herthabsc.de

Behindertenfanbeauftragte


Andreas Blaszyk
Phone: 030-300928555
handicap@herthabsc.de

Fanbetreuer


Ralf Berlin
Marko Bömken
Uwe Michels

Fanshops

Fanshop Olympiastadion


Olympiastadion Berlin
14053 Berlin

Fanshop Hauptbahnhof


Europaplatz 1
10557 Berlin

Fanshop LP12


Mall of Berlin
Leipziger Pl. 12
10117 Berlin

Fanshop Europa Center


Breitscheidplatz 9-12
10789 Berlin

Stadiontouren Olympiastadion Berlin

Highlight Tour


Art der Tour Einzeltour
Dauer 60-75 min
Preise
  Erwachsene 11 €
  Ermäßigt 9.5 €
  Kinder 6-14 Jahren 8 €
  Family Card
  (2 Erwachsene /
   Kinder bis 16) 24 €
Art der Tour Kleingruppen
Sprachen Deutsch / Englisch /
  Spanisch / Französisch
Maximale Teilnehmer 15 Personen
Dauer 90 min
Preis 150 €
 
   
Art der Tour Großgruppen
Sprachen Deutsch / Englisch /
  Spanisch / Französisch
Maximale Teilnehmer 30 Personen
Dauer 90 min
Preis 230 €

Premium Tour


Art der Tour Einzeltour
Dauer 120 min
Preise
  Erwachsene 13.00 €
  Ermäßigt 11.50 €
  Kinder 6-14 Jahren 10.00 €
  Family Card
  (2 Erwachsene /
  Kinder bis 16) 28.00 €
Art der Tour Kleingruppen
Sprachen Deutsch / Englisch /
  Spanisch / Französisch
Maximale Teilnehmer 15 Personen
Dauer 120 min
Preis 170 €
Art der Tour Großgruppen
Sprachen Deutsch / Englisch /
  Spanisch / Französisch
Maximale Teilnehmer 30 Personen
Dauer 120 min
Preis 270 €

Themen Tour


Art der Tour Großgruppen
Themen Angebote Architektur, Geschichte,
  Sport oder Hertha BSC
Sprachen Deutsch / Englisch /
  Spanisch / Französisch
Maximale Teilnehmer 30 Personen
Dauer 90 min
Preis 210 €

Themen Premium Tour


Art der Tour Großgruppen
Themen Angebote Architektur, Geschichte,
  Sport oder Hertha BSC
Sprachen Deutsch / Englisch /
  Spanisch / Französisch
Maximale Teilnehmer 30 Personen
Dauer 120 min
Preis 250 €

Hertha BSC-Tour


Art der Tour Gruppentour
Maximale Teilnehmer 10 Kinder und eine Erwachsene Begleitperson
Preis 235 €
  je weitere Begleitperson 20 €

Geburtstags Tour


Art der Tour Großgruppen
Themen Angebote Architektur, Geschichte,
  Sport oder Hertha BSC
Sprachen Deutsch / Englisch /
  Spanisch / Französisch
Maximale Teilnehmer 30 Personen
Dauer 120 min
Preis 250 €

Technik Tour


Art der Tour Gruppentour
Maximale Teilnehmer 15 Personen
Preis 185 €

Exklusive Technik Tour


Art der Tour Gruppentour
Maximale Teilnehmer 15 Personen
Preis 265 €

Schulklassen


Art der Tour Gruppentour
Maximale Teilnehmer 15 Personen
Preis 185 €

Interaktive Workshop für Schulklassen


Schule Grundschule
Preis 250 €
 
Schule Primarstufe
Preis 580 €

mit Öffentlichen Verkehrsmitteln

Fahrplanauskunft Verkehrsverbund VBB
Abfahrtsort Hauptbahnhof
S-Bahn Linie S9 – S Spandau Bhf
Fahrzeit  ca. 20 min
Ausstieg S Olympiastadion (Berlin)
 
Fußweg zum Stadion ca. 7 min
berlin_hauptbahnhof

copyright: stadionguide.com

mit dem eigenem Fahrzeug

Adresse Olympiastadion Berlin


Olympischer Platz 3
14053 Berlin

Umweltzone Berlin


Schadstoffplakette grün

Aus Richtung Hamburg/Rostock


A100 Stadtring Richtung Charlottenburg
Ausfahrt Kaiserdamm Süd
Kaiserdamm entlang über den Theodor-Heuss-Platz, in Richtung
Spandau (Heerstraße) immer geradeaus fahren, rechts halten
rechts in die Flatowallee abbiegen, direkte Zufahrt zum Stadion / Südtor
alternativ: Zufahrt zur Tiefgarage Süd – von Flatowallee links abbiegen;
Jesse-Owens-Allee folgen, nach ca. 100 m rechts Zufahrt zur Tiefgarage Süd
des Olympiastadion Berlin

Aus Richtung München/Nürnberg, Hannover/Magdeburg, Leipzig


Über die Avus (A115) Richtung
Autobahndreieck Funkturm
Ausfahrt Messedamm
(Richtung A100), rechts halten
an der zweiten Ampel links abbiegen
rechts in die Jafféstraße bis zur Heerstraße
links in die Heerstraße abbiegen, rechte Fahrspur
rechts in die Flatowallee abbiegen, direkte Zufahrt zum
Olympiastadion Berlin / Stadion / Südtor

Parken am Olympiastadion Berlin

Olympischer Platz
Behindertenparkplätze (max 2,8t)
PO4
PO5

 mit dem Taxi zum Olympiastadion Berlin

taxi_sign

copyright: emkanicepic / pixabay.com

Fahrpreis  Taxi-Rechner
vom Hauptbahnhof Berlin ca. 27 €
vom Flughafen Tegel ca. 19 €
vom Flughafen Schönefeld ca. 51 €
Taxi Taxi Berlin
Phone: 030 20 20 20
Funk Taxi Berlin
Phone: 030 26 10 26
Behindertenfahrdienst Fahrdienst Gebus GmbH
Phone: 030-3198010
Anmeldung 10 Tage im Voraus
Es stehen Rollstuhltaxen zur Verfügung
Maximal drei Begleitpersonen können
in den Rollstuhltaxen mitfahren

 mit dem Wohnmobil

Wohnmobilstellplatz  in der Marina Lanke
  Scharfe Lanke 109-131
  13595 Berlin
 
Entfernung
Olympiastadion Berlin 5,3 km
Fahrzeit mit Fahrrad 18 min
caravane

copyright: MemoryCatcher / pixabay.com

Berliner Camping Club e.V. Platz Bürgerablage
  Niederneuendorfer Allee 63
  13587 Berlin
 
Entfernung
Olympiastadion Berlin 11,1 km
Fahrzeit mit Fahrrad 36 min
zelten

copyright: 3081124 / pixabay.com

mit dem Fahrrad

bicycle

copyright: StockSnap / pixabay.com

Fahrrad-Leih-Station Fahrradstation
Route Fußball Route Berlin Nr.3
Startpunkt Brandenburger Tor
Endpunkt Olympiastadion
Streckenlänge 24 km
Stationen 11
Abstellplätze 100
am Osttor vor den beiden Torhäusern
(links und rehts von den Olympischen Ringen)
am Südtor (mit Blick aufs Stadion links)
vor dem Schwimmbadeingang
vor den Kassencontainern am PO 4

mit dem Flughafen

Flughafen Berlin Tegel
IATA-Code TXL
Auto
Entfernung
Olympiastadion Berlin 7,9 km
Route via A100
Fahrzeit 13 min
ÖPNV
Transportmittel Bus 109 und S5
Fahrzeit 36 min
airport_Berlin-Tegel_from_the_air

copyright: Tim Pritlove / de-wikipedia

Flughafen  Schönefeld
IATA-Code SXF
Auto
Entfernung
Olympiastadion Berlin 29,2 km
Route via A113 und A100
Fahrzeit 30-60 min
ÖPNV
Transportmittel S9 und S5
Fahrzeit 70 min
airport_berlin-schoenefeld_terminal

copyright: calflier001 / de-wikipedia

Alternative Anreise

Stadtporträt

Urkundlich wurde Berlin erstmals im 13. Jahrhundert erwähnt.  Berlin hatte im Verlauf der Geschichte verschiedenen Staatsformen, Residenz- und Hauptstadt Brandenburgs, Preußens und des Deutschen Reichs.

Mit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland im Westen Deutschlands und der Deutschen Demokratischen Republik(DDR) im Osten Deutschlands im Jahr 1949 verfestigte sich der Kalte Krieg auch in Berlin. Während die Bundesrepublik ihren Regierungssitz in Bonn hatte, proklamierte die DDR Berlin als Hauptstadt. Der Ost-West-Konflikt gipfelte in der Berlin-Krise und führte zum Bau der Berliner Mauer durch die DDR am 13. August 1961.

Mit der deutschen Wiedervereinigung im Jahr 1990 wurde Berlin wieder gesamtdeutsche Hauptstadt.

Berlin gilt als Weltstadt der Kultur, Politik, Medien und Wissenschaften.[22][23][24][25] Die Universitäten, Forschungseinrichtungen, Sportereignisse[26] und Museen Berlins genießen internationalen Ruf. Die Metropole trägt den UNESCO-Titel Stadt des Designs und ist eines der meistbesuchten Zentren des Kontinents.[27] Berlins Architektur, Festivals, Nachtleben und vielfältige Lebensbedingungen sind weltweit bekannt.[28]

Stadt Berlin
Bundesland Berlin
 
Bevölkerung (31.12.2016) (16) 3.574.830 Einwohner
Bevölkerungdichte 4.009 Einwohner  je km2
Größter Bezirk Berlin Pankow (394.816 Einwohner)
Größte Stadt Deutschland Platz 1
 
Höhe: 33-122m ü. NHN
Höchstes Gebäude Berliner Fernsehturm (368 m)
 
Website berlin.de
Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD)
berlin_brandenburger_tor_rainbow flag_lights

copyright: stadionguide.com

Berlin Brandenburger Tor

berlin_oberbaumbruecke

copyright: calibra / pixabay.com

Berlin Oberbaumbrücke

Veranstaltungen in Berlin (Auswahl)

Umgebung Olympiastadion Berlin (Auswahl)

Hotels


Michaels Apart
Hotel Berlin
Preis: €€
 
Hotel Rotdorn
Preis: €
 
Hotel Villa Kastania
Preis: €

Booking.com
Olympiastadion

Zuschauerkapazität Olympiastadion Berlin

0
Kapazität
0
Zuschauerschnitt 2017/18
0
Stehplätze
0
Sitzplätze
0
Int. Kapazität
0
Gäste Stehplätze
0
Gäste Sitzplätze

Ausverkauft

Saison 2017/18

Auslastung

Saison 2017/18

VIP / Presse

0
Business Plätze
0
Logen
0
Presse Plätze

Barrierefreie Plätze

0
Rollstuhlfahrer
0
Sehbehindert

Bau – Eröffnung

Baubegin 1934
Einweihung 1. August 1936
Bauzeit ca. 2 Jahre
Kosten 242 Mio €
(Umbau 2000-2004)
Architekt Albert Speer (Entwurf)
Werner March (Bau)
gmp (Umbau)
Finanzierung 196 Mio € kamen von
der Bundesrepublik
Deutschland
Eigentümer Land Berlin
Betreiber Olympiastadion Berlin GmbH

Erstes Spiel

1. August 1936
Olympische Spiele 1936 
Eröffnungsfeier

Sitzplan – Blöcke Olympiastadion Berlin



Booking.com

Blöcke


Supporterfanblocks
Heim Blöcke  Q-T
Ostkurve
Gäste Blöcke H und G
Blocke 15 bis 17
Familientribüne Block A – DKB

Barrierfrei


Rollstuhlfahrer
Ostkurve 94 Plätze (T bis Q)
Block N
(keine Tageskarten) 8 Plätze
Marathontor (nur TK) 30 (J bis K)
Gäst 30 (G bis H)
  Eingänge Südeingang (Gäste) links,
am Osteingang (VIP) links,
zusätzliche Nullebenen
Blöcke G,K,T und Q
Sehbehindert Block P4
  Eingang Osttor VIP-Eingang
linke Seite
Behinderte Block L1
Blöcken B und E (komplett)
und Blöcke L, M, N und O
in den Reihen 4 bis 15
  Eingänge Normale Drehkreuze Süd
und Osttor Bereich

Räumlichkeiten

Leichtathletik Halle


Quadratmeter 2000qm
Kapazität 400 Personen
Features 100 m Laufbahn
  Sprunggrube
Technik Traversensystem für
  die Licht-Installation

Hospitality


Eventräume 78
Größe 22 – 3500 qm
Kapazität 2 – 2500 Personen
Kinderbetreuung vorhanden

Verpflegung


Kioske 38
Restaurant 1

Kapelle


Größe 155 qm
Kapazität 70 Personen

Toiletten


Herren Kabinen 86
Herren Urinale 456
Damen 237
Behinderten 4

Ausmaße – Technik

Stadion


Umfang ca. 803 m
Höhe 16,37 m
  mit Attika Dachkante 21,26 m
 
Tiefe unter Bodenniveau 15 m Spielfeld
  (Ebene-E-4 Attrium 17,4m)
Öffnung Marathorntor 24,65 m schmalste Stellle
Breite Nord-Süd 230,73 m
Länge Ost West 304,26 m
 
Stadionkörper
  Aussenkante 56.616 qm
Vorplatz
  Osttor 7.729 qm
  Südtor 3.238 qm
Schwimmbadplatz 2.797 qm
Platz 
Übergang Maifeld 4.326 qm
Pflasterweg 3.727 qm
  (innere Stadion Umfahrt)
Südtorparkplatz
  PO Süd 4.533 qm

Dach


Dachmenbram
Overseite 27.000 qm
  verteilt auf 77 Felder
Unterseite 28.000 qm
Material PTSE beschichtete Glasfase
  unterseitig offenmaschig
Glasfläche 6.006 qm
Dachbreite ca. 68 qm
Dachfläche Gesamt ca. 42.000qm
Abstand
Dachspitze – Spielfeld 39,99 m
Gesamtgewicht
Dachstützen ca. 3.500 t
Anzahl der
Dachstützen 20 Stück
   Abstand 32-40m

Beschallung


System Electrovoice
Leistung ca. 112dB
  maximaler Schallpegel
  150.000 Watt
Anzahl 19 Lautsprecherampeln
  mit je 180 Lautsprechern
  (EV XLCLinearray)
  84 Endstufen (Electrovoice)

Innenraum


Spielfläche 105 x 68 m
   Innenraum 116,11 x 189,97 m
Rasen Naturasen

Videowände


Anzahl  2
Ostkurve
Maße 137,5 m²
Format 15,72 m x 8,76 m
Auflösung 688 x 384 Pixel
Leistung 150.580 Watt
Pixel 1.032 Pixelelemente
(43×24 Elemente)
Gegengerade
Maße 57,75 m²
Format (10,22 m x 5,65 m)
Auflösung 448 x 248 Pixel
Leistung 65.375 Watt
Pixel 434 Pixelelemente
(28×15,5 Elemente)

Beleuchtung


Membram ca. 4.200 Leuchten und
304 Notleuchten im Dach
ca. 300 kW Leistung
Ring of Fire 610 Leuchten
Flutlichanlage 155 Doppel-Strahler
(Halogen-Metalldampflampen)
mit je 2000 W
min. 1500 Lux Leistung

Stützen


Anzahl Pfeiler 136
Anzahl der kleinen
Außenstützen 132
Material Stahl St 52 und St 37

copyright: scholty1970 / pixabay.com

Olympiastadion berlin_inside_night_fire_ring

copyright: Frank Zeidler  / pixelio.de

Geschichte
1912 - 1924

Olympischen Spiele 1916


1912 erhielt Berlin den zuschlag zur Ausrichtunge der Olympischen Spiele 1916. Bis zur Eröffnung 8. Juni 1913 entand im Inneren der 1909 erbauten Rennbahn Grunewald das Deutsche Stadion. Der Architekt hieß Otto March. Auf Grund des Ersten Weltkrieges fanden die Olympischen Sommerspiele 1916 nicht statt. 1920 und 1924 wurde Deutschland ausgeschlossen.

1931

Erste Pläne


Am 13. Mai 1931 entschied das Internationale Olympische Komitee nach Berlin vergeben. Die Pläne sahen vor das Werner March (Sohn von Otto March), das Deutsche Stadion umzubauen.

1933

Erste Entwürfe für ein Großstadion


Der neue Reichskanzler ordnete aber im Oktober 1933 eine neuen Großstadion an der gleichen Stelle, wegen den erwarteneden propagandistischen Effektes für Deutschland, an. Die Pläne vom Archtikten Werner March sahen eine Stahlbeton oval mit verglassten Zwischenwände vor, die Gefiel aber Hitler nicht.

1934

Baubeginn


Der Partei Architekt Albert Speer entwarf im Herbst 1934 über Nacht eine Imperial anmutende Alternative ohne Verglassung. Das Stahlbeton-Skelett verblendete er mit Werksteinplatten. Die imschließende Rennbahn wurde aufgeben und der Pächter des Union-Klub wurde enteignet. Dadurch konnte der Westliche Raum für große Aufmärsche und Versammlung genutzt werden, dem heutigen „Maifeld“. Aus den ursprünglich kalkulierten 5,5 Millionen wurden 42 Millionen Reichsmak (kaufkraftbereinigt 184 Millionen Euro).

1936

Eröffnung zur Sommer Olympiade 1936


Das Olympiastadion Stadion wurde nach 2 jähriger Bauzeit am 1. August 1936 anlässlich der XI. Olympischen Sommerspiele mit einem Fassungs-
vermögen von 100.000 Zuschauer eröffnet.
jesse_owens_olympia 1936_berlin
copyright: wikiImages / pixabay

Baseball - Demonstrationssportart bei Olympia


12. August 1936
  U.S. Olympics – World Champions
5 : 4
ca. 100.000 Zuschauer

Fußball - Freundschaftspiel


15. November 1936
  Deutschland – Italien  
2 : 2 (2:1)
83.000 Zuschauer

1937

Leichtathletik - Internationale Stadionfest Berlin (ISTAF)


Seit 1937 wird das ISTAF regelmäßig ausgetragen. Während des Zweiten Weltkriegs und auch noch danach gab es 1940 und 1943–48 mehrere ISTAF-lose Jahre. Danach fiel es nur noch 1951/52 und, nach dem Attentat auf israelische Sportler bei den Olympischen Spielen in München, 1972/73 aus.[14]

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekorde


100 m 1. August 1937
Stanisława Walasiewicz 
11,6 s
80m Hürden 1. August 1937
Barbara Burke (Südafrikanische Union)
11,6 s

Fußball - Freundschaftspiel


24. Oktober 1937
  Deutschland – Norwegen  
3 : 0 (2:0)
95.000 Zuschauer

1938

Fußball - Freundschaftspiel


  Deutschland – England  
3 : 6 (2:1)
120.000 Zuschauer

1939 - 1945

Zweiter Weltkrieg


Die Firma Blaupunkt betrieb im Zweiten Weltkrieg in den Katakomeben eine Zünder Produktionanlage. Zum Teil wurde die Katabomben auch als Luftschutzbunker genutzt. Am 28. April befahl Adolf Hitler der HJ-Division mit dem Reichjugendführer Arthur Axmann die Verteidigung des Reichtssportfeld von den aus Westen anrückenden Sowjets. Die Aktion war zum scheitern verurteilt und es kam zu großen Verlusten. Die Opferzahlen schwankten allerdings stark.

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: Weitsprung


30. Juli 1939
Christel Schulz (Deutsches Reich)  
6,12 m

Fußball - Länderspiele


Freundschaftspiel 26. Februar 1939
    Deutschland – Jugoslawien  
  3 : 2 (1:2)
  65.000 Zuschauer
 
Freundschaftspiel 26. November 1939
    Deutschland – Italien  
  5 : 2 (2:2)
  70.000 Zuschauer
 
Freundschaftspiel 7. April 1940
   Deutschland – Ungarn  
  2 : 2 (2:2)
  90.000 Zuschauer
 
Freundschaftspiel 12. April 1942
    Deutschland – Spanien  
  1 : 1 (0:0)
 
Freundschaftspiel 20. September 1942
    Deutschland – Schweden  
  2 : 3 (2:3)
  90.000 Zuschauer

1945

Kriegsende


Auf dem Gelände des Olympiastadion Berlin befanden sich am Ende des Krieges Bombenkrater. Der Glockenturm wurde dabei durch Brandeinwirkung zerstört.[15]
Eine der letzten Anordnungen der britischen Militärverwaltung war es, die Führerloge auf der Südseite zu entfernen, um mögliche neonazistischen Kultstätte vorzubeugen.

1947 - 1962

Glockenturm


1947 wurde der Glocktenturm gesprengt. 1962 wurder er wieder aufgebaut.
view_to_the_clock_tower_olympiastadion berlin
copyright: Tüti / pixelio.de

Fußball - Freundschaftspiele


17. Juni 1951
  Deutschland – Türkei  
1 : 2 (0:1)
90.000 Zuschauer
26. Mai 1956
  Deutschland – England  
1 : 3 (0:1)
95.000 Zuschauer
19. November 1958
  Deutschland – Österreich  
2 : 2 (1:1)
85.000 Zuschauer

Fußball - WM-1962-Qualifikation


10. Mai 1961
  Deutschland – Nordirland  
2 : 1 (1:0)
94.600 Zuschauer

1963

Fußball - Inter-Cities Fairs Cup 1963/64


1. Runde 16. Oktober 1963
Hinspiel (Rückspiel 0:2) Hertha BSC – AS Rom
1 : 3 (1:1)
7.300 Zuschauer

1964

Fußball - Inter-Cities Fairs Cup 1964//65


1. Runde 3. Oktober 1964
Hinspiel (Rückspiel 0:2) Hertha BSC – Royal Antwerpen
2 : 1 (2:0)
9.200 Zuschauer

Fußball - WM-1966-Qualifikation


4. November 1964
  Deutschland – Schweden  
1 : 1 (1:0)
70.229 Zuschauer

1967

Fußball - Freundschaftspiel


27. September 1967
Deutschland – Frankreich
5 : 1 (1:0)
80000 Zuschauer

1969

Fußball - Inter-Cities Fairs Cup 1969/70


1. Runde 1. Oktober 1969
Rückspiel (Hinspiel 0:0) Hertha BSC – UD Las Palmas
1 : 0 (0:0)
2. Runde 12. November 1969
Hinspiel (Rückspiel 0:0) Hertha BSC – Juventus Turin
3 : 1 (2:1)
40.000 Zuschauer

1970

Fußball - Inter-Cities Fairs Cup 1969/70


Achtelfinale 7. Januar 1970
Rückspiel (Hinspiel 1:1) Hertha BSC – Vitoria Setubal
1 : 0 (0:0)
15.000 Zuschauer
Viertelfinale 4. März 1970
Hinspiel (Rückspiel 0:2) Hertha BSC – Inter Mailand
1 : 0 (1:0)
40.000 Zuschauer

Fußball - Freundschaftspiel


6. Mai 1970
  Deutschland – Irland  
2 : 1 (1:0)
70.000 Zuschauer

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: 3000m Hindernis


4. Juli 1970
Kerry O´Brien (AUS) 
8:22,0 min

Fußball - Inter-Cities Fairs Cup 1970/71


2. Runde 21. Oktober 1970
Hinspiel (Rückspiel 1:3) Hertha BSC – Spartak Trnava
1 : 0 (1:0)

1971

Fußball - UEFA Cup 1971/72


1. Runde 15. September 1971
Hinspiel (Rückspiel 4:1) Hertha BSC – IF Elfsborg
3 : 1 (2:0)
8.000 Zuschauer
2. Runde 3. November 1971
Rückspiel (Hinspiel 2:4) Hertha BSC – Juventus Turin
2 : 1 (1:1)
18.000 Zuschauer

1972

Fußball - EM-1972-Qualifikation


Viertelfinale 13. Mai 1972
Rückspiel (Hinspiel 3:1)   Deutschland – England  
0 : 0 (0:0)
76.122 Zuschauer

1973

Fußball - Freundschaftspiel

16. Juni 1973
  Deutschland – Brasilien  
0 : 1 (0:0)
74.000 Zuschauer

1974

Teilüberdachung


1974 zur Fußball-Weltmeisterschaft bekam das Olympiastadion Berlin eine Teilüberdachung.

Fußball - WM 1974


Erste Runde 14. Juni 1974
Gruppe 1   Deutschland – Chile  
  1 : 0 (1:0)
  81.100 Zuschauer
 
Erste Runde 18. Juni 1974
Gruppe 1   Chile – DDR  
  1 : 1 (0:0)
  28.300 Zuschauer
 
Erste Runde 22. Juni 1974
Gruppe 1   Australien – Chile  
  0 : 0 (0:0)
  17.400 Zuschauer

1975

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekorde


100m 22. August 1975
  Steve Williams (USA) 
  9,9 s
 
110m Hürden 22. August 1975
  Guy Drut (FRA) 
13,0 s

UEFA Cup 1975/76


1. Runde 17. September 1975
Hinspiel (Rückspiel 2:1) Hertha BSC – HjK Helsinki
4 : 1 (3:1)
8.000 Zuschauer
2. Runde 22. Oktober 1975
Rückspiel (Hinspiel 1:4) Hertha BSC – Ajax Amsterdam
1 : 0 (0:0)
60.000 Zuschauer

1977

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: Hochsprung


26. August 1977
Rosemarie Ackermann (DDR)  
2,00 m

Fußball - Freundschaftspiel


8. Oktober 1977
    Deutschland – Italien  
2 : 1 (1:0)
74.000 Zuschauer

1978

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekorde


1.000 m 18. August 1978
Ulrike Bruns (DDR)  
2:32,0 min
400 m Hürden 18. August 1978
Krystyna Kacperczyk (POL)  
55,44 s

Fußball - UEFA Cup 1978/79


2. Runde 18. Oktober 1978
Hinspiel (Rückspiel 0:1) Hertha BSC – FC Dinamo Tiflis
2 : 0 (1:0)
15.000 Zuschauer
Achtelfinale 6. Dezember 1978
Rückspiel (Hinspiel 1:2) Hertha BSC – Esbjerg FB
4 : 0 (3:0)
3.300 Zuschauer

1979

Fußball - UEFA Cup 1978/79


Viertelfinale 7. Januar 1979
Hinspiel (Rückspiel 2:1) Hertha BSC – Dukla Prag
1 : 1 (0:1)
23.300 Zuschauer
Halbfinale 4. März 1979
Rückspiel (Hinspiel 0:1) Hertha BSC – Roter Stern Belgrad
2 : 1 (2:0)
75.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalhalbfinale


6. Juni 1979
Hertha BSC – Eintracht Frankfurt
2 : 1 (0:0)
30.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalhalbfinale


6. Juni 1979
Hertha BSC – Eintracht Frankfurt
2 : 1 (0:0)
30.000 Zuschauer

Fußball - Freundschaftspiel


12. September 1979
  Deutschland – Argentinien  
2 : 1 (0:0)
45.000 Zuschauer

1983

Fußball - EM-1984-Qualikation


26. Oktober 1983
  Deutschland – Türkei  
5 : 1 (1:0)
35.000 Zuschauer

1985

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


26. Mai 1985
FSV Frankfurt – KBC Duisburg
1 : 2 (1:1)
25.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


26. Mai 1985
FC Bayern München – Bayer 05 Uerdingen
1 : 2 (1:1)
70.398 Zuschauer

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: 1500m


23. August 1985
Said Aouita (MAR)  
3:29,46 min

1986

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


3. August 1986
TSV Siegen – SSG 09 Bergisch Gladbach
2 : 0 (1:0)
10.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


3. Mai 1986
FC  Bayern München – VfB Stuttgart
5 : 2 (2:0)
76.000 Zuschauer

1987

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


20. Juni 1987
TSV Siegen – STV Lövenich
5 : 2 (2:0)
30.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


20. Juni 1987
Hamburger SV – Stuttgarter Kickers
3 : 1 (1:1)
76.000 Zuschauer

Fußball - Freundschaftspiel


12. August 1987
  Deutschland – Frankreich  
2 : 1 (2:0)
31.000 Zuschauer

1988

Vier-Länder-Turnier 1988


Halbfinale 31. März 1988
    Deutschland – Schweden  
  2 : 4 i.E.(1:1)
  23.709 Zuschauer
 
Halbfinale 31. März 1988
    Sowjetunion – Argentinien  
  4 : 2
 
Spiel um Platz 3 2. April 1988
    Deutschland – Argentinien  
  1 : 0 (1:0)
  25.000 Zuschauer
Finale 2. April 1988
  Schweden – Sowjetunion  
2 : 0
25.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


28. Mai 1988
TSV Siegen – FC Bayern München
4 : 0 (2:0)
10.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


28. Mai 1988
Eintracht Frankfurt – VfL Bochum
1 : 0 (0:0)
76.000 Zuschauer (ausverkauf)

1989

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


24. Juni 1989
TSV Siegen – FSV Frankfurt
5 : 1 (3:0)
10.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


24. Juni 1989
Borussia Dortmund – Werder Bremen
4 : 1 (1:1)
76.000 Zuschauer (ausverkauft)

1990

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


19. Mai 1990
FSV Frankfurt – FC Bayern München
1 : 0 (1:0)
15.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


19. Mai 1990
Werder Bremen – 1. FC Kaiserslautern
2 : 3 (0:3)
76.391 Zuschauer

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: 10.000 m


18. August 1989
Arturo Barrios (MEX)  
27:08,23 min

Konzert


6. Juni 1990
The Rollings Stones
Steel Wheel/Urban Jungle Tour
60.000 Zuschauer

American Football - NFL Pre-Season - Game 1


11. August 1990
Los Angeles Rams @ Kansas City
19 : 3

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: 1.000 m


17. August 1990
Christian Wachtel (DDR) 
2:30,57 min

1991

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


22. Juni 1991
Grün-Weiß Brauweiler – TSV Siegen
1 : 0 (1:0)
5.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


22. Juni 1991
Werder Bremen – 1. FC Köln
4 : 3 i.E. (1:1,0:0)
73.000 Zuschauer

American Football - NFL Pre-Season - Game 2


3. August 1991
Chicago Bears @ San Francisco 49ers
7 : 21

1992

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


23. Mai 1992
FSV Frankfurt – TSV Siegen
1 : 0 (0:0)
30.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


23. Mai 1992
Borussia Mönchengladbach – Hannover 96
3 : 4 i.E. (0:0)
76.200 Zuschauer

Konzert


26. Mai 1992
Gun N´ Roses
Use Your Illusion Tour
30.000 Zuschauer

American Football - NFL Pre-Season - Game 3


15. August 1992
Denver Broncos @ Miami Dolphins
27 : 31

1993

Fußball - DFB Pokalhalbfinale


31. März 1993
Hertha BSC Amateure – Chemnitzer FC
2 : 1 (2:1)
56.500 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen

12. Juni 1993
TSV Siegen – Grün-Weiß Brauweiler
6 : 5 i.E. (1:1, 0:1)
10.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


12. Juni 1993
Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC (Amateure)
1 : 0 (0:0)
76.391 Zuschauer

Konzert


15. Juni 1993
U2
Use Your Illusion Tour
40.000 Zuschauer

American Football - NFL Pre-Season - Game 2


7. August 1993
Buffalo Bills @ Minnesota Vikings
6 : 20

1994

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


14. Mai 1994
Grün-Weiß Brauweiler – TSV Siegen
2 : 1 (0:0)
30.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


14. Mai 1994
Werder Bremen – Rot-Weiss Essen
3 : 1 (2:0)
76.391 Zuschauer

Leichtathletik - 1. IPC WM der Behinderten


22. – 31. Juli 1994
Sportler 1.154
Nationen 63

American Football - NFL Pre-Season - Game 3


13. August 1994
New York Giants @ San Diego Chargers
28 : 20

1995

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


24. Juni 1995
FSV Frankfurt – TSV Siegen
3 : 1 (1:1)
25.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


24. Juni 1995
Borussia Mönchengladbach – VfL Wolfsburg
3 : 0 (1:0)
75.700 Zuschauer

Konzert


17. August 1995
The Rollings Stones
Voodoo Lounge
76689 Zuschauer

Fußball - EM-1996-Qualifikation

15. November 1995
  Deutschland – Bulgarien  
3 : 1 (0:0)
75.841 Zuschauer

1996

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


25. Mai 1996
FSV Frankfurt – SC Klinge Seckach
2 : 1 (1:1)
40.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


25. Mai 1996
Karlsruher SC – 1. FC Kaiserlsautern
0 : 1 (0:1)
75.800 Zuschauer

1997

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


14. Juni 1997
Grün-Weiß Brauweiler – FC Eintracht Rheine
3 : 1 (1:0)
30.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


14. Juni 1997
VfB Stuttgart – FC Energie Cottbus
2 : 0 (1:0)
76.400 Zuschauer

Konzert


1. August 1997
Michael Jackson
HIStory World Tour
77000 Zuschauer

Fußball - WM-1998-Qualifikation


6. September 1997
  Deutschland – Portugal  
1 : 1 (0:0)
75.841 Zuschauer

1998

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


16. Mai 1988
FCR Duisburg FSV Frankfurt
6 : 2 (4:1)
35.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


16. Mai 1998
FC  Bayern München – MSV Duisburg
2 : 1 (0:1)
75.800 Zuschauer

Konzert


26. August 1998
The Rollings Stones
Bridge to Babylon
70.000 Zuschauer

1999

American Football - NFL Europe


1999 – 2007
Heimat von Berlin Thunder

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


12. Juni 1999
FCR Duisburg – 1. FFC Frankfurt
0 : 1 (0:1)
20.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


12. Juni 1999
Werder Bremen – FC Bayern München
5 : 4 i.E.(1:1)
75.841 Zuschauer

Konzert


19. Juni 1999
Marius Müller-Westernhagen
Radio Maria Tour
75.000 Zuschauer

Konzert


12. Juli 1999
Wolfgang Petry
Einfach Geil Tournee
60.000 Zuschauer

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: 2.000 m


7. September 1999
Hicham El Guerrouj (MAR)
4:44,79 min

Champions League 1999/00


3. Qualifikationrunde 11. August 1999
Hinspiel (Rückspiel 0:0) Herha BSC – Aborthosis Famagusta
2 : 0 (1:0)
42.500 Zuschauer
Gruppe H: 2.Spiel 21. September 1999
Rückspiel: Herha BSC – FC Chelsea
6.Spiel: 0:2 2 : 1 (1:0)
51.000 Zuschauer
Gruppe H: 4.Spiel 20. Oktober 1999
Hin: Herha BSC – AC Mailand
3.Spiel: 1:1 1: 0 (1:0)
75.000 Zuschauer
Gruppe H: 6.Spiel 26. Oktober 1999
Hinspiel: Herha BSC – Galatasary Istanbul
1.Spiel: 2:2 1 : 4 (1:0)
71.500 Zuschauer
Gruppe A: 1.Spiel 23. November 1999
Rückspiel: Herha BSC – FC Barcelona
5.Spiel: 0:2 2 : 1 (1:0)
60.500 Zuschauer
Gruppe A: 3.Spiel 20. Oktober 1999
Hinspiel: Herha BSC – Sparta Prag
4.Spiel: 0:1 1: 0 (1:0)
30.300 Zuschauer
Gruppe A: 6.Spiel 26. Oktober 1999
Hinspiel: Herha BSC – FC Porto
2.Spiel: 2:2 1 : 1 (0:0)
30.500 Zuschauer

2000

Umbau und Moderniesierung


Ab dem Jahr 2000 wurde das Olympiastadion Berlin im laufenden Betrieb grundlegend modesiert. Bei den Umbauten mußte auch auf den Denkmalschutz geachtet werden. So wurden die alten Natursteine einzeln sandgestrahlt, dadurch konnte von der historischen Bausubstanz 70 Prozent erhalten werden. Es wurde die Wettkampffläche abgesenkt. Das Stadion wurde komplettt überdacht. Am Dach befindet sich auch der sogenannter „Feuerring“. Die durchgängige Flutlichtbeleuchtung sorgt dafür, dass keine Schatten oder Halbschatten entstehen. Auf Kosten des Fußball-Bundesligisten Hertha BSC wurde eine blaue Tartanbahn verlegt. Als Vorgabe vom Denkmalschutz, wurden alle Ein- und Umbauten mit zusätzlichen Decken und Wandverkleidung wiederentfernbar gestaltet. Theoretisch kann der Zustand vor 2000 wieder hergestellt werden. Die Umgänge des Stadion wurde mit neuen Feuerhaltern installiert.

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


6. Mai 2000
1. FFC Frankfurt – Sportfreunde Siegen
2 : 1 (0:0)
20.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


6. Mai 2000
Werder Bremen – FC Bayern München
0 : 3 (0:0)
76.000 Zuschauer

Konzert


21. Juli 2000
Tina Turner
Twenty Four Seven Tour
50.000 Zuschauer

UEFA Cup 2000/01


1. Runde 21. September 2000
Rückspiel (Hinspiel 2:1) Hertha BSC – FC Zimbru Chisinau
2 : 0 (0:0)
23.600 Zuschauer
2. Runde 26. Oktober 2000
Hinspiel (Rückspiel 1:1) Hertha BSC – Amica Wronki
3 : 1 (1:0)
13.500 Zuschauer
3. Runde 26. Oktober 2000
Hinspiel (Rückspiel 1:2) Hertha BSC – Inter Mailand
0 : 0 (0:0)
39.100 Zuschauer

2001

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


26. Mai 2001
1. FFC Frankfurt – FFC Flaesheim-Hillen
2 : 1 (0:1)
30.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


26. Mai 2001
1. FC Union Berlin – FC Schalke 04
0 : 2 (0:0)
73.011 Zuschauer

Fußball - UEFA Cup 2001/02


1. Runde 25. September 2001
Rückspiel (Hinspiel 2:0) Hertha BSC – FC Venlo
1 : 0 (0:0)
9.000 Zuschauer
2. Runde 1. November 2001
Rückspiel (Hinspiel 1:0) Hertha BSC – Viking Stavanger
2 : 0 (2:0)
19.000 Zuschauer
3. Runde 6. Dezember 2001
Rückspiel (Hinspiel 0:0) Hertha BSC – Servette FC
0 : 3 (0:1)
10.000 Zuschauer

2002

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


11. Mai 2002
1. FFC Frankfurt – Hamburger SV
5 : 0 (2:0)
20.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


11. Mai 2002
FC Schalke 04 – Bayern 04 Leverkusen
4 : 2 (1:1)
70.000 Zuschauer

Fußball - UEFA Cup 2002/03


1. Runde 1. Oktober 2002
Rückspiel (Hinspiel 0:0) Hertha BSC – FC Aberdeen
1 : 0 (0:0)
37.700 Zuschauer
2. Runde 7. November 2002
Rückspiel (Hinspiel 1:0) Hertha BSC – Apoel Nikosia
4 : 0 (2:0)
10.100 Zuschauer
3. Runde 26. November 2002
Hinspiel (Rückspiel 0:0) Hertha BSC – FC Fulham
2 : 1 (1:0)
18.000 Zuschauer

2003

Fußball - UEFA Cup 2002/03


Achtelfinale 20. Februar 2003
Hinspiel (Rückspiel 0:1) Hertha BSC – Boavista Porto
3 : 2 (2:1)
15.600 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


31. Mai 2003
1. FFC Frankfurt – FCR 2001 Duisburg
1 : 0 (0:0)
30.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


31. Mai 2003
FC  Bayern München – 1. FC Kaiserslautern
3 : 1 (2:0)
70.490 Zuschauer

Konzert


15. Juni 2003
The Rollings Stones
Licks Tour
60.000 Zuschauer

Fußball - UEFA Cup 2003/04


1. Runde 24. September 2003
Hinspiel (Rückspiel 0:1) Hertha BSC – Groclin Grodzisk
0 : 0 (0:0)
37.700 Zuschauer

2004

Ende der Umbau- und Moderniesiersmaßnahmen


Auszeichnung


Deutscher Stahlbaupreis 2004

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


29. Mai 2004
1. FFC Frankfurt – 1. FFC Turbine Potsdam
0 : 3  (0:1)
30.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


29. Mai 2004
Werder Bremen – Alemannia Aachen
3 : 2 (2:0)
71.682 Zuschauer

Fußball - Freundschaftspiel


8. September 2004
  Deutschland – Brasilien  
1 : 1 (1:1)
74.315 Zuschauer

2005

Auszeichnung


Licht-Architektur-Preis 2005

Insolvente Baufirma


Die Firma Walter Bau AG, die für den Umbau des Olympiastadion Berlin verantwortich war, mußte am 1. Februar 2005 Insolvenz anmelden. Die Firma befand sich allerdings schon vor Beginn der  Bauabeiten in wirtschaftlichen Schwierigkeiten.

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


28. Mai 2005
1. FFC Frankfurt – 1. FFC Turbine Potsdam
3 : 0 (2:0)
30.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


28. Mai 2005
FC Schalke 04 – FC Bayern München
1 : 2 (1:1)
74.349 Zuschauer

Konzert


7. Juli 2005
U2
Zoo TV Tour
70.000 Zuschauer

UEFA Europa League 2005/06


1. Runde 29. September 2005
Rückspiel (Hinspiel 1:0) Herha BSC– Apoel Nikosia
3 : 1 (2:0)
22.600 Zuschauer
Gruppe H: 2.Spiel 21. September 2005
Herha BSC – RC Lens
0 : 0 (0:0)
18.500 Zuschauer
Gruppe H: 4.Spiel 20. Oktober 2005
Herha BSC – Steaua Bukarest
0 : 0 (0:0)
15.000 Zuschauer

2006

Auszeichnung


Architekturpreis Berlin 2006

UEFA Europa League 2005/06


Achtelfinale 15. Februar 2006
Hinspiel (Rückspiel 0:2) Herha BSC – Rapid Bukarest
0 : 1 (0:0)
13.400 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


29. April 2006
1. FFC Frankfurt – 1. FFC Turbine Potsdam
2 : 0 (0:0)
20.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


29: April 2006
FC Schalke 04 – FC Bayern München
0 : 1 (0:0)
74.349 Zuschauer

Fußball WM 2006


Gruppe A 20. Juni 2006
    Ecuador – Deutschland  
  0 : 3 (0:2)
  72.000 Zuschauer (ausverkauft)
 
Gruppe B 15. Juni 2006
    Schweden – Paraguay  
  1 : 0 (0:0)
  72.000 Zuschauer (ausverkauft)
 
Gruppe F 13. Juni 2006
    Brasilien – Kroatien  
  1 : 0 (1:0)
  72000 Zuschauer (ausverkauft)
 
Gruppe H 23. Juni 2006
    Ukraine – Tunesien  
  1 : 0 (0:0)
  72.000 Zuschauer (ausverkauft)
 
Viertelfinale 30. Juni 2006
    Deutschland – Argentinien  
  4 : 2 n.E. (1:1;0:0)
  72.000 Zuschauer (ausverkauft)
Finale 9. Juli 2006
    Italien – Frankreich  
  5 : 3 n.E. (1:1;1:1)
  69.000 Zuschauer (ausverkauft)

Konzert


21. Juli  2006
The Rollings Stones
A Bigger Bang Tour
60.000 Zuschauer

Konzert


27. und 28.07.2006
Robbie Williams
The Close Encounters Tour
120.000 Zuschauer (beider Tage)

Ui Cup 2006/07


3. Runde 16. Juli 2006
Hinspiel (Rückspiel 2:2) Herha BSC – FK Moskau
0 : 0 (0:0)
8.400 Zuschauer

UEFA Europa League 2006/07


2. Qualifikationrunde 10. August 2006
Hinspiel (Rückspiel 2:2) Herha BSC – FC Ameri Tiflis
1 : 0 (0:0)
7.400 Zuschauer
1. Runde 14. September 2006
Hinspiel (Rückspiel 0:1) Herha BSC – Odense BK
2 : 2 (1:1)
12.800 Zuschauer

2007

Auszeichnungen


BDA-Architekturpreis Nike 2007 in der Kategorie beste Raumwirkung
IOC/IAKS Award in Gold 2007
IPC/IAKS Sonderpreis 2007
iF Gold Award 2007: Kapelle im Olympiastadion Berlin
red dot award 2007: Kapelle im Olympiastadion Berlin

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


26. Mai 2007
1. FFC Frankfurt – FCR 2001 Duisburg
4 : 1 i.E. (1:1, 1:1)
20.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


26. Mai 2007
VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg
2 : 3 n.V. (2:2, 1:1)
74.400 Zuschauer

Konzert


13. Juni 2007
Herbert Grönemeyer
12 Tour

Konzert


3. Juli 2007
Genesis
Turn it on again: The Tour
60.000 Zuschauer

2008

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


19. April 2008
1.FC Saarbrücken – 1. FFC Frankfurt
1 : 5 (1:1)
20.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


19. April 2008
Borussia Dortmund – FC Bayern München
1 : 2 n.V. (1:1, 0:1)
74244 Zuschauer

Konzert


12. Juli 2008
Mario Barth
Stadion Tour
70.000 Zuschauer

Konzert


28. August 2008
Madonna
Sticky & Sweet Tour
50.000 Zuschauer

UEFA Europa League 2008/09


3. Qualifikationrunde 16. September 2008
Hinspiel (Rückspiel 0:0) Herha BSC – St. Patrick`s Athletic
  2 : 0 (0:0)
  13.000 Zuschauer
 
Gruppe B: 2.Spiel 23. Oktober 2008
  Herha BSC – Benefica Lissabon
  1 : 1 (0:0)
  25.000 Zuschauer
 
Gruppe B: 4.Spiel 3. Dezember 2008
  Herha BSC – Galatasaray Istanbul
  0 : 1 (0:0)
  62.000 Zuschauer

Fußball - Freundschaftspiel


19. November 2008
  Deutschland – England  
1 : 2 (0:1)
74.244 Zuschauer

2009

Fußball - DFB Pokalfinale der Frauen


30. Mai 2009
1. FFC Turbine Potsdam – FCR 2001 Duisburg
0 : 1 (0:0)
20.000 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


30. Mai 2009
Bayer 04 Leverkusen – Werder Bremen
0 : 1 (0:0)
72.954 Zuschauer

Konzert


10. Juni 2009
Depeche Mode
Tour of the Universe
60.000 Zuschauer

Konzert


18. August 2009
U2
360° Tour
88.265 Zuschauer

Leichtathletik - 12. Weltmeisterschaften


5. – 23. August 2009
Athleten 2013
Länder 201
Wettbewerbe 47
Weltrekorde WM 2009
100 m 16. August 2009
  Usain Bolt (JAM)   
  9,58 s
 
200 m 16. August 2009
  Usain Bolt (JAM)  
  19,19 s
 
Hammerwurf 16. August 2009
  Anita Włodarczyk (POL)  
  77,96 m

UEFA Europa League 2009/10


Qualifikationrunde 27. August 2009
Rückspiel (Hinspiel 1:2) Herha BSC – Bröndby IF
3 : 1 (0:0)
14.700 Zuschauer
Gruppe D: 1.Spiel 17. September 2009
Rückspiel: Herha BSC – FK Ventspils
5.Spiel: 1:0 1 : 1 (1:0)
13.500 Zuschauer
Gruppe D: 3.Spiel 22. Oktober 2009
Rückspiel: Herha BSC – SC Heerenveen
4.Spiel: 3:2 0 : 1 (0:1)
13.100 Zuschauer
Gruppe D: 6.Spiel 16. Dezember 2009
Hinspiel: Herha BSC – Sporting Lissabon
2.Spiel: 0:1 1 : 0 (0:0)
14400 Zuschauer

2010

UEFA Europa League 2009/10


Sechzehntelfinale 18. Februar 2010
Hinspiel (Rückspiel 0:4) Herha BSC – Benfica Lissabon
1 : 1 (1:1)
13.700 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


15. Mai 2010
Werder Bremen – FC Bayern München
0 : 4 (0:1)
75.420 Zuschauer

Konzert


22. Juni 2010
AC/DC
Black Ice World Tour
65.958 Zuschauer

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: 800 m


22. August 2010
David Rudisha (KEN)  
1:41,09 min

Fußball - EM-2012-Qualifikation


8. Oktober 2010
  Deutschland – Türkei  
3 : 0 (1:0)
74.244 Zuschauer

2011

Fußball - DFB Pokalfinale


21. Mai 2011
MSV Duisburg – FC Schalke 04
0 : 5 (0:3)
75.708 Zuschauer

Konzert


5. Juni 2011
Herbert Grönemeyer
Schiffsverkehr Tour
55.000 Zuschauer

Kirche


22. September 2011
Heilige Messe mit Papst Benedikt XVI
60.000 Zuschauer

Fußball - Frauen WM 2011


Gruppe A 26. Juni 2011
Eröffnungspiel Deutschland – Kanada
2 : 1 (2:0)
73.680 Zuschauer (ausverkauft)

2012

Fußball - DFB Pokalfinale


12. Mai 2012
Borussia Dortmund – FC Bayern München
5 : 2 (3:1)
75.708 Zuschauer

Konzert


30. Mai 2012
Bruce Springsteen
Wrecking Ball World Tour
58.000 Zuschauer

Fußball - WM-2014-Qualifikation


16. Oktober 2012
  Deutschland – Schweden  
4 : 4 (3:0)
72.369 Zuschauer

2013

Fußball - DFB Pokalfinale


1. Juni 2013
FC  Bayern München – VfB Stuttgart
3 : 2 (1:0)
74.220 Zuschauer

Konzert


9. Juni 2013
Depeche Mode
Delta Machine Tour
66.000  Zuschauer

2014

Fußball - DFB Pokalfinale


17. Mai 2014
Borussia Dortmund – FC Bayern München
0 : 2 (0:0)
76.197 Zuschauer

Konzert


7. und 8. Juni 2014
Mario Barth
Stadion Tour
100.000 Zuschauer (beide Tage)

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: Hammerwurf


31. August 2014
Anita Włodarczyk (POL)  
79,58 m

2015

Auszeichnung


AKS All-Time-Award 2015[25][26]

Fußball - DFB Pokalfinale


30. Mai 2015
Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg
1 : 3 (1:3)
75.815 Zuschauer

UEFA Champions League Finale 2015


6. Juni 2015
Juventus Turin – FC Barcelona
1 : 3 (0:1)
70.442 Zuschauer

Konzert


25. Juni 2015
AC/DC
Rock or Bust World Tour
70.000 Zuschauer

Konzert


4. und 5. Juli 2015
Helene Fischer
Stadion Tour 2015
120.000 Zuschauer (beide Tage)

Leichtathletik - ISTAF - Weltrekord: 2.000 m Hindernis


6. September 2015
Virginia Nyambura Nganga  (KEN)  
6:02,16 min

2016

Fußball - Freundschaftspiel


26. März 2016
Deutschland – England
2 : 3 (1:0)
72.000 Zuschauer

Fußball - DFB Halbfinale


20. April 2016
Hertha BSC – Borussia Dortmund
0 : 3 (0:1)
76.233 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


21. Mai 2016
FC  Bayern München – Borussia Dortmund
4 : 3 i.E. (0:0)
74.322 Zuschauer

Konzert


19. Juni 2016
Bruce Springsteen
The River Tour
68.000 Zuschauer

Konzert


29. Juni 2016
Coldplay
A head full of Dreams Tour
68.047 Zuschauer

2017

UEFA Europa League 2017/18


Gruppe J: 1.Spiel 14. September 2017
Rückspiel: Herha BSC – Athletico Bilbao
5.Spiel: 2:3 0 : 0 (0:0)
28.832 Zuschauer
Gruppe J: 4.Spiel 2. November 2017
Hinspiel: Herha BSC – Zorya Lugansk
3.Spiel: 1:2 2 : 0 (1:0)
20.358 Zuschauer
Gruppe J: 6.Spiel 7. Dezember 2017
Hinspiel: Herha BSC – Östersunds FK
2.Spiel: 0:1 1 :1 (0:0)
15.686 Zuschauer

Fußball - DFB Pokalfinale


27. Mai 2017
Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund
1 : 2 (1:1)
74.322 Zuschauer (ausverkauft)

Konzert


12. Juli 2017
U2
The Joshua Tree Tour
71.039 Zuschauer

2018

Fußball - Länderspiel


27. März 2018
Deutschland – Brasilien
0 : 1 (0:1)
72.717 Zuschauer

Zukunft

Umbau oder Neubau zum reinen Fußballstadion?


Auf Wunsch von Hertha BSC und der Berliner SPD, sollte im Olympiastadion Berlin die Rundbahn entfernt werden. Damit man ein reines Fussballstadion bekommen. Deswegen kam es im Mai 2017 zu vielen Protesten von Leichtahtletikfunktionären, deutschen und Internationalen Spitzensporter. Zu den zählte z.B. Usain Bolt (Jamaika), der sich für den Erhalt „seiner Weltrekordbahn“ (100m, 200m) ausgesprochen hat. Es scheint aber immer unwahrscheinlicher zu werden, da der Berliner Senat im Investionsplan bis 2021 vom September 2017, keine Mittel vorgesehen sind. Hertha BSC überlegt den Bau eines selbst finanzierten neue Stadion.[17][18][19][20] [21]

Wissenwertes

Trivia

Die sechs Türme


Der Eingangsbereich des Olympiastadion Berlin am Osttor wird durch zwei 35 Meter hohe Türme, den Preußenturm im Norden und den Bayernturm im Süden hervorgehoben. Dazwischen hängen die Olympischen Ringe. Am Übergang zum Maifeld stehen weitere vier derartige Türme, symmetrisch zur Ost-West-Achse angeordnet. Friesen- und Sachsenturm nördlich und Franken- und Schwabenturm südlich der Achse.

Zuschauerrekord


Am 26. September 1969 wurde im Spiel Hertha BSC gegen den 1. FC Köln im Olympiastadion Berlin mit 88.075 Zuschauern die bis dahin höchste Zuschauerzahl in einem Bundesligaspiel erreicht.

Kapelle


Seit 2004 besitzt das Olympiastadion Berlin eine christliche Kapelle, deren Wände mit Blattgold belegt sind. Die Glockengeläut-Tonbandaufnahme, wurde in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche aufgenommen.

Absage WM Eröffnungsfeier


Am 13. Januar 2006 hat die FIFA, eine geplante Fußball-Weltmeisterschaft Eröffnungsfeier im Olympiastadion Berlin absagt. Als Grund wurde mögliche Rasenschäden genannt. Der österreichische Künstler André Hell sollte diese gestalten.

Mario Barth


Am 12. Juli 2008 stellte Mario Barth den Weltrekord als „Live-Comedian mit den meisten Zuschauern“ auf, indem er vor 70.000 Zuschauern im Olympiastadion Berlin auftrat

Depeche Mode


Ein Teil des Depeche Modes Song „Should Be Higher“ wurde für das Musikvideo verwendet. Der Ton stammt komplett vom Konzert aus dem  Olympiastadion Berlin. Das Video wurde 2013 veröffentlicht.

Literatur über Olympiastadion Berlin

Olympiastadion Berlin und Olympisches Dorf
 
Stephan Brandt
Sutton Verlag, Erfurt 2015
ISBN 978-3-95400-494-2
Olympiastadion Berlin und Olympisches Dorf Elstal
 
Martin Kaule
Ch. Links Verlag, Berlin 2014
ISBN 978-3-86153-766-3
Olympiastadion Berlin –
Steine beginnen zu reden
 
Volker Kluge
Parthos-Verlag, Berlin 1999
ISBN 3-932529-28-6
Hertha BSC Berlin

Heimteam Olympiastadion Berlin

Heimmannschaft Hertha BSC Berlin
Offiziell Hertha, Berliner Sport-Club e.V.
Vereinsfarben Blau, Weiß
Liga 1. Bundesliga
Platzierung 2017/18 10
Marktwert 114,63 Mio. €
 
Gründung 25. Juli 1892
Mitglieder (23. November 2017) 35.800
 
125 Jahre Hertha BSC
Club-Link herthabsc.de
hertha_bsc_berlin_flag_klein

copyright: RonnyK / pixabay.com

Atmosphäre Olympiastadion Berlin

Heimspiel

Stadionsprecher


Fabian von Wachsmann

Stadionbier


Carlsberg

Vereinsmaskottchen


Herthinho (Bär)

Stadion Zeitung
Online Tickets
Ticketbörse
Bezahlsystem im Stadion
Fanhaus

Fanbetreung

Fanbeautragter


Donato Melillo (Abteilungsleiter)
Julia Reimann
Stefano Bazzano
Phone: 030 – 300 928 532
fanbetreuung@herthabsc.de

Behindertenfanbeauftragte


Andreas Blaszyk
Phone: 030-300928555
handicap@herthabsc.de

Fanbetreuer


Ralf Berlin
Marko Bömken
Uwe Michels

Fanshops

Fanshop Olympiastadion


Olympiastadion Berlin
14053 Berlin

Fanshop Hauptbahnhof


Europaplatz 1
10557 Berlin

Fanshop LP12


Mall of Berlin
Leipziger Pl. 12
10117 Berlin

Fanshop Europa Center


Breitscheidplatz 9-12
10789 Berlin

Stadiontouren Olympiastadion Berlin

Highlight Tour


Art der Tour Einzeltour
Dauer 60-75 min
Preise
  Erwachsene 11 €
  Ermäßigt 9.5 €
  Kinder 6-14 Jahren 8 €
  Family Card
  (2 Erwachsene /
   Kinder bis 16) 24 €
Art der Tour Kleingruppen
Sprachen Deutsch / Englisch /
  Spanisch / Französisch
Maximale Teilnehmer 15 Personen
Dauer 90 min
Preis 150 €
 
   
Art der Tour Großgruppen
Sprachen Deutsch / Englisch /
  Spanisch / Französisch
Maximale Teilnehmer 30 Personen
Dauer 90 min
Preis 230 €

Premium Tour


Art der Tour Einzeltour
Dauer 120 min
Preise
  Erwachsene 13.00 €
  Ermäßigt 11.50 €
  Kinder 6-14 Jahren 10.00 €
  Family Card
  (2 Erwachsene /
  Kinder bis 16) 28.00 €
Art der Tour Kleingruppen
Sprachen Deutsch / Englisch /
  Spanisch / Französisch
Maximale Teilnehmer 15 Personen
Dauer 120 min
Preis 170 €
Art der Tour Großgruppen
Sprachen Deutsch / Englisch /
  Spanisch / Französisch
Maximale Teilnehmer 30 Personen
Dauer 120 min
Preis 270 €

Themen Tour


Art der Tour Großgruppen
Themen Angebote Architektur, Geschichte,
  Sport oder Hertha BSC
Sprachen Deutsch / Englisch /
  Spanisch / Französisch
Maximale Teilnehmer 30 Personen
Dauer 90 min
Preis 210 €

Themen Premium Tour


Art der Tour Großgruppen
Themen Angebote Architektur, Geschichte,
  Sport oder Hertha BSC
Sprachen Deutsch / Englisch /
  Spanisch / Französisch
Maximale Teilnehmer 30 Personen
Dauer 120 min
Preis 250 €

Hertha BSC-Tour


Art der Tour Gruppentour
Maximale Teilnehmer 10 Kinder und eine Erwachsene Begleitperson
Preis 235 €
  je weitere Begleitperson 20 €

Geburtstags Tour


Art der Tour Großgruppen
Themen Angebote Architektur, Geschichte,
  Sport oder Hertha BSC
Sprachen Deutsch / Englisch /
  Spanisch / Französisch
Maximale Teilnehmer 30 Personen
Dauer 120 min
Preis 250 €

Technik Tour


Art der Tour Gruppentour
Maximale Teilnehmer 15 Personen
Preis 185 €

Exklusive Technik Tour


Art der Tour Gruppentour
Maximale Teilnehmer 15 Personen
Preis 265 €

Schulklassen


Art der Tour Gruppentour
Maximale Teilnehmer 15 Personen
Preis 185 €

Interaktive Workshop für Schulklassen


Schule Grundschule
Preis 250 €
 
Schule Primarstufe
Preis 580 €

Anreise

mit Öffentlichen Verkehrsmitteln

Fahrplanauskunft Verkehrsverbund VBB
Abfahrtsort Hauptbahnhof
S-Bahn Linie S9 – S Spandau Bhf
Fahrzeit  ca. 20 min
Ausstieg S Olympiastadion (Berlin)
 
Fußweg zum Stadion ca. 7 min
berlin_hauptbahnhof

copyright: stadionguide.com

mit dem eigenem Fahrzeug

Adresse Olympiastadion Berlin


Olympischer Platz 3
14053 Berlin

Umweltzone Berlin


Schadstoffplakette grün

Aus Richtung Hamburg/Rostock


A100 Stadtring Richtung Charlottenburg
Ausfahrt Kaiserdamm Süd
Kaiserdamm entlang über den Theodor-Heuss-Platz, in Richtung
Spandau (Heerstraße) immer geradeaus fahren, rechts halten
rechts in die Flatowallee abbiegen, direkte Zufahrt zum Stadion / Südtor
alternativ: Zufahrt zur Tiefgarage Süd – von Flatowallee links abbiegen;
Jesse-Owens-Allee folgen, nach ca. 100 m rechts Zufahrt zur Tiefgarage Süd
des Olympiastadion Berlin

Aus Richtung München/Nürnberg, Hannover/Magdeburg, Leipzig


Über die Avus (A115) Richtung
Autobahndreieck Funkturm
Ausfahrt Messedamm
(Richtung A100), rechts halten
an der zweiten Ampel links abbiegen
rechts in die Jafféstraße bis zur Heerstraße
links in die Heerstraße abbiegen, rechte Fahrspur
rechts in die Flatowallee abbiegen, direkte Zufahrt zum
Olympiastadion Berlin / Stadion / Südtor

Parken am Olympiastadion Berlin

Olympischer Platz
Behindertenparkplätze (max 2,8t)
PO4
PO5